Tomatenpüree selber zubereiten

Tomatenpüree kann als Basis für andere Rezepte wie Marinara Soße, Suppe, oder scharfe Soße (Salsa) verwendet werden. Es ist nicht mit Tomatensoße zu verwechseln, denn es ist in der Regel dickflüssiger, enthält nicht so viele Inhaltsstoffe und wird in kürzerer Zeit gekocht. Frisches Tomatenpüree ist schwierig in Geschäften zu finden, aber du kannst dein eigenes machen und es dann für spätere Gelegenheiten aufbewahren. Die folgenden Schritte werden dir helfen dein eigenes Tomatenpüree zuzubereiten.

Vorgehensweise

  1. Besorge dir frische Tomaten.
    • Es funktioniert mit jeder Sorte. Eiertomaten werden häufig für die Zubereitung von Tomatenpüree verwendet. .
  2. Befreie die Tomaten von möglichen Blättern und Stielen und wasche sie ab.
    • Schneide den Strunkbereich oben aus der Tomate heraus und ritze ein Kreuz in den Tomatenboden. Dadurch wird die Tomate gleichmäßiger gekocht und es ist später einfacher die Haut abzupellen.
  3. Bringe einen großen Topf Wasser zum Kochen.
  4. Gebe die Tomaten hinein und koche sie für 5-10 Minuten.
  5. Entnehme die Tomaten dem kochenden Wasser und lege sie in einen Topf mit kaltem Wasser.
    • Lasse sie 5 Minuten, oder so lange bis die Haut aufplatzt, im kalten Wasser.
    • Dieser Prozess wird blanchieren genannt und löst die Haut, um sie einfach abziehen zu können.
  6. Ziehe die Haut ab und schmeiße sie weg, falls du sie nicht in deinem Tomatenpüree haben möchtest.
    • Manche Leute lassen die Haut auf der Tomate und pürieren sie mit.
  7. Halbiere die Tomaten.
    • Entferne die Samen und den Saft, falls du sie nicht als Bestandteil deines Püree’s möchtest. Dieser Schritt ist optional.
  8. Püriere die Tomaten in einem Mixer.
    • Falls du den Saft und die Samen entfernt hast, wird du ein dickeres, dunkelroteres Püree erhalten.
  9. Koche die pürierten Tomaten mit 120ml Essig, 120ml Zucker (optional) und einem Teelöffel Salz pro 1kg frischer Tomaten.
    • Dieser Schritt ist optional, aber macht das Tomatenpüree länger haltbar. Manche Köche bevorzugen das pure Tomatenpüree zu verwenden, anstatt die anderen Zutaten hinzuzufügen.
    • Du kannst ebenfalls sautierte Zwiebeln und/oder grünen Pfeffer mit dazu geben.
    • Lasse das Püree so lange köcheln bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Diese Zeit ist von der gewählten Tomatensorte abhängig. Es kann sich um einen Zeitrahmen von 30 Minuten bis hin zu einer Stunde handeln. Entferne den Deckel nach den ersten 20 Minuten um dem Püree das Garen zu ermöglichen.
  10. Fülle dein hausgemachtes Tomatenpüree in kleinen oder mittelgroßen Behältern ab.
    • Falls du vorhast das Püree für eine lange Zeit aufzubewahren, versichere dich die angemessenen Konservierungsrichtlinien zu beachten. Schaffe das richtige Säuregleichgewicht, koche es vor dem Einmachen erneut auf und benutze saubere Einmachgläser um den Wuchs von Bakterien zu vermeiden.
    • Eine andere Möglichkeit das Pürre aufzubewahren ist, es in eine Eiswürfelform zu füllen und die gefrorenen Pürreewürfel in einer Tüte in deiner Tiefkühltruhe zu lagern. Diese Variante nimmt weniger Platz in Anspruch und gibt dir die Möglichkeit das Pürree je nach Bedarf portionsweise zu verwenden.

Tipps

  • Die idealen Tomaten sind reife (aber nicht überreife) Sommertomaten an ihrem Höhepunkt.
  • Friere das Tomatenpüree nach dem Auftauen nicht erneut ein.
  • Als Alternative zum Kochen, kannst du die Tomaten auch mit Olivenöl beträufeln und sie bei 175 Grad für 2 Stunden im Ofen rösten oder sie für 15 Minuten in Olivenöl anbraten.
  • Du kannst die Säure des Pürees verringern, indem du die Samen und den Saft entfernst, und nur das Tomatenfleisch pürierst.
  • Benutze für das Kochen der Tomaten rückwirkungsfreie Töpfe.

Warnungen

  • Falls du das Tomatenpüree nicht richtig konservierst oder lagerst können sich Bakterien bilden, die zu einer Nahrungsmittelvergiftung führen können.

Was du brauchst

  • 1kg frische Tomaten
  • 2 große Töpfe
  • 120ml Essig (optional)
  • 120mal Zucker (optional)
  • 1 TL Salt (optional)
  • Aufbewahrungsbehälter oder Einmachgläser
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.