Ein Lesezeichen herstellen

Fehlt dir als Bücherwurm oft das perfekte Lesezeichen in deinen Lieblingsromanen? Keine Sorge, du kannst in dutzenden verschiedener Stile deine eigenen Lesezeichen erstellen, so dass du nie wieder den Faden beim Lesen verlierst. Lerne in den Anleitungen unten, wie du Lesezeichen aus Papier, mit Magneten, Perlen und vielen anderen Materialien herstellst.

Methode 1 von 7: Traditionelle Lesezeichen aus Papier

  1. Wähle ein geeignetes Papier. Wähle ein dickes kartonähnliches Papier als Träger für dein Lesezeichen und wähle dann ein zusätzliches Papier oder Muster zum Darüberkleben. Erstelle ruhig eine Collage aus anderen Papieren oder wähle mehrere Bilder aus, wenn du willst.
  2. Schneide das Papier. Die Größe des Lesezeichens liegt an dir. Schneide den Karton in ein kleines, weniger auffälliges Lesezeichen von nur 2 bis 3 cm oder mache eines in einer traditionelleren Größe in einer Breite von 5 bis 8 cm. Mache das Lesezeichen nicht länger als 15 cm, da manche Bücher diese Größe haben und das Lesezeichen nicht oben und unten herausragen soll.
  3. Füge deine Details hinzu. Schneide das dekorative Papier oder die Bilder, die du vielleicht ausgewählt hast, zu und klebe sie auf den Karton. Klebe vielleicht ein Stück strukturiertes Papier oder einen Ausschnitt aus einer Zeitschrift auf den gesamten Karton. So kannst du deinem Bastelwerk leicht Stil verleihen.
    • Glitter oder Aufkleber sind ebenfalls eine tolle Möglichkeit, deinem Lesezeichen ohne viel Arbeit Persönlichkeit zu verleihen.
    • Male mit Markern oder Stiften auf dein Lesezeichen und füge Wörter, Sätze oder Zitate hinzu, die du besonders gern magst. Du kannst auch deine eigenen Bilder auf den Karton malen oder dem Papier und den Bildern, die du aufgeklebt hast, Details hinzufügen.
    • Erstelle eine Collage aus Bildern, die du aus Zeitschriften ausgeschnitten hast, indem du sie überlappend auf dem Karton anbringst. Du kannst dies auch mit deinen eigenen persönlichen Bildern machen.
  4. Bedecke dein Lesezeichen. Um das Papier davor zu schützen, dass es ausfranst oder beschädigt wird, gib deinem Lesezeichen ein schützende Hülle. Wenn du kannst, dann laminiere dein Lesezeichen mit Plastik.
    • Du kannst diesen Effekt auch erzielen, indem du breites Packband in einem gleichmäßigen Streifen auf beiden Seiten deines Lesezeichens anbringst.
    • Erwäge die Verwendung eines Epoxid-ähnlichen Gels, mit dem du beide Seiten deines Lesezeichens einstreichst. Streiche immer eine Seite an und lasse sie zwischendurch trocknen.
  5. Abschließende Handgriffe. Mache mit einem Locher ein Loch oben in dein Lesezeichen. Schneide ein Stück Geschenkband auf die Länge von 15 bis 20 cm und falte es auf die Hälfte. Fädle dann die Seite mit dem Falz durch das Loch, schiebe die Enden durch und ziehe sie fest.
    • Füge deinem Lesezeichen für mehr Farbe und Struktur mehrere Bänder hinzu.
    • Verwende an den Enden des Bands Perlen für ein wenig Glamour. Schiebe ein paar Perlen über die Enden der beiden Stränge des Geschenkbands und knote sie dann fest.
    • Senge die Schnittenden des Geschenkbands mit einem Streichholz oder einem Feuerzeug an, damit es nicht ausfranst. Die Flamme bringt das Plastik zum Schmelzen, so dass das Ende des Bands versiegelt wird.

Methode 2 von 7: Lesezeichen aus Perlenband

  1. Wähle dein Geschenkband und die Perlen. Wähle ein dünnes, biegsames Band ohne Draht. Deine Perlen können jede Größe und jeden Stil haben, solange die Löcher groß genug sind, dass das Band hindurchpasst. Erwäge außerdem die Verwendung einer Charm-Perle, die am Ende des Bands herabhängen kann.
  2. Schneide das Band. Schneide dein Band mit einer Schere auf eine Länge von 100 cm. Senge mit einem Streichholz oder Feuerzeug die Enden des Bands an, damit es nicht ausfranst.
  3. Fädle die Perlen auf. Füge die Perlen hinzu, die unten an deinem Lesezeichen herabhängen sollen. Wenn du dich für einen Charm entscheidest, bringe ihn an der Mitte des Bands an, falte das Band dann in der Mitte und fädle die anderen Perlen über die beiden Enden.
    • Wenn du keinen Charm verwendest, lege eine einzelne Perle in die Mitte des Bands (fädle sie nur über eine Seite des Bands), falte das Band dann in der Mitte und schiebe beide Seiten durch die restlichen Perlen, um es zu befestigen.
    • Knüpfe am Ansatz dieser Perlen einen Knoten, wenn du alle eingefügt hast.
    • Lasse etwa 25 cm Platz und knüpfe dann einen weiteren Knoten aus beiden Seiten des Bands. Füge alle gewünschten Perlen oben am Lesezeichen ein und knüpfe dann einen weiteren Knoten, damit sie nicht herabfallen.
  4. Verwende dein Lesezeichen. Der Falz in der Mitte des Bands sollte eine Art Schlaufe zwischen den beiden Teilen des Bands erzeugt haben. Schiebe diese über dein Buch, so dass ein Band auf der Seite angebracht wird, die du markieren willst, und das andere auf dem vorderen Cover. Dies hält dein Lesezeichen fest.

Methode 3 von 7: Lesezeichen für die Seitenecken

  1. Mache deine Vorlage. Zeichne mit einem Bleistift auf einem Stück Schmierpapier ein Quadrat von 12,5 x 12,5 cm. Unterteile das Quadrat mit einem Lineal in vier Abschnitte, was vier kleine Quadrate in dem großen Quadrat erzeugt. Radiere dann das obere rechte Quadrat weg, so dass du drei kleine Quadrate in der Form eines "L" hast.
  2. Unterteile das Quadrat oben links diagonal von unten links nach oben rechts. Du solltest damit dieses Quadrat in zwei Dreiecke unterteilt haben. Mache das Gleiche mit dem Dreieck rechts unten, so dass nur das Quadrat unten links seine ursprüngliche Form behält.
  3. Fülle die Dreiecke. Schattiere mit deinem Bleistift schnell die oberen und unteren Dreiecke. Zurückbleiben sollte eine Form bestehend aus einem Quadrat unten links mit je einem Dreieck oben und rechts.
  4. Schneide deine Form aus. Schneide am Umfang der erstellten Form entlang und schneide die schattierten Dreiecke weg. Übrig bleiben sollte eine Form, die an einen nach links weisenden Pfeil erinnert.
  5. Verwende deine Vorlage, um dein Lesezeichen zu erstellen. Lege die gerade ausgeschnittene Form auf ein Stück Karton oder Bastelpapier deiner Wahl. Schneide die Form aus dem schönen Papier aus, wenn du sie nachgezogen hast.
  6. Falte die Form. Falte jedes Dreieck an der Seite, die noch mit dem Quadrat verbunden ist. Die beiden Dreiecke sollten sich überlappen und wieder die Form eines Quadrats bilden.
  7. Forme das Lesezeichen. Streiche Kleber auf das obere Dreieck und klebe es an die Oberseite des unteren Dreiecks, um eine Tasche zu bilden. Schneide den Ansatz des Quadrats an der Unterseite der dreieckigen Tasche weg, um eine symmetrische Figur zu erhalten. Ansonsten ist deine Lesezeichenform fertig!
  8. Dekoriere dein Lesezeichen. Füge der Vorder- und Rückseite deiner dreieckigen Tasche weitere Stücke von dekorativem Papier hinzu. Erwäge, auf die Vorderseite ein Bild zu malen oder dein Lieblingszitat oder Texte von einem Lied darauf zu schreiben. Wenn du mit dem Produkt zufrieden bist, bist du fertig! Schiebe es über die Ecke der Seite, die du in deinem Lieblingsbuch markieren musst.

Methode 4 von 7: Lesezeichen mit einer Büroklammer und einer Schleife

  1. Finde einen schönen Stoffrest. Verwende jeden gewünschten Stoff, solange du ein Stück hast, das mindestens 2,5 cm breit und 12,5 cm lang ist. Mache den Stoff mit einer Versteifung für Stoff etwas fester für die Erstellung der Schleife.
  2. Schneide den Stoff. Um die Schleife zu machen, musst du drei Stücke schneiden: eines für die Schleife, eines für die Seiten und eine mittlere Schlaufe, um beides zusammenzuhalten. Schneide den Streifen für die Schleife etwa 2 cm breit und 10 cm lang. Das Stück für die Seiten sollte etwa 2 cm breit und 7,5 cm lang und das mittlere Stück sollte 0,6 cm breit und 4,25 cm lang sein.
  3. Kombiniere die Stücke. Falte den längsten Stoffstreifen zu einer Schlaufe und bringe die Enden mit einem Tupfer Heißkleber zusammen. Kneife die Schlaufe in der Mitte zusammen und lege das Stück für die Seiten mittig auf die Rückseite der Schlaufe. Wickle ein Stück Faden vertikal um die beiden Stücke, um die klassische Form einer Schleife zu bekommen, und knüpfe einen Knoten.
  4. Füge die Büroklammer hinzu. Lege die breite Seite der Büroklammer auf die Rückseite der Schleife, wo du den Knoten geknüpft hast. Wickle das kleine Stück Stoff so herum, dass sich die Enden auf der Rückseite der Büroklammer treffen. Befestige die Schlaufe, die Büroklammer und den mittleren Stoffstreifen mit einem Tupfer Heißkleber aneinander.
  5. Verwende dein Lesezeichen. Lass den Heißkleber ein paar Minuten abkühlen und verwende dann dein Lesezeichen, indem du die Büroklammer über eine Seite schiebst. Die Schlaufe schaut oben heraus, pass also auf, dass du sie nicht beschädigst.

Methode 5 von 7: Magnetische Lesezeichen

  1. Wähle dein Papier. Hierfür brauchst du einen dicken Karton in irgendeinem Muster oder mit irgendeiner Struktur. Du kannst auf der Oberseite deines Lesezeichens zusätzlich dekoratives Papier anbringen, wenn du mit dem Zusammenstellen fertig bist.
  2. Schneide das Papier auf die richtige Größe. Schneide einen rechteckigen Streifen Papier von 5 cm Breite und 15 cm Länge. Falte das Papier dann in der Mitte, so dass du zwei Hälften à 5 x 7,5 cm hast.
  3. Füge die Magnete hinzu. Nimm kleine Magnete oder schneide magnetisches Papier, das du im Bastelladen bekommst, in kleine Stücke von etwa 1,25 cm x 1,25 cm. Klebe die Stücke gegenüber von einander auf die Innenseite des gefalteten Papiers. Wenn das Papier komplett in der Mitte gefaltet ist, sollten sich die Magnete berühren.
  4. Dekoriere dein Lesezeichen. Füge der Vorder- und Rückseite deines Lesezeichens weitere Stücke dekorativen Papiers hinzu oder male deine eigenen Bilder oder Zitate darauf. Füge dem Papier für ein glitzerndes Aussehen etwas Glitter oder Pailletten hinzu. Versiegle dein Lesezeichen mit einem Gel, um zu verhindern, dass das Papier ausfranst oder sich die geklebten Teile ablösen.
  5. Verwende dein Lesezeichen. Der Falz sollte über eine Seite in deinem Buch angebracht werden, so dass sich die Magnete durch die Seite hindurch anziehen. Um zu verhindern, dass es herausfällt, bringe das Lesezeichen in der Nähe des Buchrückens an, nicht am Rand der Seiten.

Methode 6 von 7: Lesezeichen mit Leuchtstift und Leim

  1. Male auf einer sauberen Plastik- oder Glasfläche das Design deines Lesezeichens mit einem Leuchtstift an.
  2. Überziehe das Design mit Weißleim.
  3. Warte, bis er trocken ist. Dies kann bis zu zwei Tage dauern.
  4. Ziehe vorsichtig den getrockneten Leim von der Oberfläche ab. Du hast ein cooles, leuchtendes Leim-Lesezeichen.

Methode 7 von 7: Schaum-Lesezeichen

  1. Schneide aus einem Stück Bastelschaum ein Rechteck in der Größe eines Lesezeichens aus.
  2. Dekoriere ihn nach Wunsch. Du kannst z.B. Fotos deines Hunds oder deiner Katze, eines Freunds, eines Mitglieds deiner Familie etc. anbringen. Oder klebe ausgeschnittenen Bastelschaum, Geschenkbank, Glitter etc. auf.
  3. Bringe einen Rand an. Mache mit einem Marker einen Rand oder sticke einen mit Stickgarn.
  4. Füge eine Quaste hinzu. Auch wenn dies optional ist, kann es ein schöner Kniff sein.
  5. Fertig. Verwende das Schaum-Lesezeichen, so oft du willst. Mache mehr davon, um sie zu verschenken.

Tipps

  • Du kannst aus den Zeichnungen deiner Kinder Lesezeichen für ihre Gute-Nacht-Geschichten machen.
  • Du kannst Lesezeichen aus alten Gruß- oder Einladungskarten machen.
  • Wenn du mehr als ein Lesezeichen auf einmal machst, spare Zeit und Geld, indem du alle Lesezeichen in einem großen Laminierbeutel mit einem Abstand von etwa 1,3 cm aufbewahrst. Halte sie mit einem Tupfer klarem Klebestift an Ort und Stelle und laminiere sie alle auf einmal.
  • Wenn deine Perlen ein besonders großes Loch haben, musst du das Band vielleicht mehrere Male knoten, damit sie fest bleiben.
  • Du kannst viele kostenlose Vorlagen und Bilder für Lesezeichen im Internet herunterladen - so geht es schnell und einfach.
  • Wenn dir die Quaste mit den vielen Perlen nicht gefällt, kannst du eine Quaste im Bastelladen kaufen. Binde eine kleine Feder ans Ende des Bands, nimm nur ein Band oder lasse die Quaste ganz weg.
  • Selbst Lesezeichen herzustellen wird deine Kreativität steigern und Geld sparen.
  • Du kannst auch Ausschnitte aus Zeitschriften nehmen.
  • Du kannst auch eine Karteikarte nehmen, sie auf die Hälfte falten, so dass sie länglich ist und die leere Seite nach außen weist. Glätte den Falz dann mit einem dicken Stift noch mehr. Anschließend kannst du die leere Seite bemalen. Wenn du fertig bist, klebe Klebeband darüber.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.