Schlau wirken

Du hast nur eine Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Zu schlampig oder albern daherzukommen kann anderen den Eindruck vermitteln, dass du nicht so clever bist, wie du es eigentlich bist. Lies dir die folgenden Tipps durch um scharfsinnig und schlau zu wirken, so als wüsstest du über die Welt und dein Umfeld Bescheid.

Vorgehensweise

  1. Beobachte dich für einige Tage oder Wochen selbst und achte dabei darauf, wie du dich anderen gegenüber präsentierst. Du weißt, dass deine Freunde dich gern haben, wie aber sehen dich dein Chef, deine Lehrer oder Fremde auf der Straße? Betrachte dein äußeres Erscheinungsbild und auch deine Sichtweisen auf Dinge.
    • Mach jeden Tag ein Digitalfoto von dir in deinen verschiedenen Outfits.
    • Beobachte dein Verhalten und achte darauf, was daran negativ und was positiv auffällt. Denke darüber nach, warum du bestimmte Dinge tust. Machst du sie, um kontrovers zu sein? Um Aufmerksamkeit zu erregen? Um wie deine Freunde auszusehen oder in eine bestimmte Gruppe zu passen? Evaluiere deine Ergebnisse. Durch diese Introspektion wirst du etwas über dich selbst erfahren. Passen deine Ergebnisse zur Allgemeinbevölkerung? Wahrscheinlich. Nun liegt es an dir, zu philosophieren!
    • Mach dir klar, dass du deinem Look einen Feinschliff verpassen kannst, ohne deine Integrität oder Freunde zu verlieren.
  2. Ein guter Weg, um clever zu wirken ist es, wahllose Belanglosigkeiten zu lernen. Du musst ein wenig über die Dinge wissen und dies dann durch Trivialitäten ausbauen. Wusstest du, dass Martina Van Buren der 8te Präsident war und seine Präsidentschaft 1837 antrat? Siehst du? Wenn du einige solche Belanglosigkeiten auf Lager hast und jemand mit dir oder mit dir und einigen Freunden spricht, dann solltest du sie anbringen. Unterbrich sie nicht, sonst wirst du wie ein Idiot wirken. Aber denke dabei daran, dass ein feiner Unterschied dazwischen besteht hier und da einige Belanglosigkeiten von dir zu geben oder ein Besserwisser zu sein. Hüte dich davor, dies zu übertreiben.
  3. Werde dir darüber bewusst, dass du dennoch deine Persönlichkeit und deinen Stil beibehalten kannst. Wenn du dazu neigst, dich altmodisch oder älter zu kleiden, als du es in Wirklichkeit bist, dann musst du deine Komfortzone verlassen und etwas Neues ausprobieren.
  4. Wenn du noch etwas jünger bist, dann wirst du mit deinen Eltern über die bevorstehenden Veränderungen, die du anstrebst durchzuführen, sprechen. Du kannst deine Garderobe langsam ausbauen, indem du ihr schlauer aussehende Teile hinzufügst. Erwarte nicht, dass du losziehen und eine Menge Geld für tolle neue Kleider ausgeben kannst. Und schlau auszusehen kosten nun einmal Geld.
  5. Schau dir die Leute an, vor denen du Respekt hast und denke über die Dinge nach, die sie von dir unterscheiden. Ist es der Look? Das Selbstbewusstsein? Scheinen sie einfach nur einnehmender zu sein?
  6. Höre auf in deiner kleinen Box zu leben und sieh nach draußen.
    • Lies mindestens 20 Minuten am Tag online die aktuellen Nachrichten.
    • Lies über verschiedene Themen oder Leute, für die du dich interessierst.
    • Besuche Museen, Theaterstücke, historische Seiten im Internet, Planetarien usw. Sauge die Welt um dich herum ein. Visit museums, art shows, historical sites, planetariums, etc. Dein Bewusstsein zu erweitern wird dir immer zu mehr Wissen verhelfen und du wirst mehr intelligente Dinge haben, über die du reden kannst.
    • Lass die Videospiele liegen und chatte nicht die ganze Nacht am Computer mit deinen Freunden. Du musst diese Dinge nicht völlig aufgeben, solltest sie aber einschränken, um mehr Raum für andere Dinge zu schaffen.
  7. Trete einer Wohltätigkeitsorganisation oder der Bürgerwehr bei. Dies wird deine Wahrnehmung der Welt verändern und dir zu viel mehr Wissen über die Menschen und die Gesellschaft verhelfen.
  8. Verbringe möglichst viel Zeit damit, mit älteren und erfahreneren Leuten zu sprechen. Rede über die Vergangenheit, Ereignisse in der Geschichte, die sie erlebt haben und stelle ihnen Fragen.
  9. Nimm in der Schule aktiv am Unterricht teil und halte dich nicht im Hintergrund. Beantworte so viele schwierige Fragen wie möglich, vermeide es aber auf Fragen zu antworten, deren Antworten offensichtlich klar sind, da deren Beantwortung dir keinen Respekt einbringt und eine falsche Beantwortung dich dumm aussehen lässt. Stelle Fragen und sprich mit deinem Lehrer offen über die dahinter steckenden Ideen, sowohl während, wie auch nach dem Unterricht. Dein Lehrer wird dein Interesse zu schätzen wissen, auch wenn es erst seit Neuestem vorhanden ist.
  10. Mach deine Hausaufgaben und erscheine vorbereitet. Dies beinhaltet zu lesen, etwas aufzuschreiben und sogar etwas zusätzliche Recherche.
  11. Fühl dich nicht gezwungen, alles zu kommentieren. Manchmal ist es das Beste, einfach zuzuhören. Außerdem werden andere deine Meinung mehr zu schätzen wissen, wenn du sie weniger häufig kundtust.
  12. Versuche dich nicht durch Themen zu mogeln. Die Leute, die über sie Bescheid wissen, werden einen Blender sofort erkennen. Warte stattdessen ab, bis das Gespräch auf ein Thema kommt, mit dem du dich auskennst oder lenke das Gespräch in die Richtung.
  13. Stelle Fragen. Wirke engagiert. Gib nicht vor, alles zu wissen. Die schlausten Leute stellen eine Menge Fragen. Das ist die sogenannte sokratische Methode.
  14. Umgib die mit schlauen Freunden und interessanten Personen.
  15. Sei ehrlich. Du wirst schlauer wirken, wenn du über Dinge sprichst, über die du etwas weißt. Natürlich kannst du Bücher über Quantenphysik mit dir herumtragen, wenn aber eine Person, die sich mit dem Thema auskennt, ein Gespräch mit dir darüber beginnt, wirst du wie ein Blender und dumm wirken.
  16. Vertiefe dein Wissen über deine Interessen. Wenn du Musik magst, dann kannst du Bücher über deine Lieblingsband, die Musikindustrie, ältere Bands, die Einfluss auf die zeitgenössischen Bands haben, digitale Produktion, Instrumente usw. lesen. Das gilt auch für Kunst, Geschichte, Mode, Psychologie, Religion usw. Trage diese Bücher mit dir herum und du wirst schlau wirken und definitiv interessanter als ein Blender sein.
  17. Überdenke deine Kleidung und beginne damit, deiner Garderobe schlauer wirkende Teile hinzuzufügen.
    • Hosen und Jeans
    • Kaufe gut geschnittene Hosen, die dir in der Länge, Weite und im Sitz gut passen. Sie können auch stylisch und modern sein. Solange sie gut sitzen sieht es so aus, als hättest du dir Zeit genommen, das Outfit zusammenzustellen.
    • Suche nach gut sitzenden Jeans. Wenn sie sehr lang sind, solltest du hohe Absätze tragen (Frauen) oder sie kürzen lassen. Niemand sieht in viel zu großen Jeans, die auf dem Boden schleifen, gut aus. Du würdest aussehen, als hättest du eine Hose gefunden und als sei es dir dabei egal, wie sie sitzt.
    • Bei Jungs sind nicht zu weit geschnittene Cordhosen oder Khakis gut, im Sommer Khakishorts.
    • T-Shirts sind ok, vermeide aber kontroverse oder rüde Prints.
    • Vermeide schlabbrige Shirts. Beginne dich nach Shirts mit sozialen Kommentaren, Vintage Rock Bands oder schlauen Bemerkungen umzusehen.
      • Achte darauf, dass es sich dabei um deine Interessengebiete handelt. Du willst schließlich nicht, dass dich jemand auf die darauf gedruckten Kommentare anspricht und du nicht verstehst, was sie eigentlich bedeuten. Es ist ok T-Shirts deiner Lieblingsband zu tragen, kombiniere sie aber mit einem Blazer, damit du den Look zu deinem Look machst und nicht aussiehst, als kämest du gerade von Flohmarkt. Du kannst viele Teile deiner aktuellen Garderobe behalten, poliere sie nur mit anderen Elementen auf.
    • Trage nicht ständig T-Shirts und wenn doch, dann kombiniere sie mit einem Blazer und einem Gürtel und passenden Schuhen.
  18. Trage ab und an Anzugshemden, um etwas abzuwechseln. Kaufe Hemden, die so geschnitten sind, dass sie zu deinem Körperbau passen. Achte auf die richtige Länge, nicht zu lang und nicht zu kurz. Plane voraus und krame nicht aus den letzten Ecken deines Schrankes wieder Dinge aus, wenn die Mode sich schon längst geändert hat.
    • Mädchen und Damen sollten auf gut geschnittene Teile achten, die ihre Vorzüge betonen. Verstecke dich nicht hinter schlabbrigen Pullovern und Sweatern, sondern schau dich nach gut geschnittenen Teilen um. Suche Teile mit kurzen und mit langen Ärmeln. Wenn sie gut sitzen, kannst du sie mit lustigen Farben und modischen Prints kombinieren.
    • Jungs sollten gut passende Shirts kaufen. Schaffe Abwechslung, indem du dich für lustige Farben entscheidest. Wenn sie gut sitzen, dann kannst du sie problemlos mit leuchtenden Farben und modischen Prints mixen.
  19. Männer und Frauen sollten es vermeiden, Sportbekleidung und –schuhe zu tragen, es sei denn, sie treiben gerade Sport. Dies bedeutet nicht, dass du sie schon einmal anziehen kannst, weil du später am Tag zum Sport gehen wirst, sondern es bedeutet, dass du deine Sportsachen so lange in der Sporttasche lässt, bis du im Fitnessstudio, auf dem Sportplatz oder beim Sportunterricht bist. Diese Regel beinhaltet auch deinen Lieblingssweater.
  20. Trage saubere Schuhe, die nicht beschädigt sind (d.h. frei von starken Abnutzungserscheinungen), die gut passen und die poliert werden können (ausgenommen Wildleder). Du kannst gut gemachte Schuhe mit lustigen Farben kaufen, die deinen Look aufwerten und verbessern, während du noch immer deine Persönlichkeit behältst.
  21. Männer sollten in einige Paare Schuhe in Braun und Schwarz investieren. Nochmals, schau nach Schuhe, die poliert werden können und nicht schnell zerschleißen.
  22. Achte gut auf deine Hygiene!
    • Dusche und rasiere dich regelmäßig. Mindestens einmal täglich, wenn du Sport treibst, dann auch häufiger.
    • Trage ein nettes Parfum oder Körperspray.
    • Jungs sollten sich ungefähr einmal im Monat die Haare schneiden lassen. Wenn du einen Haarschnitt mit längeren Haaren anstrebst, solltest du dir zumindest die Haare im Nacken trimmen lassen. Du kannst noch immer lange und moderne Haare haben, sie sollten aber einen Schnitt haben und sauber aussehen.
    • Haarige Nacken sehen schlampig und schmutzig aus.
    • Frauen sollten es vermeiden, die Haare zu färben, es sei denn, sie haben die Zeit und das Geld, um den Look aufrechtzuerhalten und die Ansätze regelmäßig nachzufärben.
    • Schwarz mag ja cool sein, es kann aber unnatürlich dunkel aussehen. Suche Töne aus, die zu deiner Haarfarbe passen.
  23. Erstelle eine Gesichtspflegeroutine und führe sie täglich durch.
    • Wasche und peele deine Haut mit Produkten, die zu deinem Hauttyp passen.
    • Konsultiere einen Dermatologen, wenn du unter Akne oder Hautproblemen leidest.
  24. Zu sehen ist eine gute Sache. Besorge dir eine Brille, wenn du eine benötigst.
    • Lass deine Augen kontrollieren, wenn du dies schon eine Weile nicht getan hast, von der hinteren Reihen aus die Tafel im Unterricht nicht gut erkennen kannst oder beim Lesen oder bei langem Arbeiten am Computer Kopfschmerzen bekommst.
    • Wenn du eine Brille benötigst, dann solltest du eine Plastikbrille in einer neutralen Farbe (Braun, Schildpatt oder Schwarz) oder einen Metallrahmen kaufen.
    • Wenn du mehr Silberschmuck trägst, dann solltest du auch einen silbernen Rahmen wählen.
    • Wenn du keine Brille benötigst, dann kannst du dir eine mit Gläsern aus Fensterglas besorgen, dabei gehst du aber das Risiko ein, dass du dafür gehänselt wirst, falls es ans Licht kommen sollte. Eine Brille ist eine notwenige Bindung. Knüpfe die Kontakte lieber nicht, als sie mit einer falschen Brille zu knüpfen. Trage eine Brille, um einen gelehrten Look zu erzielen.

Tipps

  • Gib nicht damit an, schlau zu sein. Die Leute, die nicht darüber reden müssen, sind am Ende immer die cleversten.
  • Setz dich im Unterricht (Chemie, Biologie usw.) neben schlaue Leute, mit denen du dich zusammentun kannst. So wirst du motiviert und weniger faulenzen
  • Schlaue Leute wissen, wann sie um Hilfe bitten müssen. Wenn du ein Thema nicht verstehst, dann solltest du zusätzliche Hilfe oder Nachhilfestunden bekommen.
  • Höre zu und stelle Fragen. Du bist einnehmender, wenn du Fragen stellst, als wenn du nur mit dem Kopf nickst und so tust, als hättest du alles verstanden.
  • Gib nicht vor mehr über etwas zu wissen, als es der Wahrheit entspricht. Wenn die Leute dahinterkommen würden, würdest du dich lächerlich machen.
  • Nimm an Wettbewerben in der Schule teil, für die du Aufsätze schreiben, ein Kunstobjekt erstellen oder Prüfungen ablegen musst. Wenn du nicht gewinnst, war es eine tolle Erfahrung.
  • Gib Freunde auf, die einen schlechten Einfluss auf dich haben und dich nicht zu einem besseren Menschen machen. Du kannst dich der Mittäterschaft schuldig machen.
  • Frage nach einem schwierigeren Kurs und belege nicht nur einfache Kurse, um es dir leicht zu gestalten.
  • Halte dich bei der Arbeit und in der Schule an deine Pflichten. Du kannst nur schlau aussehen, wenn du kein Faulenzer bist.
  • Bitte deinen Chef, dich zu Trainings zu schicken oder biete selbst Trainings an, um die Entwicklung und das Management zu unterstützen.

Warnungen

  • Gib nicht mit deiner Intelligenz oder deinen Noten an; dadurch wirkst du nur eingebildet.
  • Verteile keine Ratschläge, wenn du dir deiner Sache nicht sicher bist.
  • Offenbare deine Noten nicht vor anderen Schülern. Wenn dich jemand danach fragt, dann kannst du ehrlich sein. Wenn es sich um eine gute Note handelt, dann sei bescheiden. Wenn es eine schlechte Note ist, dann gib zu, dass du nicht gelernt hast. Sage nicht, dass du die ganze Nacht gelernt und dann durchgefallen bist, mach dir aber auch klar, dass du nicht perfekt sein musst.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.