Auf Demenz testen

Demenz ist eine häufige, sehr hinderliche Krankheit, und sie kann manchmal schwierig zu diagnostizieren sein. Es gibt keine bombensichere Art, selbst darauf zu testen, und ein Arztbesuch wird dringend empfohlen, falls du Symptome vermutest. Ein Freund oder Familienmitglied kann für eine allgemeine Vorstellung der kognitiven Funktionen den Mini Mental State Examination (MMSE) durchführen, aber ein Arzt kann die Ergebnisse am besten verwenden.

Methode 1 von 2: Auf einen Arztbesuch vorbereiten

  1. Lasse dir einen Termin beim Arzt geben. Die anderen Abschnitte auf dieser Seite enthalten Tests, die du zuhause machen kannst. Diese können dir einige Informationen geben, falls du keine anderen Optionen hast, aber sie sind, gemäß der Alzheimer-Gesellschaft, kein guter Ersatz für eine ärztliche Diagnose.
  2. Bereite deine Medikamenten-Vorgeschichte vor. Einige Medikamente, gesundheitliche Beschwerden und deine Familien-Vorgeschichte (die genetische Probleme anzeigt) können für dich ein höheres Risiko auf Demenz bewirken. Andere ahmen einige Symptome von Demenz nach, wie etwa Gedächtnisverlust, die aber rückgängig gemacht werden können, wenn der Arzt die Ursache entdeckt. Sei bereit, deinem Arzt die folgenden Informationen zu liefern:
    • Deine Ernährung, Alkoholgenuss und Drogengebrauch. Bringe die Packungen aller Medikamente mit, die du nimmst.
    • Weitere bekannte gesundheitliche Probleme.
    • Änderungen in deinem Verhalten (besonders auf soziale Situationen oder Essgewohnheiten bezogen).
    • Welche deiner biologisch mit dir verwandten Familienmitglieder hatten Demenz oder Demenz-ähnliche Symptome, falls zutreffend?
  3. Lasse dich körperlich untersuchen. Da Demenz von einer reduzierten Durchblutung des Gehirns verursacht werden kann, sollte die körperliche Untersuchung einschließen, dass dein Blutdruck, dein Puls und deine Temperatur gemessen werden. Dein Arzt mag auch dein Gleichgewicht, deine Reflexe und deine Augenbewegungen testen oder eine Vielfalt anderer Tests durchführen, je nach deinen genauen Symptomen.
  4. Lasse eine kognitive Untersuchung machen. Es gibt viele Arten mentaler Tests, die genutzt werden, um auf Demenz zu testen, von denen einige in diesen Artikel eingeschlossen sind. Einige übliche Fragen sind unter anderem:
    • Stelle den Tag, den Monat und das Jahr fest.
    • Zeichne ein Zifferblatt auf zwanzig nach acht.
    • Zähle in Siebener-Schritten von 100 rückwärts.
  5. Unterziehe dich, falls nötig, Labortests. Falls dein Arzt keine Blutproben oder andere Labortests verlangt, erkundigst du dich vielleicht über Schilddrüsenhormon-Tests und Vitamin-B12-Tests, da diese übliche Tests sind, die möglicherweise die Ursache deiner Symptome eingrenzen können. Es gibt viele weitere Tests, die auf Grundlage deiner spezifischen medizinischen Vorgeschichte verlangt werden könnten, aber diese sind nicht bei jedem Patienten nötig.
  6. Erkundige dich nach Gehirn-Scans. falls du einige Symptome zeigst, aber die Ursache nicht klar ist, könnte der Arzt ein Gehirn-Scan empfehlen, um Möglichkeiten angesehen von Demenz zu untersuchen. CT-Scans, MRT-Scans und EEG-Tests sind die üblichsten Arten von Scans, die angewendet werden, um dabei zu helfen, Demenz-ähnliche Symptome zu diagnostizieren.
    • Falls dein Arzt ein MRT in Erwägung zieht, informiere ihn über etwaige Implantate oder Veränderungen, die nicht entfernt werden können, wie etwa Tätowierungen, künstliche Gelenke, Schrittmacher oder Bombensplitter.
  7. Erkundige dich nach genetischen Tests. genetische Tests sind umstritten, da sogar ein Gen, das mit einem erhöhten Risiko auf Demenz verbunden ist, nicht notwendigerweise bedeutet, dass du betroffen bist. Trotzdem könnte ein genetischer Test nützlich für dich oder für deinen Arzt sein, falls es in deiner Familie eine Demenz-Vorgeschichte gibt, insbesondere früh einsetzender Demenz.

Methode 2 von 2: Einen Mini Mental State Examination (MMSE) machen

  1. Dieser kann nicht als einige Methode zur Diagnose verwendet werden. Die Alzheimer-Gesellschaft empfiehlt, keine Selbst-Tests anstelle eines Arztbesuches zu machen. Wende diesen schnellen 10-Minuten-Test nur an, falls du keinen sofortigen Zugang zu einem Arzt hast, oder falls du ein Familienmitglied oder einen Freund nicht davon überzeugen kannst, zum Arzt zu gehen.
    • Machen diesen Test "nicht", falls du die Sprache, in der er gemacht wird, nicht fließend beherrschst, oder falls du eine Lernbehinderung oder Dyslexie hast. Visit a doctor instead.
  2. Verstehe, wie du den Test machen musst. Die Person, die möglicherweise Demenz-ähnliche Symptome hat, muss nur den Anweisungen zuhören. Eine zweite Person liest die unten stehenden Schritte vor und gibt Anweisungen oder stellt der getesteten Person Fragen. Notiere, wie viele Punkte der Getestete für jeden Abschnitt bekommt. Summiere am Ende des Tests die Punkte für jeden Abschnitt. Jeder Punktestand von 23 oder darunter (von insgesamt 30) deutet eine mögliche kognitive Beeinträchtigung an, welche Demenz oder andere Gesundheitsprobleme anzeigen könnte.
    • Während des Tests sollten keine Kalender zu sehen sein.
    • Gewöhnlich werden 10 Sekunden gegeben, um jede Frage zu beantworten, mit 30-60 Sekunden für Fragen, die Schreibweise, Schreiben oder zeichnen betreffen.
  3. Teste die zeit-Orientierung (5 Punkte). Stelle der Person, bei der Demenz vermutet wird, die folgenden Fragen, eine nach der anderen in dieser Reihenfolge. Vergib für jede korrekte Antwort einen Punkt.
    • Welches Jahr haben wir?
    • Welche Jahreszeit haben wir?
    • Welchen Monat haben wir?
    • Welches Datum haben wir heute?
    • Welchen Wochentag haben wir heute?
  4. Teste die örtliche Orientierung (5 Punkte). Frage in fünf separaten Fragen, wo die Person sich gegenwärtig befindet. Vergib einen Punkt für jede erfolgreiche Antwort auf das Folgende:
    • In welchem Land bist du?
    • In welchem Bundesland bist du? (Oder "Region" oder ähnlicher Begriff)
    • In welcher Stadt bist du? (Oder "Ortschaft")
    • Wie lautet die Adresse dieses Hauses? (Oder "Wie lautet der Name dieses Hauses?"))
    • In welchem Raum sind wir? (Oder "Auf welcher Etage sind wir?" für Krankenhauspatienten)
  5. Teste die Registrierung (3 Punkte). Nenne drei einfache Gegenstände (zum Beispiel "Tisch, Auto, Haus") und bitte die Person, sie sofort nach dir zu wiederholen. Du musst sie alle zusammen sagen, mit Pausen dazwischen, und der getestete muss sie auch alle auf einmal wiederholen. Sage ihm außerdem, dass du ihn in ein paar Minuten bitten wirst, sich an diese Wörter zu erinnern.
    • Vergib einen Punkt für jedes beim ersten Versuch erfolgreich wiederholte Wort.
    • Wiederhole die drei Gegenstände, bis der getestete erfolgreich ist. Vergib keine Punkte für Erfolge nach dem ersten Versuch, aber schreibe die Anzahl der Wiederholungen auf, die der Getestete braucht, um sich an alle drei Gegenstände zu erinnern. (Dieses wird in einigen erweiterten Versionen des Tests verwendet.))
  6. Teste die Aufmerksamkeit (5 Punkte). Buchstabiere das Wort STUHL ("S-T-U-H-L"). Dann bitte den Getesteten, das Wort WELT rückwärts zu buchstabieren. Vergib 5 Punkte, wenn er innerhalb von 30 Sekunden erfolgreich ist, und 0 Punkte, wenn nicht.
    • Einige medizinische Fachkräfte finden es hilfreich, die genaue Antwort aufzuschreiben, die der Getestete auf diese Frage gibt.
    • Dieser Schritt sollte nicht direkt in eine andere Sprache übersetzt werden. Versuche eine Version des Tests in der Sprache zu finden, um zu sehen, welches Wort gewöhnlich verwendet wird.
  7. Teste die Erinnerung (3 Punkte). Bitte die Person, die drei Wörter zu wiederholen, die sie sich zuvor merken sollte, zu wiederholen. Vergib einen Punkt für jedes gemerkte Wort.
  8. Teste die Sprache (2 Punkte). zeige auf einen Bleistift und frage "Wie nennt man das?" zeige auf eine Armbanduhr und wiederhole die Frage. Vergib eine Punkt pro korrekter Antwort.
  9. Teste die Wiederholung (1 Punkt). Bitte die Person, die Phrase "kein wenn und oder aber" zu wiederholen. Vergib einen Punkt, wenn sie erfolgreich ist.
    • Dieses ist ein weiterer Schritt, der nicht direkt in andere Sprachen übersetzt werden kann.
  10. Teste die Fähigkeit, komplexe Anweisungen zu befolgen (3 Punkte). Bitte die Person, eine Anweisung mit 3 Schritten zu befolgen (3 Punkte). Sage der Person zum Beispiel, ein Blatt Papier in ihre rechte Hand zu nehmen, es in der Mitte zu falten und es auf den Boden zu legen.
  11. Teste die Fähigkeit, eine schriftliche Anweisung zu befolgen (1 Punkt). Schreibe auf ein Blatt Papier "AUGEN ZU". Gib dem Getesteten das Papier und bitte ihn, die Anweisung zu befolgen. Vergib einen Punkt, wenn er es innerhalb von zehn Sekunden tut.
  12. Teste die Fähigkeit, einen Satz zu schreiben (1 Punkt). Bitte die Person, irgendeinen vollständigen Satz zu schreiben. Falls er ein Hauptwort und ein Verb enthält und einen Sinn ergibt, vergib 1 Punkt. Rechtschreibfehler spielen keine Rolle.
  13. Teste die Fähigkeit, eine Zeichnung nachzuzeichnen (1 Punkt). Skizziere ein geometrisches Design auf einem Blatt Papier: Ein Fünfeck, das an einer Ecke von einem weiteren Fünfeck überlappt wird. Bitte den Getesteten, dieses Design auf seinem eigenen Blatt Papier nachzuzeichnen. Vergib einen Punkt, wenn er die folgenden Merkmale erfüllt:
    • Zwei Formen, beides Fünfecke
    • Eine Überlappung, die eine vierseitige Form bildet (oder wie viele Seiten deine ursprüngliche Figur auch immer hatte).
  14. Überprüfe die Ergebnisse. Falls der Getestete 23 oder weniger Punkte hat, ist ein Arztbesuch zu empfehlen. Versuche nicht dem Getesteten zu sagen, was die Ergebnisse bedeuten, wenn du keine medizinische Ausbildung in diesem Bereich hast.
    • Falls die Ergebnisse 24 und darüber, die Symptome aber trotzdem bedenklich sind, probiere auch den MoCA test aus.

Tipps

  • Du kannst auch den Montreal Cognitive Assessment Test machen, welcher ein neuerer Test ist, der für frühe kognitive Veränderungen sensibler ist.
  • Falls ein Arzt oder Selbst-Test andeutet, dass es nichts zu befürchten gibt, deine Symptome aber schlimmer werden, gehe zu einem weiteren Arzt, um dir eine zweite Meinung einzuholen.
  • Kognitive Veränderungen bei Älteren können ein Anzeichen für eine Anzahl umkehrbarer Beschwerden sein, einschließlich Vitaminmangel, Schilddrüsen-Abnormalitäten, Nebenwirkungen von Medikamenten und Depressionen. gehe mit deinem geliebten Menschen zum Arzt, um ihn auf diese Beschwerden hin untersuchen zu lassen, falls du irgendwelche bedenklichen Anzeichen oder Symptome bemerkst.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.