Zahnlücken loswerden

Madonna, Elton John, Elvis Costello und Condoleeza Rice sind nur einige wohlbekannte Personen, die Lücken zwischen ihren Vorderzähnen haben. Es ist üblich geworden, Fashion-Models mit Zahnlücken zu sehen. Tatsächlich ist Zahnlücken zu haben, oder wie ein Zahnarzt sagen würde, Diastema, nichts, wofür man sich schämen müsste. Einige Kulturen assoziieren Personen mit Zahnlücken sogar mit positiven Eigenschaften wie Fruchtbarkeit, Wohlstand und Glück. Trotz der positiven Aspekte dessen, Zahnlücken zu haben, sind einige Leute dennoch unzufrieden mit dem Erscheinungsbild ihrer Zahnlücken. Wenn du etwas über die verschiedenen Zahnbehandlungen wissen möchtest, die Zahnlücken korrigieren können, lies weiter!

Methode 1 von 4: Deine Zahnlücken bewerten

  1. Suche deine Materialien zusammen. Du brauchst einen Spiegel, ein Maßband oder ein Lineal, einen Stift und Papier. Dieser Prozess ist mit einem festen Spiegel einfacher, als mit einem Handspiegel. Du kannst auch einen Freund bitten, dir zu helfen, wenn dir das angenehm ist.
  2. Untersuche deine Zähne. Sieh in den Spiegel und identifiziere die Zähne, zwischen denen Lücken sind. Mache dir Notizen über das Erscheinungsbild deiner Lücken und warum du sie beheben willst. Mache dir außerdem Notizen zu allen anderen Unvollkommenheiten, die du zusammen mit deinen Lücken beheben möchtest (Zahngröße, Zahnfarbe, Geradheit, Abplatzungen usw.).
  3. Miss deine Lücken aus. Miss den Raum zwischen deinen Zähnen, die Lücken haben, mit dem Maßband oder dem Lineal aus. Schreibe die Maße in Millimetern auf.
  4. Hebe deine Notizen auf. Diese Maße und Erscheinungsbild-Notizen helfen dir zu bestimmen, von welcher Zahnbehandlung du am meisten profitierst. Die Unvollkommenheiten, die du identifiziert hast, helfen außerdem deinem Zahnarzt, wenn er über die beste Behandlungsoption für dich entscheidet.

Methode 2 von 4: Deine Optionen bedenken

  1. Erfahre etwas über deine Optionen. Es gibt ein paar verschiedene Arten, wie dein Zahnarzt eine Lücke oder Lücken zwischen deinen Zähnen schließen kann. Denke, bevor du dir einen Termin bei deinem Zahnarzt besorgst, darüber nach, welche Option am besten zu deiner Situation passt.
    • Falls du eine einzelne kleine Lücke hast (weniger als 5 Millimeter), könnte Dental Bonding deine beste Option sein. Dental Bonding ist nicht dauerhaft, und das Verbundmaterial könnte mit der Zeit fleckig werden, aber es ist die schnellste und billigste Methode, Zahnlücken zu korrigieren.
    • Falls du zusätzlich zu Lücken Verfärbungen und/oder Abplatzungen an deinen Zähnen hast, könnten Veneers deine beste Option sein. Veneers sind speziell angefertigte Abdeckungen für deine Zähne, also sind sie Dental Bonding ähnlich, aber sie können dramatischere, attraktivere Resultate liefern.
    • Falls du mehrere Lücken hast, Lücken, die breiter als 5 Millimeter sind, schiefe Zähne und deine bestehenden Zähne nicht abdecken willst, könnte eine Zahnspange deine beste Option sein. Eine Zahnspange begradigt deine Zähne mittels Drähten, die mit Komposit-Material an deine Zähne angebracht werden, sehr ähnlich dem Material, das beim Dental Bonding verwendet wird.
    • Falls du mehrere Lücken hast, die 5 Millimeter nicht überschreiten, könnte Invisalign deine beste Option sein. Invisalign schließt Lücken und begradigt die Zähne mit einer Reihe ultra-dünner, durchsichtiger Ausrichter, die du alle zwei Wochen austauschst.
  2. Behalte deine Prioritäten im Hinterkopf, wenn du dir jede Option ansiehst. Komme häufig auf die Notizen zurück, die du gemacht hast, als du deine Zähne bewertet hast, und achte darauf, dass die Option, die du wählst, mit deiner Situation kompatibel ist.
  3. Mache eine Liste von Fragen und bedenken zu deiner bevorzugten Behandlung. Diese Liste wird sich als praktisch erweisen, wenn du zu der Beratung mit deinem Zahnarzt gehst. Du könntest in der Lage sein, die Antworten auf einige deiner Fragen zu bekommen, indem du im Internet suchst, aber dein Zahnarzt hat höchst wahrscheinlich die besten Antworten.

Methode 3 von 4: Zum Zahnarzt gehen

  1. Lasse dir einen Termin bei deinem Zahnarzt geben. Erkläre, wenn du den Termin machst, dass du gern einen Beratungstermin hättest, um Optionen zum Schließen einer Lücke oder von Lücken zwischen deinen Zähnen zu besprechen.
  2. Bringe deine Notizen zu dem Termin mit. Diese Notizen helfen dir, dich spezifisch daran zu erinnern, was du an deinem Lächeln ändern willst, und sie könnten deinem Zahnarzt helfen, dir die besten Empfehlungen zu geben. Du könntest auch ein paar Fragen zu deiner bevorzugten Behandlungsoption aufschreiben, damit du daran denkst, deinen Zahnarzt während der Beratung zu fragen.
  3. Sei bestimmt. Falls dein Zahnarzt einen Behandlungsplan vorschlägt, der nicht deine Bedürfnisse oder Erwartungen erfüllt, sag es! Frage, warum dein Zahnarzt diese Behandlungsoption anstelle von etwas anderem vorgeschlagen hat. Es ist möglich, dass dein Zahnarzt einen sehr guten Grund dafür hat, eine bestimmte Behandlung vorzuschlagen, aber das weißt du nie, wenn du nicht fragst. Falls du mit den Gründen deines Zahnarztes dafür, einen spezifischen Behandlungsplan zu empfehlen, nicht einverstanden bist, fühle dich nicht dazu verpflichtet, diese Option anzunehmen. Du kannst immer eine Beratung bei einem anderen Zahnarzt bekommen, um zu sehen, ob die Empfehlungen dieselben sind.
  4. Erkundige dich über die Prozedur und die Nachsorge. Falls du mit der Empfehlung deines Zahnarztes einverstanden bist, ist es nun an der Zeit, alle Besonderheiten der Prozedur herauszufinden und dich darüber zu informieren, was du tun musst, um das beste Ergebnis zu garantieren.

Methode 4 von 4: Deinen Behandlungsplan befolgen

  1. Gehe zu deinem ersten Behandlungstermin. Je nach der Behandlungsoption, für die du und dein Zahnarzt euch entschieden habt, könnte dieser Termin der erste von vielen sein. Bereite dich auf diesen Termin wie von deinem Zahnarzt angeordnet vor und vergiss nicht, alle Fragen zu stellen, die du zu deiner Behandlung hast, bevor die Prozedur beginnt.
  2. Befolge die Nachsorgeanweisungen deines Zahnarztes buchstabengetreu. Du könntest angewiesen werden, das Essen bestimmter Lebensmittel zu meiden oder darauf zu verzichten, bis deine Behandlung abgeschlossen ist, oder vielleicht auch nur für kurze Zeit. Nimm diesen Rat ernst, weil ein Unterlassen des Befolgens dieser Anweisungen sich negativ auf deine Ergebnisse auswirken könnte.
  3. Genieße dein neues Lächeln! Nachdem du deine Behandlung abgeschlossen hast, hast du umso mehr Grund zu lächeln. Du könntest sogar in Erwägung ziehen, dein neues Aussehen damit zu feiern, dass du ein paar professionelle Fotos machen lässt.

Tipps

  • Falls der Zahnarzt dich nervös macht, suche dir einen Zahnarzt aus, der auf sanfte oder Kur-Zahnheilkunde spezialisiert ist. Einige Zahnarztpraxen bieten Fernseher, Musik, Massage und weitere Optionen an, die dazu gedacht sind, dein Erlebnis angenehmer zu machen.
  • Rede mit Freunden und/oder Familienmitgliedern, die die Zahnbehandlungen gehabt haben, die du in Erwägung ziehst. Du lernst aus ihren Erfahrungen, und ihre Informationen könnten dir außerdem helfen, dich für die für dich beste Option zu entscheiden.
  • Falls du nach deiner Behandlung ungewöhnliche Schmerzen oder Unannehmlichkeiten hast, rufe deinen Zahnarzt gleich an. Diese Schmerzen könnten ein normaler Teil des Vorgangs sein, aber wenn nicht, könnte dein Zahnarzt dich bitten, dir einen Termin geben zu lassen, um zu sehen, was die Schmerzen verursacht.

Warnungen

  • Lücken mögen nicht immer zu beheben sein, ohne sich auch anderen kieferorthopädischen Problemen zuzuwenden. Sei auf diese Möglichkeit gefasst. Falls du zum Beispiel einen starken Überbiss oder einen Unterbiss hast, könnte dein Zahnarzt vorschlagen, dass du zusätzlich zu einer Zahnspange eine Außenspange trägst.
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.