Algen in Teichen loswerden

Опубликовал Admin
5-02-2019, 09:00
DIY
414
0
Algen sind ein wichtiger Bestandteil der Biokraftstoffe der nächsten Generation, jedoch können sie eine echte Plage in deinem Fischteich sein. Das Algenwachstum in deinem Teich ist mit richtiger Planung allerdings einfach zu kontrollieren. Die Kontrolle von Licht und Nährstoffen ist der Schlüssel zur Kontrolle von Algen.

Vorgehensweise

  1. Plane den Standort für deinen Teich so, dass du schattige Bereiche in deinem Garten ausnutzt. Achte darauf, dass du deinen Teich nicht unter einem Baum anlegst, da die Bäume Blätter verlieren und auch Säfte ausscheiden, die dein Teichwasser aus dem Gleichgewicht bringen können.
  2. Konstruiere oder rüste deinen Teich so aus, dass das Wasser aus deinem Garten nicht hineinfließen kann.
  3. Installiere einen Teichbelüfter mit feiner Blasenbildung. Die Hauptursache für die Entstehung der Algen ist die mangelnde Bewegung des Wassers. Luft steigt. Durch die Installation eines Teichbelüfters mit feiner Blasenbildung im tiefsten Bereich des Teiches und die Belüftung rund um die Uhr schaffst du eine natürliche Wasserbewegung im Teich. Dadurch wird ein gesünderes Umfeld für die Fische geschaffen, während gleichzeitig die schädlichen Algen beseitigt werden.
  4. Verwende Wasserpflanzen, um die Wasseroberfläche vor dem Sonnenlicht zu schützen. Wasser-Hyazinthen, Seerosen und Lotusblumen sind alle gut geeignet.
  5. Nutze auch Unterwasserpflanzen aus der Wasserpflanzengattung Wasserpest, die Nährstoffe verwenden, die von Algen zum Wachsen benötigt werden.
  6. Füge deinem Teich wirbellose Teichschnecken hinzu. Teichschnecken werden von den Algen in deinem Teich leben.
  7. Ziehe auch das Hinzufügen von Kaulquappen zu deinem Teich in Erwägung. Kaulquappen fressen nicht nur Algen, sondern auch Mückenlarven und andere Insektenlarven.
  8. Gib deinen Fischen nur so viel Futter wie sie innerhalb von fünf Minuten fressen werden. Futter, das nicht gefressen wird, wird zerfallen und trägt zum Algenwachstum bei.
  9. Reinige die Filter in deinem Filtersystem regelmäßig. Verstopfte Filter können nützliche Bakterien töten und dadurch das Gedeihen von Algen fördern.
  10. Verwende ultraviolettes Licht zum Sterilisieren. Teichlampen mit UV-Licht zerstören die Zellwände der Algen und töten sie.
  11. Reinige die Oberfläche deines Teiches mit einem Schaumlöffel oder Algennetz.
  12. Entferne mit einem Teichsauger die Algen aus dem Teich.
  13. Platziere Gerstenstroh an einem Ort, an dem das Wasser gut strömt und wo es Sonnenlicht erhält. Das Gerstenstroh wird zerlegt werden, was dem Wasser Wasserstoffperoxid hinzufügt, das wiederum die Algen tötet.
  14. Färbe das Wasser mit einem Färbemittel, das speziell für die Behandlung von Teichwasser gedacht ist. Durch den Farbstoff wird das Wasser dunkel aussehen, wodurch Sonnenlicht es schwer haben wird, in die Tiefen deines Teichs durchzudringen.

Tipps

  • Wenn du so viele Algen hast, dass die Fische sterben, musst du den ganzen Teich ablassen und alles abschrubben. Füge neues Wasser hinzu und lasse es für vierundzwanzig Stunden stehen, bevor du wieder Fische in deinem Teich aussetzt.
  • Einige Arten von Algen sind eigentlich vorteilhaft für deinen Teich, da sie Nahrung für Fische bieten und die Nitritwerte regulieren.
  • Achte darauf, die richtige Größe für deine Pumpe, dein Filtersystem und den UV-Belüfter zu wählen.

Warnungen

  • Lasse nie Wasser aus deinem Garten in deinen Teich fließen. Herbizide, Pestizide und Dünger können für deinen Teich sehr schädlich sein.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
Статьи