Dich passend zum Frühjahr kleiden

Опубликовал Admin
20-03-2019, 16:00
431
0
Der Frühling steht für Erneuerung und Wiedergeburt. Das wärmer werdende Wetter erfüllt die Pflanzenwelt mit neuem Leben und verleiht dem tristen Grau draußen Farbe. Ziehe dich der Jahreszeit entsprechend an, indem du deiner Garderobe wieder Leben und Farbe verleihst. Beginne damit, leichtere Materialien zu tragen, die dich kühl halten, wenn das Wetter wärmer wird.

Oberteile

  1. Trage Blusen aus leichteren Stoffen. Leichte Baumwolle funktioniert meist gut. Schönere Stoffe wie Chiffon passen gut für elegantere Gelegenheiten und leichtes Leinen ist eine schöne Wahl für legere Tage.
  2. Suche nach fließenden Schnitten. Blusen mit einem lockeren Schnitt, die sich luftig anfühlen, sind eine Hommage an das wärmere Wetter und sie ermöglichen es dir modisch auszusehen, während sie gleichzeitig bequem sind. Locker sitzende Kleidungsstücke bedeuten aber nicht, dass sie übergroß oder schlabbrig sein müssen.
  3. Hole deine schönsten Farben hervor. Pastellfarben und andere sanften Töne funktionieren im Frühling besonders gut, aber gegen Ende der Jahreszeit kannst du problemlos auch knalligere Sommerfarben tragen.
  4. Suche nach Tops mit Aufdruck. Filigrane Blumenmuster sehen besonders hübsch aus und zollen den blühenden Blumen draußen Tribut. Aber auch viele andere Muster funktionieren gut. Schau dir Polka Dots, Paisley und Marinestreifen an.
  5. Trage auch weiterhin neutrale Farben. Im Frühling geht es um Farbe, aber du brauchst auch einen ausreichenden Grundstock an neutralen Farben, um deine Kleider gut zu kombinieren. Neutrale Oberteile lassen sich auch gut in anderen Jahreszeiten tragen, weshalb sie einen lohnenswerte Investition sind.
  6. Denke über ein einfaches Polo aus Baumwolle nach. Wähle eines mit kurzen Ärmeln, tailliertem Schnitt und heller Farbe. Das Polo Shirt ist ein cleveres Teil der Garderobe für semi-professionelle Kleidung und andere Gelegenheiten, bei denen deine Garderobe ein wenig mehr Struktur benötigt.
  7. Beginne dir ausreichend Tank Tops zuzulegen. Du kannst sie unter anderer Kleidung tragen, solange das Wetter noch kühl ist, oder sie allein anziehen, wenn die Temperatur bald zu steigen beginnt.
  8. Du solltest eine Auswahl an T-Shirts mit kurzen Ärmeln parat haben. Gut sitzende T-Shirts sind unglaublich vielseitig. Trage sie an Tagen, an denen du Lust hast dich leger zu kleiden, oder kombiniere sie elegant, wenn du an anderen Tagen Lust hast modischer angezogen zu sein.
  9. Probiere es mit einer kurzen Tunika. Eine Tunika ist ein locker sitzendes Kleidungsstück, das bis zur Mitte deiner Oberschenkel reicht. Oft werden sie aus Baumwolle oder anderen leichten Materialien gefertigt, wodurch sie sich perfekt für Frühlingswetter eignen. Wähle eine mit kurzen oder dreiviertellangen Ärmeln, damit dir nicht heiß wird.

Jacken

  1. Trage eine leichte Windjacke. Windjacken sind während der ersten ein oder zwei Monate der Jahreszeit sehr hilfreich. Sie lassen den kühlen Wind zu Beginn des Frühlings nicht durch und schützen dich zudem vor leichtem Regen. Achte nur darauf, dass du eine mit Kapuze aussuchst.
  2. Denke über einen modischen Trenchcoat nach. Trenchcoats sind leicht, weshalb sie sich gut für Frühlingswetter eignen. Der Gürtel, der um die Taille gebunden wird, schmeichelt vielen Figuren und Trenchcoats in lustigen Farben und Mustern verleihen deiner Oberbekleidung Persönlichkeit.
  3. Hole deinen Regenmantel raus. Trotz allem ist der Frühling für seine Schauer bekannt. Ein Trenchcoat oder eine Windjacke können dich vor leichten Tropfen schützen, aber an windigen Tagen ist ein Regenmantel essentiell.
  4. Besorge dir mehr Strickjacken. Leichte, gut sitzende Strickjacken sind ein schöner Weg, um dein Top eleganter zu kombinieren, wobei sie gleichzeitig noch warm und bequem sind. Weiß, Cremefarben und Pastelltöne bewahren ein zartes, frühlingshaftes Aussehen.
  5. Denke an Jeans. Suche nach einer gut sitzenden Jeansjacke ohne wärmendes Innenfutter. Das Material ist schon schwer genug, um dich an kühleren Tagen warm zu halten und es könnte sich sogar als zu schwer erweisen, wenn das Wetter beginnt wärmer zu werden.

Unterteile

  1. Trage Röcke. All die Röcke, die du während des Winters versteckt gehalten hast, können nun wieder ihren berechtigten Platz in deiner Garderobe einnehmen. Schwingende A-Linien Röcke mit floralen Mustern funktionieren besonders toll, aber auch zahlreiche andere Stile passen gut.
  2. Beginne Capri Hosen zu tragen. An manchen Tagen fühlt das Wetter sich vielleicht zu warm für eine lange Hose, aber doch zu kalt für Shorts an. Capri Hosen überbrücken die Lücke, indem sie den größten Teil deiner Beine bedecken, während sie gerade genug freilegen, um dich kühl zu halten.
  3. Trage lange Hosen aus leichteren Materialien. Ein Paar Cargo Hosen aus Leinen sind praktisch und gleichzeitig modisch. Die Art Hosen funktioniert normalerweise bei legeren Anlässen am besten, aber vielleicht findest du auch einen Weg, wie du sie auch zu eleganteren Anlässen tragen kannst.
  4. Vergiss deine Jeans nicht. Jeans sind ein Kleidungsstück für jede Jahreszeit. Helle und mittlere Waschungen frischen im Frühling alles ein wenig auf, aber du kannst auch deine dunkle Lieblingsjeans tragen.
  5. Suche nach einem bequemen Paar Shorts. Gegen Ende der Jahreszeit könnte das Wetter sogar für Capri Hosen zu heiß werden. Ein schönes Paar Shorts ist für solche Tage unabdingbar. Denke über gut geschnittene Hosen wie Bermudas nach, die genau über dem Knie enden.

Kleider

  1. Probiere es mit Maxi Kleidern. Wenn das Wetter gerade erst beginnt wärmer zu werden, könnte das Maxi Kleid dir helfen deine Körpertemperatur zu regulieren. Luftige Schnitte und Designs verhindern, dass es dir zu heiß wird, die Länge der Unterteils verhindert aber auch, dass es dir an den Beinen zu kalt wird.
  2. Trage ein knielanges Kleid. Knielange Kleider sind klassisch und schmeicheln beinahe jeder Figur. Die Länge hilft dir auch kühl zu bleiben, wenn das Wetter wirklich beginnt warm zu werden.
  3. Suche nach knalligen Farben und Mustern. Denke an Blumenmuster und Pastellfarben wie Butterblumengelb oder Himmelblau.
  4. Füge deiner Garderobe Weiß hinzu. Nichts sieht frisches aus als Weiß. Ein schönes, weißes Sommerkleid ist ein gutes Basic, das du deinem Frühlingslook hinzufügen kannst. Es kann mit Strickjacken und Accessoires eleganter kombiniert werden, oder du trägst es einfacher und legerer, indem du es ungeschmückt lässt.

Schuhe

  1. Besorge dir mehr Ballerinas. Flache Schuhe können einfach sein oder Dekorationen aufweisen und sie funktionieren gut zu legeren und halb-eleganten Outfits. Sie zeigen zudem die Oberseite deines Fußes, wodurch sie deinen Fuß kühl halten, ohne dabei deine Zehen offenzulegen.
  2. Hole deine eleganten Sandalen raus. Für nette Gelegenheiten kannst du dir überlegen ein Paar Sandalen mit Kitten Heels anzuziehen, die du den Winter über weggeräumt hast. Die wärmer werdenden Temperaturen bringen Sandalen wieder in Mode.
  3. Besorge dir ein Paar Sandalen zum Laufen. Für lockere Tage sieht ein Paar gröberer Sandalen aus Leder, die sich zum Laufen eignen, angemessen aus und sie halten deinen Fuß kühl.
  4. Du solltest ein Paar legere, weiße Turnschuhe besitzen. Wähle ein Paar einfacher Turnschuhe oder Turnschuhe mit Schnürung. Sie eignen sich wunderbar für den alltäglichen Gebrauch und um Besorgungen zu erledigen. Weiß funktioniert im Früjahr, im Gegensatz zu Schwarz, Navy oder dunkleren Farben, besonders gut.
  5. Probiere es mit Absatzschuhen mit offener Zehenpartie. Auch wenn sie nicht ganz so befreiend wie Sandalen mit Absatz sind, können Absatzschuhe mit offener Zehenpartie ebenfalls eine Hommage an das wärmer werdende Wetter darstellen, indem sie einen Teil deines Fußes offenlegen, den du im Winter höchstwahrscheinlich versteckt hältst.
  6. Denke über ein Paar Galoschen oder andere Gummistiefel nach. Du kannst bei leichterem Regen beinahe jede Art Schuhe tragen, aber vielleicht wünschst du dir etwas Wasserdichteres für Regengüsse.

Accessoires

  1. Kaufe einen niedlichen Regenschirm. Nichts besagt, dass du an regnerischen Tagen einen langweiligen, eintönigen Regenschirm mit dir herumtragen musst. Behandle deinen Regenschirm wie jedes andere Accessoire, indem du einen mit einem lustigen Muster oder einer ungewöhnlichen Form aussuchst.
  2. Halte deine Sonnenbrille parat. Wenn die regnerischen Monate sich klären, solltest du dich auf die Sonne vorbereiten. Eine modische Sonnenbrille lässt dich stylisch aussehen, während sie deine Augen vor den schädlichen Strahlen schützt.
  3. Binde dir einen Gürtel um die Taille. Wenn du deine Garderobe mit Tuniken und anderen locker sitzenden Blusen aufstockst, solltest du ihnen eine der Figur schmeichelnde Struktur verleihen, indem du eine Schärpe oder einen dünnen Gürtel um deine natürliche Taille trägst.
  4. Suche nach hellen, kühlen Hüten. Denke an helle Baumwolle und Stroh. Suche nach süßen Mützen, oder nach einem Hut mit breiter Krempe, der das Sonnenlicht blockieren kann.
  5. Trage farbigen Schmuck. Verleihe biedereren Outfits ein wenig frühlingshafte Farbe, indem du knallige Halsketten, Armbänder, Ohrringe und Ringe trägst.
  6. Kaufe ein paar von der Natur inspirierte Schmuckstücke. Suche nach Anhängern und Charmes in Form von Blumen, Blättern und Federn. Im Frühling erwacht die Natur zu neuem Leben. Gehe auf diese Tatsache ein, indem du Schmuckstücke mit einem Thema aus der Natur aussuchst.
  7. Halte ein Paar Leggings für kühlere Tage parat. An kühleren Tagen zu Beginn der Frühjahrs möchtest du unter deinem A-Linien Rock vielleicht ein Paar Leggings tragen, um so zu verhindern, dass es dir an den Beinen kühl wird. Leggings können auch unter vielen längeren Tuniken gut funktionieren.

Tipps

  • Ziehe dich dem Wetter entsprechend an. Wenn die Temperaturen noch kalt sind, dann trage lange Ärmel oder kombiniere deine kurzen Ärmel mit Strickjacken und Jacken. Wenn die Temperatur wirklich warm wird, dann habe keine Scheu deine Sommergarderobe schon früh hervorzuholen. Die Vielseitigkeit der Frühjahresmode ist einer der Vorzüge dieser Jahreszeit.
  • Haarbänder sind ein niedlicher Weg um zu verhindern, dass dein Haar kraus oder nass wird, wenn du schwitzt.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
Статьи