Seine Stimme zurückgewinnen nachdem man sie verloren hat

Oh. Du wirst morgens wach und stellst fest, dass deine Stimme weg ist. Du hast gar nicht gemerkt, wie viel du geredet hast, bis du nicht mehr reden konntest. Lies weiter, um mit der ungeschickten Zeichensprache aufhören zu können (du hättest einen Kurs darin belegen sollen, als noch Zeit war).

Methode 1 von 3: Die Kehle beruhigen

  1. Trinke viel Wasser. Hast du das bereits geahnt? Gleich nach dem Ausruhen der Stimme kommt das Wasser. Nichts in der Welt ist besser als das gute alte H2O. Trinke es auf Zimmertemperatur, um deine Stimmbänder nicht zu schocken.
    • Du solltest Wasser trinken als würdest du dafür bezahlt. Dies stellt deine Stimme nicht nur wieder her, es tut auch deinem Körper, deinem Verdauungssystem, deiner Haut, deinem Gewicht, deiner Energie und allem dazwischen gut.
  2. Gurgle mit Salzwasser. Erwärme dreimal am Tag ein Glas Wasser in der Mikrowelle (bis es sehr warm ist, aber nicht heiß), und löse einen Esslöffel Salz darin auf. Gurgle damit. Dies hilft gegen Schleim im Hals.
    • Keine Sorge wegen des Geschmacks – du sollst es nicht schlucken. Wenn dein Hals ein wenig wehtut, findest du es wahrscheinlich sogar angenehm.
    • Trinke auch Tee mit Zitrone und Honig. Dies hat zwei Seiten: die einen glauben, dass Tee (vor allem Kamille mit Zitrone und Honig) ein tolles Mittel für die Kehle ist. Er wird seit Jahrzehnten dafür verwendet. Säure ist andererseits jedoch schlecht für das Epithelgewebe (woraus deine Stimmbänder bestehen), und sowohl Tee als auch Zitrone sind sauer. Worauf setzt du?
  3. Mit Honig kann man jedoch nichts falsch machen. Eine weitere übliche (wenn auch weniger als die obige) Methode ist es, einen Löffel Honig zu essen. Was eine tolle Entschuldigung, um Honig zu naschen! Das Nächste ist, dass sie löffelweise Nutella empfehlen.
    • Hänge deinen Kopf zweimal am Tag über Dampf. Dampf kann die Feuchtigkeit in der Kehle erhöhen. Aus diesem Grund tragen Diven Schals, wenn sie krank sind – weil Wärme gut für den Hals ist.
  4. Man kann Dampf einfach erzeugen, indem man Wasser kocht – du kannst jedoch auch einen Luftbefeuchter benutzen.
    • Lutsche Hustenbonbons. Viele Sänger lutschen die glitschigen Lutschtabletten, aber der wissenschaftliche Beweis, dass sie funktionieren, steht noch aus. Lutschtabletten haben einen guten Ruf, aber es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die dies unterstützen. Es könnte ein Placebo-Effekt sein.
  5. Auch wenn es keinen wissenschaftlichen Beweis gibt, sind sie zumindest nicht schädlich. Lutschtabletten bieten zumindest zeitweise Erleichterung.

Methode 2 von 3: Die Kehle ausruhen

  1. Gönne deiner rauen Stimme eine Pause. Das Beste, was du tun kannst ist, ein paar Tage nicht zu sprechen. Das absolut Beste. Eine Pause für die Stimmbänder ist wichtig, damit das Epithelgewebe sich erholen kann. Schließlich ist Schweigen Gold.
    • Wenn du mit jemandem kommunizieren musst, schreibe statt zu flüstern. Beim Flüstern können die Stimmbänder genauso fest zusammenschlagen wie beim Schreien.
    • Wenn du in deinem Job deine Stimme erheben musst, um gehört zu werden, verstärke deine Stimme mit mechanischen Mitteln.
    • Kaue Kaugummi oder lutsche Lutschtabletten, damit du den Mund geschlossen halten musst. Außerdem wird der Speichelfluss angeregt.
  2. Atme durch die Nase. Hoffentlich hast du dies bereits getan, da du nicht sprechen sollst und deinen Mund geschlossen halten sollst. Wie sonst solltest du atmen, wenn nicht durch die Nase?
  3. Nimm unter keinen Umständen Aspirin. Wenn einer der Gründe, warum du deine Stimme verloren hast, lautes Schreien war, hast du vielleicht ein Kapillargefäß verletzt. Aspirin kann die Gerinnung hemmen und zu viel Blutung verursachen, was den Heilungsprozess hinauszögert.
    • Es gibt weitere Möglichkeiten gegen Schmerzen durch einen kratzigen Hals. Zu diesen kommen wir im nächsten Abschnitt.
  4. Rauche nicht. Großes Ding, nicht? Rauch macht die Kehle trocken, zusätzlich zu einigen anderen negativen Auswirkungen auf die Gesundheit.
    • Rauchen könnte ein Grund dafür sein, dass sich deine Stimme ändert. Deine Lunge muss schließlich mit dem Rauch klarkommen. Was erwartest du? Höre mit dem Rauchen auf, und du siehst vielleicht eine sofortige Verbesserung.
  5. Vermeide saure Speisen. Lebensmittel wie Tomaten, Schokolade und Zitrusfrüchte sind sehr sauer; diese Säure greift das Gewebe in den Stimmbändern an. Am besten sollte man dies so weit wie möglich vermeiden.
    • Scharfes Essen ist nicht besonders toll für deine Stimme. Alles, das eine Reaktion auslöst, sollte vermieden werden (aus diesem Grund ist Wasser so unglaublich gut).

Methode 3 von 3: Erkennen, wann man zum Arzt muss

  1. Wenn deine Stimme nicht innerhalb von 2 bis 3 Tagen zurückkommt, gehe zum Arzt. Wenn du auf dem Konzert letzte Nacht etwas zu viel gerockt hast, ist es absolut normal, dass du am nächsten Tag keine Stimme hast. Aber wenn du einfach so ohne andere Symptome deine Stimme verlierst, ist dies wahrscheinlich ein Zeichen für ein größeres Problem. Bitte deinen Arzt um weitere Informationen.
  2. Behandle andere Probleme. Wenn du eine starke Erkältung bekämpfst, macht es keinen Sinn, die Stimme zu behandeln – kümmere dich zuerst um dein Immunsystem, und deine Stimme wird sich von selbst bessern. Wenn du andere Symptome hast, solltest du diese zuerst behandeln, dies könnte dein Problem lösen.
  3. Lasse es langsam angehen. Auch wenn deine Stimme besser wird, behalte gute Gewohnheiten für die Stimme bei. Stelle es dir so vor, wie eine Packung Antibiotika zu Ende zu nehmen. Auch wenn du dich nach ein paar Tagen gut fühlst, musst du dich immer noch schonen. So wirst du dich 100% erholen und dabei bleiben.
    • Verzichte auf Milchprodukte (zusätzlich zu sauren Speisen), wenn du während dieser Zeit singen willst. Deine Kehle zu bedecken, ist nicht gut, auch wenn es sich gut anfühlen könne. Du musst all diesen Schleim loswerden, keinen neuen hinzufügen.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.