Laminatboden sägen

Wenn du einen Laminatboden legst, für den nur gerade Schnitte notwendig sind, brauchst du eine Kreissäge. Du könntest für eine kleine Aufgabe mit einer Handsäge klarkommen. Wenn du den Laminatboden auch gebogen schneiden musst, z. B. um Rohre oder Säulen herum, die aus dem Boden kommen, brauchst du eine Stichsäge. Lerne beide Methoden, indem du zu Schritt 1 nach unten scrollst.

Methode 1 von 2: Gerade Schnitte

  1. Verwende eine Kreis- oder Handsäge mit mindestens 18 Zähnen auf 2,5 cm, um zu vermeiden, dass Stücke abplatzen.
  2. Markiere die Linie auf dem Laminatboden. Mache eine kleine Markierung am Rand des Laminats, damit du weißt, wo du sägen musst, oder ziehe mit einer Kreide die Messlinie über das Stück. Du kannst die Kreide leicht abwischen, nachdem du mit dem Sägen fertig bist.
  3. Lasse das Laminat mit der richtigen Seite nach oben liegen und säge es mit einer Kreis- oder Handsäge.

Methode 2 von 2: Gebogene Schnitte

  1. Nimm eine Stichsäge mit einem normalen Sägeblatt oder einem für Laminat mit feinen Zähnen. Die feinen Zähne ermöglichen es dir, den Laminatboden mit der richtigen Seite nach oben zu sägen, ohne dass er abplatzt.
  2. Mache ein Muster aus Papier für die gebogenen Schnitte, um das Verschwenden von Laminatboden zu vermeiden.
    • Halte ein Stück Papier um die Säule oder das Rohr und ziehe um die Gegenstände herum.
    • Schneide das Papiermuster aus und lege es dann wieder auf, um die Genauigkeit zu überprüfen. Dies kann ein paar Anläufe brauchen, um die genaue Form zu bekommen, die der Laminat haben soll. Wenn du das Muster erfolgreich um das Hindernis legen kannst, kannst du die Form auf den Laminatboden zeichnen.
  3. Säge die gebogene Form aus.
    • Drehe das Laminat bei einem normalen Sägeblatt auf den Kopf. Lege das Muster auf die Rückseite des Laminats und achte darauf, das Muster zu drehen, so dass das Laminat richtig gesägt ist, wenn du es wieder drehst. Halte die Stichsäge vertikal, damit das Sägeblatt geschmeidig von einer Seite des Laminats zur anderen läuft.
    • Wenn du das Laminat mit der richtigen Seite nach oben sägst, bringe entlang des Musters Malerkrepp auf dem Laminat an, damit es nicht abplatzt. Markiere die Sägelinie auf dem Band und säge mit einer Stichsäge mit einem speziellen Sägeblatt.

Tipps

  • Säge Laminatboden, wenn möglich, in einem anderen Zimmer oder draußen. Der Sägestaub kann den Boden verkratzen, den du schon gelegt hast.
  • Denke daran, dass die meisten gesägten Laminatränder am Rand eines Raums durch z. B. Sockelleisten verborgen sind, daher können winzige Abriebe vom Sägen leicht bedeckt werden.

Warnungen

  • Trage eine Schutzbrille und Ohrstöpsel oder Ohrenschützer, wenn du Laminatboden sägst. Trage außerdem eine Gesichtsmaske, um das Einatmen des feinen Sägestaubs zu vermeiden.

Was du brauchst

  • Kreis- oder Handsäge
  • Maßband
  • Kreide oder Stift
  • Stichsäge
  • Papier
  • Schere
  • Malerkrepp
  • Schutzbrille
  • Ohrstöpsel
  • Staubmaske
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.