Dein Einkommen steigern

Möchtest du deinen Gehaltsscheck optimieren und so viel wie möglich aus deinem Einkommen herausquetschen? Mit ein paar Anpassungen an deinem Lebensstil und deinen Finanzen kannst du den Geldbetrag, den du jeden Monat nach Hause bringst, steigern und ein gesundes Einkommen erhalten.

Methode 1 von 3: Zusätzliches Einkommen generieren

  1. Sprich mit deinem Arbeitgeber über eine Gehaltserhöhung. Dies ist eine der direktesten Möglichkeiten, dein Einkommen zu erhöhen. Auch wenn es ein kniffliges Gespräch sein kann, wenn du denkst, dass du gute Arbeit leistest und viele Überstunden machst, ist es vielleicht an der Zeit, nach mehr Gehalt zu fragen. Erwäge, wie wertvoll deine Position in der Firma ist, wie deine Beziehung zu deinem Chef aussieht und welche Fähigkeiten du der Firma bringst. Wenn du länger als ein Jahr in der gleichen Firma arbeitest, gute Arbeit leistest und in den Mitarbeitergesprächen gute Bewertungen erhältst, hast du vielleicht gute Chancen auf eine Erhöhung.
    • Bevor du um eine Gehaltserhöhung bittest, solltest du in Bezug auf die Zahlungsrichtlinien der Firma etwas recherchieren und sicherstellen, dass du genügend Argumente hast, um eine Erhöhung zu rechtfertigen. Du solltest auch eine Liste deiner Erfolge und Fähigkeiten erstellen und deine vergangene Arbeit zusammenfassen. Dies verschafft dir objektive Informationen, die du während deines Gesprächs mit deinem Chef verwenden kannst.
  2. Arbeite als Freelancer oder nimm nebenbei einen Teilzeitjob an. Wenn es dein Gehaltsscheck nicht so bringt, erwäge, dein Einkommen zu erhöhen, indem du neben deinem Job als Freelancer arbeitest. Übernimm Jobs für Familie und Freunde, die dein Bankkonto aufstocken. Denke daran, dass jeder Cent, den du verdienst, ein weiterer Euro zu deinem Gesamteinkommen ist.
    • Vielleicht kannst du gut fahren und hast keine Punkte im Verkehrssündenregister. Vielleicht möchtest du eine Teilzeitstelle als Fahrer annehmen, um dein Einkommen zu verbessern und an Wochenenden neue Autos zum Händler fahren oder bei einem Taxiunternehmen Kunden chauffieren.
  3. Fange mit einem Nebenberuf an. Denke über Fähigkeiten nach, die du zu einem praktischen Nebenberuf kanalisieren kannst. Dies könnte Gärtnern oder Landschaftsbau sein oder ein Schreibservice. Maximiere deine Fähigkeiten und mache ein einmaliges Geschäft aus ihnen. Denke daran, dass das Führen deines eigenen Geschäfts zusätzlich zu deinem aktuellen Job beträchtlich Zeit und Geld in Anspruch nimmt.
    • Deine eigene Firma zu gründen kann stressig und es kann schwierig sein, damit seinen Unterhalt zu bestreiten, daher möchtest du vielleicht deinen aktuellen Job behalten, während du deinen Nebenberuf auf die Beine stellst.

Methode 2 von 3: Dein Geld investieren

  1. Erschaffe passive Einkommensquellen. Passives Einkommen sind Investitionen, die mit wenig Aufwand und Zeit von deiner Seite Einkommen schaffen. Dies könnten Tantiemen durch die Veröffentlichung eines Buchs, eines Lieds oder eines Kunstwerks sein, Gewinne aus einer Geschäftspartnerschaft, in der du stiller Investor bist oder aus der Vermietung von Immobilien.
    • Erwäge die Investition in ein Mietobjekt, vorzugsweise mehrere Mehrfamilienhäuser, statt ein Einfamilienhaus. Auch wenn Mietobjekte eine große Investition im Vorfeld bedeuten können, könnte das mögliche Einkommen aus dieser Investition beträchtlich sein. Bitte einen Freund oder Geschäftspartner, mit dir in ein Mietobjekt zu investieren und ein passives Einkommen zu erschaffen, um dein bestehendes Einkommen zu ergänzen.
  2. Kaufe Aktien und Anleihen. Eine Aktie ist ein Anteil an einer Firma. Wenn du eine Aktie besitzt, bist du Mit-Besitzer der Firma und hast einen Anspruch auf alle Vermögensgegenstände und jeden Cent des Gewinns der Firma. Eine Anleihe ist ein Schuldschein einer Firma oder der Regierung. Firmen und Regierungen geben Anleihen aus, um ihre täglichen Operationen oder bestimmte Projekte zu finanzieren.
    • Wenn du eine Anleihe kaufst, leihst du dem Aussteller - sei es eine Firma oder eine Regierungsbehörde - für einen bestimmten Zeitraum dein Geld. Im Gegenzug bekommst du Zinsen auf den Kredit und du bekommst die gesamte Summe entweder an einem bestimmten Datum (dem Fälligkeitsdatum der Anleihe) oder einem zukünftigen Datum nach Wahl des Ausstellers wieder zurück. Wenn eine Anleihe z.B. 1.000 € wert ist und 7% im Jahr bringt, liegt die Höhe der Zinsen bei 70 €.
    • Du kannst in Aktien und Anleihen investieren, indem du sie einzeln oder in einem Fond kaufst. Ein Fond ist eine Zusammenstellung von Aktien, Anleihen oder Zahlungsmitteläquivalenten oder eine Mischung aus allen dreien.
    • Sprich mit einem Finanzberater über die richtige Mischung aus Aktien und Anleihen für dein Portfolio. Wenn du jung bist und gerade erst anfängst zu investieren, solltest du Geld in Aktien investieren. Das langfristige Wachstum der Aktien wird die Risiken überlagern. Im Lauf der Zeit, wenn du älter wirst, solltest du deine Investition in Aktien zurückstufen. Anleihen sind weniger volatil und gute langfristige Investitionen. Erhöhe im Lauf der Zeit deine Investition in Anleihen.
    • Sei vorsichtig bei der Investition in "harte" Vermögensgegenstände wie Immobilien oder Gold. Dies sind instabile, unvorhersehbare Vermögensgegenstände, die schwierig zu verwalten sein können.
  3. Erwäge die Investition in Kleinaktien. Dies sind öffentlich gehandelte Aktien mit sehr niedrigem Preis je Anteil, normalerweise unter fünf Euro und manchmal sogar weniger als ein Euro. Sie werden oft von kleinen, weniger etablierten Firmen herausgegeben und können sehr günstig gekauft werden. Kleinaktien können jedoch riskante Investitionen sein, weil sie nicht in den größeren Börsen (NASDAQ oder NYSE) gehandelt werden und es schwierig sein kann, mit ihnen zu handeln, wenn du sie einmal gekauft hast.
    • Kleinaktien sind gut für kurzfristige Gewinne und nicht als langfristiges Investment. Bevor du in eine Firma investierst, solltest du im Internet Nachforschungen über sie anstellen, um zu bestimmen, ob sich der Kauf der Aktie lohnt. Du kannst dann ein Konto bei einem Online-Broker eröffnen und anfangen, Kleinaktien zu kaufen und zu handeln.
    • Um mit Kleinaktien einen Gewinn zu machen, musst du sie ständig im Auge behalten, um schnelle Trades zum höchsten Preis zu machen. Sei vorsichtig bei "Pump & Dump"-Aktien, dies sind betrügerische Aktien, die nur auf einen hohen Kurs gepusht werden und dich zu einer Investition verlocken sollen, um dann dein Geld einzustreichen und dich mit Aktien zurückzulassen, die keinen echten Wert haben.

Methode 3 von 3: Ausgaben verringern

  1. Mindere deine Miete. Wenn du eine erschwingliche Wohnung mietest, konzentriere dich auf das Herunterschrauben anderer Ausgaben wie die Kosten für Internet, Handy und Essen. Deine Ausgaben um 10 bis 20 € im Monat zu verringern kann zu mehr Geld und einem höheren Einkommen beitragen.
    • Konzentriere dich auf das Kombinieren von Ersparnissen, damit du so richtig viel Geld sparst. Dies bedeutet einen bescheidenen Lebensstil und kein Geld auszugeben, wenn es nicht nötig ist.
  2. Fahre mit dem Fahrrad oder laufe zur Arbeit, statt mit dem Auto zu fahren. Zu den größten Ausgaben gehört mit Sicherheit dein Auto. Vom Auto selbst über Wartung und Versicherung kann es ein großer Geldfresser sein. Fahre wenn möglich mit dem Rad zur Arbeit oder zum Einkaufen, statt für das Tanken zu bezahlen und das Auto zu nehmen.
    • Der Kauf eines guten Fahrrads bedeutet eine geringe Zahlung von 500 bis 1.000 €, die dir lange Zeit, möglicherweise ein Leben lang, kostenlose Transportmöglichkeit bietet. Das Geld für den Sprit kann dann zur Erhöhung deines Einkommens gerechnet werden.
  3. Vermeide es, auswärts zu essen. Im Durchschnitt geben die meisten Haushalte in den USA 12,9% ihres Einkommens im Jahr für Essen aus. Verringere den Betrag, den du für's Essen ausgibst, indem du selbst kochst und nur ein oder zwei Mal im Jahr auswärts isst. Es gibt mehrere Budget-freundliche Food-Blogs und Bücher mit schnellen Rezepten, die nicht dein Budget sprengen.
    • Mache den Lebensmitteleinkauf zum Teil deiner wöchentlichen Routine. Nimm einen Einkaufszettel mit in den Laden, um teure Spontankäufe oder den Kauf unnötiger Dinge zu vermeiden.
  4. Mache in der Freizeit kostenlose Dinge. Verringere deine Freizeit-Ausgaben, indem du nach kostenlosen Aktivitäten in deiner Gegend oder Stadt schaust. Gehe wandern oder spazieren, nimm an kostenlosen Straßenfesten oder lokalen Veranstaltungen teil und nutze den Vorteil der Unterhaltung, für die du kein Geld ausgeben musst.
  5. Mache viele Dinge selbst. Übernimm Reparaturen zuhause und warte dein Auto selbst, um teure Reparaturen in einer Werkstatt zu vermeiden. Suche im Internet nach Videos mit Anleitungen für Fahrradreparaturen und repariere es selbst. Dein eigener Handwerker zu sein bedeutet, dass du die Fähigkeiten hierfür selbst hast oder dir aneignest und vermeiden kannst, jemand anderes dafür zu bezahlen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.