Eine erfolgreiche junge Frau sein

Jede junge Frau will in ihrem Privat- und Berufsleben erfolgreich sein. Aber der Weg zu Erfolg kann schwierig sein und um darauf zuzusteuern ist es nötig, dass du in zahlreichen Aspekten deines Lebens aktiv handelst. Aber mit etwas Engagement und durch das Befolgen einiger entscheidender Tipps, wirst du den Weg zu persönlichem und beruflichem Erfolg ebnen.

Methode 1 von 2: Persönlich erfolgreich sein

  1. Setze dir Ziele. Bevor du den Weg des Erfolgs in deinem Privatleben beschreiten kannst, ist es ratsam, dir selbst Ziele zu setzen. Indem du auf greifbare Weise festlegst, welches deine kurz-, mittel- und langfristigen Ziele sind, hast du eine einfache Möglichkeit, dich an die Dinge zu erinnern, auf die du hinarbeitest.
    • Schreibe deine Ziele auf Papier. Wenn du einen sichtbaren Anhaltspunkt hast, dann erinnert dich das an deine Ziele und bekräftigt sie. Du könntest zum Beispiel das Folgende schreiben: “Mein kurzfristiges Ziel ist es, einen netten Partner zu finden und meinen Masterabschluss zu machen. Mein mittelfristiges Ziel ist es, mich zu verloben und einen aufregenden Job zu finden. Mein langfristiges Ziel ist es, zu heiraten und eine Familie zu gründen und gleichzeitig eine erfolgreiche Finanzplanerin zu sein.”
    • Aktualisiere deine Ziele, wenn du sie erreichst. Ein- oder zweimal im Jahr schätze deine Ziele neu ein, um sicherzustellen, dass sie noch realistisch und erreichbar sind.
    • Wenn du dir unrealistische Ziele setzt, verursacht das bei dir nicht nur unnötigen Sorgen, sondern kann auch deinen Erfolg behindern und die Fähigkeit, andere Ziele zu erreichen.Ziehe es in Erwägung, mit einem Therapeuten über das Setzen persönlicher Ziele oder über Ängste, die mit diesen in Beziehung stehen, zu sprechen.
    • Wisse, dass deine To-do-Liste und Ziele niemals abgearbeitet sein werden und dass dies in Ordnung ist. Wenn du deine Ziele erreichst und Dinge von deiner To-do-Liste streichst, wirst du auch neue Dinge hinzufügen.
  2. Sei zuversichtlich und glaube, dass du erfolgreich sein wirst. Zwei der Eigenschaften erfolgreicher Menschen sind die folgenden: Sie haben nicht nur Vertrauen in sich selbst, sondern glauben auch an ihre Fähigkeit, erfolgreich zu sein.Indem du Zuversicht in dir selbst und anderen kultivierst und projizierst, bringst du dich auf den Weg zu Erfolg.
    • Selbstvertrauen kommt aus vielen Quellen, einschließlich des Wissens, dass du eine gute Bildung und Ausbildung hast, gute Beziehungen oder sogar, dass du gut aussiehst. Wenn dir in bestimmten Gebieten Selbstvertrauen fehlt, dann unternimm aktiv Schritte, um ihm einen Schub zu geben.
    • Wenn du dich zum Beispiel nicht selbstsicher fühlst, weil deine Freunde beruflich erfolgreicher sind, dann arbeite darauf hin, durch Bildung oder sogar eine Beförderung mehr beruflichen Erfolg zu erlangen. Wenn deine Erscheinung dafür sorgt, dass du dich nicht selbstsicher fühlst, dann verbessere sie. Etwas Simples wie eine aufgefrischte Haarfarbe kann Wunder bewirken.
    • Es ist wichtig zu wissen, dass, selbst wenn du selbstsicher und erfolgreich bist, Scheitern dazugehört.
    • Enttäuschung und Scheitern sind Komponenten des Erfolgs.Selbst jemand wie die Autorin J.K. Rowling scheiterte, bevor sie den großen Erfolg landete.
  3. Erwarte von dir selbst – oder von irgendjemand anderem – keine Perfektion. Während du danach strebst, deine Ziele zu verwirklichen, selbstsicher zu sein und an deinen Erfolg zu glauben, ist es wichtig, von dir selbst oder den Menschen um dich herum keine Perfektion zu erwarten. Vielmehr behindert der Versuch, perfekt zu sein oft deine Fähigkeit, etwas gut zu verrichten und er kann die Menschen in deiner Umgebung verstimmen.
    • Perfektionismus bedeutet nicht, dass du nicht versuchst, dein Bestes zu geben, es bedeutet, dass du nach einem unerreichbaren Ziel greifst.Wenn du zum Beispiel versuchst, den “perfekten” Körper zu haben, dann kann jeder kleine Rückschlag dich davon abhalten, Spaß zu haben. Es ist am besten, dich so zu lieben, wie du bist und von diesem Punkt aus etwas zu bewirken.
    • Wenn du von anderen Perfektion erwartest, dann kann das deine Beziehungen ernsthaft und negativ beeinflussen und sogar dazu führen, dass sie zerbrechen.
  4. Habe bedeutsame persönliche Beziehungen. Dich mit aufrichtigen Freunden und Kollegen zu umgeben, die dich durch gute und schlechte Zeiten hindurch unterstützen, ist entscheidend für deinen Erfolg.Es ist wichtig, diese Beziehungen über die Jahre zu erhalten, um deinen Erfolg sicherzustellen und deinem Selbstvertrauen einen Schub zu geben.
    • Zusätzlich dazu, bedeutsame Beziehungen zu Freunden, Kollegen und Familienmitgliedern zu haben, ist es auch wichtig, einen unterstützenden Partner zu haben. Ein Partner kann dir Selbstvertrauen einflößen und wird deine Ziele zu persönlichem und beruflichem Erfolg unterstützen.
    • Ein Teil davon, bedeutsame Beziehungen zu pflegen, besteht darin, dass du die Unterstützung und Liebe, die du empfängst, erwiderst.
    • Dankbarkeit auszudrücken ist ein Schlüsselfaktor, wenn es darum geht, bedeutsame Beziehungen zu haben. Es ist wichtig, jedem, der dir auf dem Weg hilft, zu zeigen, wie sehr du ihn wertschätzt.
  5. Kümmere dich körperlich und mental um dich. Du kannst nicht erfolgreich sein, wenn du dich nicht um deine körperliche und mentale Gesundheit kümmerst. Sport ist eine exzellente Möglichkeit, um Stress zu lindern und Endorphine sowie Energie zu steigern.
    • Wenn du zweimal täglich einen kurzen Spaziergang machst, wird das deinen Körper und Geist erfrischen.Ein knapp 5 Kilometer langer Lauf wird dir Zeit schenken, um persönliche oder berufliche Probleme zu lösen, wenn es nötig ist, während er deinen Körper mit notwendigem Training versorgt, um deine Gesundheit zu erhalten.
    • In einer Welt, in der du schnell mittels Handys, E-Mails und Social Media-Kanälen kontaktiert wirst, ist Zeit alleine, in der alles ausgesteckt ist, unverzichtbar, um deine Gesundheit dadurch zu erhalten, dass du den Input, den du täglich verarbeiten musst, minimierst.Du kannst zum Beispiel alle elektronischen Geräte um 22:00 Uhr ausschalten, damit du eine Stunde oder zwei Stunden nur für dich oder deine Familie hast. Eine weitere Option ist Sport (beispielsweise ein Spaziergang oder Joggen), um etwas Zeit alleine zu haben.
  6. Achte auf deine Finanzen. Es ist schwierig, persönlich erfolgreich zu sein, wenn deine Finanzen nicht in Ordnung sind. Indem du dein Finanzprofil kontrollierst, kannst du nicht nur dein Selbstvertrauen steigern, sondern dir auch Gelegenheiten wie zum Beispiel Bildung erlauben, die eventuell auftauchen.
    • Es ist wichtig, ein Budget zu haben. Wenn du weißt, woher dein Geld kommt und wie du es ausgibst, wird dir das helfen, deine Finanzen effektiver zu kontrollieren.Dazu gehört es auch, Kredite weise zu benutzen und keine spontanen Käufe zu tätigen, dir du dir nicht wirklich leisten kannst.Du solltest zum Beispiel keine Wohnung mieten, die 1350 Euro im Monat kostet, wenn du nur 1800 Euro verdienst.
    • Sorge dafür, dass du regelmäßig Geld sparst. Wenn etwas Katastrophales passiert, dann wirst du eine Reserve brauchen, die dich durch die schweren Zeiten bringt. Aber du solltest vielleicht auch für etwas Besonderes wie einen großen Urlaub sparen. Dieser ist wichtig, um dir zu helfen, deine Batterien wieder aufzuladen und – wenn du mit anderen Menschen Urlaub machst - um dich mit ihnen zu verbinden.

Methode 2 von 2: Beruflich erfolgreich sein

  1. Mache einen Plan und setze dir Ziele. Genauso wie du das für dein Privatleben tust, musst du dir Ziele für dein Berufsleben setzen. Indem du auf greifbare Weise festschreibst, welches deine kurz-, mittel- und langfristigen Ziele sind, hast du eine einfache Möglichkeit, dich an die Dinge zu erinnern, auf die du hinarbeitest. Das wird dir auch helfen, einen Plan zu formulieren, um diese Ziele zu verwirklichen.
    • Schreibe deine Ziele auf Papier auf. Es ist ratsam, eine visuelle Erinnerung deiner Ziele zu haben. Du könntest zum Beispiel schreiben: “Mein kurzfristiges Ziel ist es, ein Praktikum als Redakteurin zu machen, mein mittelfristiges Ziel ist es, einen Masterabschluss in Englisch zu machen und mein langfristiges Ziel ist es, als Chefredakteurin der Vogue zu arbeiten.”
    • Aktualisiere deine Ziele, wenn du sie erreichst. Ein- oder zweimal im Jahr schätze deine Ziele neu ein, um sicherzustellen, dass sie noch realistisch und erreichbar sind. Es ist oft nützlich, deine Ziele mit einem Kollegen oder sogar mit deinem Boss zu besprechen.
    • Setze dir keine unrealistischen Ziele. Das wird nicht nur zu unnötigen Sorgen bei dir führen, sondern kann auch deine Fähigkeit, andere Ziele zu erreichen, behindern.Wenn du im Moment in der Poststelle arbeitest, dann ist es höchst unwahrscheinlich, dass du innerhalb eines Jahres Firmenchefin sein wirst. Aber du kannst dich zum Beispiel von der Poststelle in den Bereich der Rezeption hocharbeiten und dann von dieser Position weiter nach oben.
    • Wenn du mit einem leitenden Kollegen oder einem vertrauten Dienstvorgesetzten sprichst, kann das helfen, Bedenken oder Ängste zu beseitigen, die du bezüglich deiner Karriere eventuell hast.
  2. Bekomme so viel Bildung und Ausbildung wie du kannst. Um beruflich erfolgreich zu sein ist es wesentlich, eine Ausbildung und Schulungen, die mit der Arbeit in Zusammenhang stehen, zu haben.Aber du solltest auch dafür sorgen, dass du deine Bildung und Schulungen während deiner Karriere weiter vorantreibst, damit du für deine Arbeitsstätte wertvoll bleibst oder vermarktbar bist, wenn du dich für einen Jobwechsel entscheidest.
    • Es gibt viele Möglichkeiten, um die für deinen Job notwendige Bildung zu bekommen. Es ist ratsam, Recherchen über die Anforderungen für deinen gewählten Beruf anzustellen. Wenn du zum Beispiel eine Universitätsprofessorin sein willst, dann wirst du deinen Doktor machen und Training brauchen müssen, um im Klassenraum zu agieren. Wenn du hingegen eine Hochzeitsplanerin werden willst, dann wirst du mehr On-the-Job-Training brauchen als wirkliche Studienabschlüsse.
    • Training und die Art von Bildung, die von praktischer Erfahrung kommt, ist auch sehr wertvoll, wenn du dich selbst professionell vermarktest. Wenn du zum Beispiel als Redaktionsassistentin bei einer Zeitschrift arbeitest, kann dir das helfen, einen Job als Redakteurin zu bekommen.
    • Zu wissen, dass du die richtige Bildung und das richtige Training hast, ist auch hilfreich, denn es wird dein Selbstbewusstsein aufbauen und dich für Arbeitgeber oder mögliche Arbeitgeber attraktiver machen.
  3. Habe Selbstvertrauen und glaube daran, dass du beruflich erfolgreich sein wirst. Erfolgreiche Menschen besitzen zwei Eigenschaften: Sie haben nicht nur Vertrauen in sich selbst, sondern glauben auch an ihre Fähigkeit, erfolgreich zu sein.Indem du Vertrauen in dich selbst kultivierst und projizierst, bringst du dich nicht nur selbst auf den Weg zu Erfolg, sondern auch Arbeitgeber.
    • Wenn du weißt, dass du eine gute Bildung und gutes Training genossen hast, dann kann das deinem Selbstvertrauen einen Schub geben. Wenn dir in bestimmten Gebieten Selbstbewusstsein fehlt, dann unternimm aktiv Schritte, um es zu steigern.
    • Wenn du dich zum Beispiel nicht selbstsicher fühlst, weil deine Kollegen dir bei Beförderungen oft vorgezogen werden, dann arbeite darauf hin, mittels Bildung oder sogar eines beruflichen Aufstiegs mehr beruflichen Erfolg zu erlangen. Es ist auch eine hervorragende Idee, mit deinem Boss oder einem anderen Kollegen darüber zu sprechen, wie du deine Leistung verbessern kannst.
    • Es ist wichtig zu wissen, dass Scheitern dazugehört … dies ist selbst dann so, wenn du selbstsicher und erfolgreich bist.Sowohl Bill Gates als auch Steve Jobs scheiterten, bevor sie erfolgreich wurden.
  4. Sei in Bezug auf das, was du tust, leidenschaftlich. Du kannst nicht wirklich erfolgreich sein, solange du nicht im Hinblick auf deinen Beruf leidenschaftlich bist. Wenn du deinen Job nicht liebst, dann ist es weniger wahrscheinlich, dass du alles daran setzt, um Erfolg zu haben.
    • Dein Job wird sich wie eine lästige Pflicht anfühlen, wenn du ihn nicht liebst. Das wird die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass du in deinen Aufträgen nachlässig arbeitest und nicht die Initiative suchst, die dir helfen würde, um erfolgreich zu sein.
  5. Habe keine Angst, Risiken einzugehen. Wenn du deinen beruflichen Kurs änderst, um dich selbst auf den Weg des Erfolges zu bringen, dann erfordert das das Eingehen einiger Risiken. Dies bedeutet allerdings nicht, waghalsige Entscheidungen zu treffen. Du solltest eher ein kalkuliertes Risiko eingehen.
    • Die Idee besteht darin, ein kalkuliertes Risiko einzugehen … nicht etwas, was letztlich deine Ziele behindern könnte. Du liebst zum Beispiel vielleicht deinen momentanen Arbeitsplatz, aber kommst einfach partout nicht mehr weiter. Wenn die Gelegenheit für einen beruflichen Aufstieg in einer anderen Firma aufkommt, dann wäge die Vor- und Nachteile ab und beurteile, wie viel Risiko der Wechsel für dich in persönlicher als auch beruflicher Hinsicht mit sich bringen könnte. Egal, wie du dich entscheidest, du gehst ein kalkuliertes Risiko ein.
  6. Sei ein effektiver Kommunikator. Da der Arbeitsplatz sich zunehmend in Richtung der Arbeit im Team, größerem Kundenkontakt, größerer Vielfalt und stets höherer Erwartungen an Angestellte entwickelt, ist die Fähigkeit, effektiv und positiv mit Kollegen zu kommunizieren absolut wesentlich für deinen beruflichen Erfolg. Ein guter Kommunikator zu sein erfordert alles … von der Fähigkeit, ein guter Zuhörer zu sein über Höflichkeit bis hin zur Fähigkeit, deine Dankbarkeit auszudrücken.
    • Sei ein guter Zuhörer zu jedem, der beruflich mit dir zu tun hat. Die Fähigkeit, den Bedürfnissen oder Problemen von jemandem zuzuhören wird nicht nur helfen, deine Beziehung zu der Person zu kultivieren, sondern kann dir später einmal auch bei deinen eigenen Zielen helfen.
    • Sei immer höflich zu Menschen, selbst wenn diese es nicht sind. Die Binsenwahrheit “Mit Honig fängt man mehr Fliegen als mit Essig” ist etwas, was du auf dein Berufsleben anwenden kannst. Wenn du bei Kollegen oder bei Partnern einen schlechten Eindruck hinterlässt, kann das für dich beruflich nachhaltige Konsequenzen haben.
    • Höflich zu sein umfasst auch das professionelle Überbringen schlechter Nachrichten. Wenn du zum Beispiel jemanden entlassen musst, dann sage zu der Person zunächst etwas Positives, gefolgt von der negativen Nachricht und dann packe wie bei einem Sandwich wieder ein wenig positives Feedback obendrauf.
    • Drücke deinen Kollegen gegenüber Dankbarkeit aus. Die Fähigkeit, anzuerkennen, wenn jemand dich unterstützt hat, ist wichtig, um gute Beziehungen auf der Arbeit zu erhalten. Das wird nicht nur dazu führen, dass die andere Person sich wertgeschätzt fühlt und ihr zeigen, dass du ihren Beitrag respektierst, sondern auch dazu, dass du unter deinen Kollegen persönliches Kapital erwirbst.
  7. Pflege auf der Arbeit gute Beziehungen. Ohne positive Arbeitsbeziehungen mit deinen Kollegen in all deinen Jobs, kannst du nicht erfolgreich sein. Es ist so wichtig, dein berufliches Unterstützungssystem über die Jahre zu erhalten und auszuweiten.
    • Das Netzwerken ist Teil des Pflegens von guten Arbeitsbeziehungen. Wenn du ein breites Netzwerk von Kollegen und sogar beruflichen Freunden hast, auf die du dich verlassen kannst, wird dir das beruflich nicht nur in deinem momentanen Job gute Dienste leisten, sondern auch bei früheren Kollegen oder bei deinen zukünftigen Kollegen.
    • Es ist ratsam, eine Mentorin zu haben, die in deinem Beruf Erfahrung hat. Eine solche kann in zahlreichen Bereichen wertvolle Führung bieten … zum Beispiel wenn es darum geht, Risiken einzugehen, mit Kollegen umzugehen oder deine Fähigkeiten zu verbessern.
    • Erwarte weder von dir selbst noch von deinen Kollegen Perfektion. Das kann sich ernsthaft und negativ auf deine Arbeitsbeziehungen auswirken … und auf deinen beruflichen Erfolg.
    • Wisse, dass es auch akzeptabel ist, im Irrtum zu sein, vor allem dann, wenn es bedeutet, eine berufliche Beziehung zu erhalten. Das zeigt, dass du der reifere Mensch bist.
  8. Mache Pausen und Urlaube. Zeit abseits deines Jobs zu haben (alles von zehn Minuten pro Tag bis hin zu einem kompletten Urlaub), ist für deinen Erfolg ebenso wichtig. Wenn du gewisse Zeit abwesend bist, dann wirkt das erfrischend, hilft dir beim Vermeiden eines Burnouts und kann dich wieder auf den Weg zu Erfolg bringen.
    • Mache tagsüber Pausen. Pausen geben deinem Gehirn und deinem Körper eine Chance zur Entspannung und Erfrischung.
    • Plane Jahresurlaube ein, um darüber hinaus aufzutanken. Auch wenn ein zehnminütiger Spaziergang oder ein Lauf dir helfen wird, dich während eines Arbeitstages zu entspannen, wird ein Jahresurlaub, bei dem du dich vollkommen von deinem Job lossagen kannst, deinen Körper und Geist auftanken.

Tipps

  • Wisse, dass es in Ordnung ist, Fehler zu machen … denke nur daran, aus ihnen zu lernen.
  • Sei durchweg nett und hilfsbereit.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.