Entwickel ein starkes Immunsystem

Bei guter Gesundheit zu sein bedeutet körperliches, psychisches und geistiges Wohlbefinden. Daher gehört die Gesundheit zu den wertvollsten Dingen, die du hast. Ein starkes Immunsystem ist wichtig, um bei guter Gesundheit zu bleiben. Versuch einige der folgenden Vorgehensweisen, um dein Immunsystem zu stärken.

Vorgehensweise

  1. Komm wieder in Form. Wenn es um den Schutz und die Stärkung des Immunsystems geht, ist körperliche Aktivität sogar noch wichtiger als die Ernährung. Obwohl man durch einen körperlich aktiven Lebensstil in erster Linie das körperliche Wohlbefinden verbessert, können durch regelmäßige Übungen auch Depressionen, Angstzustände und Gefühle der Einsamkeit bekämpft werden. All dies beeinflusst wiederum auch dein Immunsystem. Auch das Gehen als Übung kann die Reaktion der Antikörper und T-Killerzellen stärken. Beginn deine regelmäßigen körperlichen Aktivitäten damit, an fünf Tagen der Woche für zwanzig bis dreißig Minuten zügig zu gehen.
  2. Reduzier Stress. Stress führt zur Reduzierung von immunitätsförderndem Gamma-Interferon und der T-Killerzellen, die Infektionen bekämpfen. Bereits eine leichte durch Stress herbeigeführte Gemütszustandsstörung wie subklinische Depression kann auf das Immunsystem einer Person verheerende Auswirkungen haben; in der Tat ist es nicht die Schwere der Depression, die größere Auswirkungen auf das Immunsystem hat, sondern die Dauer der Depression. Versuch gegen Stress eine geführte Fantasiereise, Yoga oder Tai-Chi. Wenn du eine schwere Gemütsstimmungsstörung hast, sind Beratung und/oder Medikamente angebracht.
    • Lächel. Zu lächeln kann Stress entlasten und kann Funktionen des Immunsystems fördern. Dies kann damit zusammenhängen, dass das Lächeln entspannend ist.
  3. Schlaf gut. Während du schläfst, produziert dein Körper Zytokine, die Infektionen, Entzündungen, sowie Stress bekämpfen, und auch andere Zellen, die gegen Infektionen kämpfen. Wenn du nicht genügend schläfst, wirst du nicht nur anfälliger für Krankheiten sein, sondern auch die Dauer deiner Erkrankungen verlängern
  4. Pfleg eine gesunde Ernährung. Versuch insbesondere reichlich Antioxidantien zu dir zu nehmen, die freie Radikale im Zusammenhang mit Krebs, Herzerkrankungen, Arteriosklerose und anderen Krankheiten bekämpfen. Vergiss nicht Vitamine (besonders Vitamin C) und Mineralien, die die Fähigkeit deines Körpers unterstützen, Infektionen zu bekämpfen. Iss mehr Obst und Gemüse, verwend Olivenöl zum Kochen (es enthält gesunde und ungesättigte Fette), iss fettreichen Fisch wie Lachs (Omega-3 Fettsäuren sind natürliche Entzündungshemmer), vermeid möglichst rotes Fleisch, und füg deiner Ernährung Ballaststoffe hinzu!
  5. Nimm täglich ein Multivitamin. Auch die gesündeste Ernährung kann weiter ergänzt werden. Zu den am meisten untersuchten Nahrungsergänzungsmitteln gehören u.a. Vitamine C, E und A, Beta-Carotin und Selen, die nachweislich das Immunsystem stärkende Eigenschaften haben.
  6. Iss Probiotika. Obwohl die genauen molekularen Interaktionen zwischen probiotischen Bakterien und Darmzellen noch nicht gut verstanden werden, haben Experimente gezeigt, dass Probiotika das Immunsystem verbessern können. Iss probiotische Lebensmittel wie Joghurt und fermentierte Gurken (ohne Essig), oder fermentier deinen eigenen Joghurt, Kefir oder Kimchi.
  7. Verwend nur Antibiotika, wenn es absolut notwendig ist. Ohne krankmachenden Keimen ausgesetzt zu werden, wirst du nie deine Abwehrkräfte aufbauen. Noch wichtiger ist, dass viele Menschen Antibiotika bei viralen Infektionen nehmen (z.B. Erkältungen, Bronchitis, Grippe), wenn sie eigentlich nur wirksam gegen bakterielle Infektionen sind (z.B. Blasenentzündungen, Nebenhöhlen- und einige Ohrinfektionen, Halsentzündung). Schlimmer noch hat die weitverbreitete übermäßige Verwendung von Antibiotika zu Antibiotika-Resistenzen geführt, die Bakterienstämme wie MRSA geschaffen haben. Tu dir und allen anderen einen Gefallen, und verwend Antibiotika entsprechend. Siehe Tipps.

Tipps

  • Trink viel Wasser, da es Giftstoffe aus deinem Körper spülen kann und dein Immunsystem stärken wird.
  • Vermeid die Verwendung von Pestiziden und reinige dein Haus ohne die Verwendung von ätzenden Chemikalien. Schädliche Chemikalien sind für den Körper nicht gut und können sehr schädlich für deine Umgebung sein.
  • Wähl immer gesunde Lebensmittel, da Junkfood zwar zunächst lecker schmeckt, aber nicht so gut für dich ist.
  • Stell dir dein Immunsystem wie eine Armee vor; das Immunsystem verwendet spezielle Zellen ("Soldaten"), um den Körper vor gefährlichen Organismen und Viren zu schützen.
  • Vermeid Milch, die nicht organisch ist und Antibiotika enthält; die Antibiotika können zur Resistenz von Bakterien führen.

Warnungen

  • Leb nicht in einer übermäßig sauberen Umwelt. Dich Keimen auszusetzen wird Antikörper für ein stärkeres Immunsystem erstellen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.