Lernkarteien erfolgreich auswendig lernen

Für viele von uns ist Lernen mit Lernkarteien eine sehr gute Methode, sich etwas zu merken. Hier erfährst du, wie du dir Informationen von Lernkarteien am schnellsten und effektivsten einprägen kannst.

Vorgehensweise

  1. Beschrifte deine Lernkarteien zuerst, sofern du das noch nicht getan hast.
  2. Ordne dann alle Lernkarteien gitterförmig an. Jede Reihe sollte etwa fünf Karten lang sein.
  3. .Jetzt, wo sie alle gitterförmig angeordnet sind, kannst du diejenigen herausnehmen, die du schon beherrschst. Sei dabei aber ehrlich zu dir selbst. Stelle keine Vermutungen an und nimm nur die, bei denen du sicher bist. Sonst betrügst du nur dich selbst und lernst den Lernstoff nicht. Nimm die, die du schon auswendig kannst und lege sie auf einen Stapel.
    • Wenn du schon ziemlich viele auswendig kannst, musst du dein Gitter vielleicht neu legen, um die Lücken zu schließen.
  4. Nimm die erste Reihe der angeordneten Lernkarteien in die Hand und lege dann drei Karten vor dich hin.
  5. Nimm die erste Karte und lies dir die Informationen auf beiden Seiten laut vor. Das mag komisch klingen, aber auf diese Art und Weise wirst du dir wirklich einprägen, was auf den Karten steht.
  6. Nimm die zweite Karte, schau auf beide Seiten und lies dir wieder laut vor, was du vorher geschrieben hast.
  7. Zeige nun auf die erste Karte und sage dir selbst, was auf ihr geschrieben steht.
  8. Wiederhole dasselbe mit der zweiten Karte.
  9. Lies nun die dritte Karte.
  10. Zeige als nächstes auf alle drei Karten und erinnere dich daran, was auf ihnen steht.
  11. Wenn du meinst, dass du sie dir eingeprägt hast, solltest du die Karten neu anordnen, ohne dabei zu gucken. Sage dir selbst vor, welche Information auf jeder steht, damit du sichergehst, dir die Karte und nicht ihre Stellung in der Reihe gemerkt zu haben.
  12. Nimm die vierte Karte und füge sie in deine Anordnung mit ein.
  13. Mische die Karten und sage dir wieder vor, was auf jeder geschrieben steht.
  14. Füge dann die fünfte Karte hinzu.
  15. Wenn du sicher bist, dass du alle gut kannst, dann nimm sie alle in deine Hand. Gehe immer fünf Karten nacheinander durch. Sag dir selbst vor, was du lernen musst und kontrolliere dich anschließend selbst, um zu sehen, ob du richtig liegst.
  16. Lege sie dann zur Seite und wiederhole Schritt 5 bis 15 mit der nächsten Kartenreihe.
  17. Wenn du dir diese fünf Karten eingeprägt hast, tu sie mit den nächsten fünf zusammen und gehe alle nacheinander durch, um zu checken, ob du sie auswendig kannst. Zweimalige Kontrolle ist besser!
  18. Wiederhole diesen Vorgang, bis du dir alle Karten merken kannst.
  19. Vergiss nicht, deinen Stapel mit bereits eingeprägten Karten zu erweitern. Gehe ihn aber jedesmal neu durch, wenn du eine Reihe gelernt hast.
  20. Herzlichen Glückwunsch! So schnell hast du deine Lernkarteien gelernt.

Tipps

  • Folgendes ist sehr wichtig. Du musst wissen, wie der Test aussehen wird. Manche Lehrer sind so nett und verraten, ob du Informationen einander zuordnen oder eine eigene Definition schreiben musst. Wenn du sie einander zuordnen musst, bist du besser dran, wenn du alles Wort für Wort lernst, da das einfacher ist. Wenn eigene Definitionen oder Erklärungen verlangt werden, musst du das Wort und die genaue Bedeutung lernen, was sehr wichtig ist. Wenn du einen fiesen Lehrer hast, der dir nichts über den Test verrät, musst du eben beides lernen, um auf alles vorbereitet zu sein. Aber kein Stress – schon beim zweiten Durchgang wird es dir leichter fallen.
  • Sei ehrlich zu dir selbst. Lege eine Karte auf die Seite, wenn du sie noch nicht kannst und lerne sie dann wieder. Was bringt es dir, wenn du rätst und richtig liegst, aber es im Test doch nicht weißt?
  • Wenn dein Gehirn wie ein Schwamm arbeitet, könntest du gut daran tun, deine Reihen auf sechs oder sieben Karten zu vergrößern, damit du schneller durchkommst. Aber zwänge dir nichts auf, denn wenn du zu viele auf einmal lernst, vergisst du sehr leicht die, bei denen du begonnen hast.
  • Schreibe mit Kugelschreiber. Bleistift verbleicht schnell, wenn du die Karten häufig benutzt. Mit Kugelschreiber bleiben sie sauber und deutlich.
  • Schütze die Bäume, schneide deine eigenen Lernkarteien aus. Nimm einen Gegenstand deiner Wahl als Schablone, wobei du daran denken solltest, für was du die Karten brauchst und wie viel du draufschreiben möchtest. Achte außerdem darauf, ob du linierte, karierte oder ganz weiße Karten bevorzugst.

Was du brauchst

  • Lernkarteien
  • Stift
  • Schreibtisch oder flache Unterlage
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.