Hootsuite nutzen

Опубликовал Admin
28-04-2019, 22:46
162
0
Ertrinkst du in Nachrichten-Feeds und Statusupdates? HootSuite ist ein Manager für Social Networks, der es dir ermöglicht, individuelle Ansichten all deiner verknüpften Social Networks zu sehen. Du kannst HootSuite nutzen, um auf mehreren Accounts zu posten, deine Tweets zu verwalten und viel mehr. Wenn du ein Geschäft hast, dann kann dir HootSuite helfen, die Bedeutung deines Social Media Marketing herauszufinden. HootSuite kann mit nur wenigen Klicks einsatzbereit sein und deine Tage der Überflutung in einem Meer an Informationen sind vorüber.

HootSuite für die persönliche Nutzung einrichten

  1. Erstelle deinen Account. Du kannst einen Account mit deinem Twitter-, Facebook- oder Google-Account erstellen oder mit einer separaten E-Mailadresse. Das Erstellen eines persönlichen Accounts auf HootSuite ist kostenlos.
  2. Füge deine Netzwerke hinzu. HootSuite ermöglicht es dir, alle deine sozialen Netzwerke einem Account hinzuzufügen und lässt dich leicht alle deine Updates und Feeds in einem Fenster sehen. Dafür musst dich dich in jedem der Netzwerke, die du verknüpfen willst, einloggen. Die Verbindungen werden über das Login-System jedes Unternehmens hergestellt; HootSuite erhält oder speichert nicht deine Passwörter.
    • Wenn du zum ersten Mal deinen Account erstellst, dann wirst du gefragt, welche sozialen Netzwerke du hinzufügen möchtest. Du kannst andere Netzwerke hinzufügen oder entfernen, indem du in deinem HootSuite-Dashboard auf den Button "+Soziales Netzwerk hinzufügen" klickst.
    • HootSuite hat eine Unterstützung für Twitter, Facebook, Google+ Seiten, LinkedIn, foursquare, WordPress und mixi integriert. Über Apps kannst du die Unterstützung für andere Netzwerke hinzufügen.
    • Wenn du mehrere Accounts bei einem Service hast, dann kannst du sie alle zu einem HootSuite-Account hinzufügen.
  3. Füge Streams hinzu. Du kannst entweder oben im Dashboard auf den "+Stream hinzufügen"-Button klicken oder das Werkzeug "Einen Stream hinzufügen" nutzen, das sich rechts neben deinen aktuellen Streams öffnet.
    • Wähle das soziale Netzwerk und füge dann den Feed hinzu, den du überwachen willst. Dies können die Neuigkeiten aus Facebook sein, jemand, dem du auf Twitter folgst oder so ziemlich jeder andere Aspekt deines sozialen Netzwerks, den du verfolgen willst.
  4. Erstelle mehrere Tabs. Klicke oben in deinem Dashboard neben den bestehenden Tabs auf den "+"-Button. Diese Tabs ermöglichen es dir, ähnliche Streams an einem Ort zu sortieren und sammeln. Du kannst einen Tab "Arbeit" haben, einen "Persönlich" und sogar einen Tab "Kardashian". Es ist alles dir überlassen und wie du deine Informationen sortieren willst.
    • Jeder Tab kann Streams aus jedem deiner verknüpften Netzwerke enthalten.
  5. Poste Nachrichten. Die obere Leiste des HootSuite-Dashboards ist dein Nachrichten-Tool. Verwende das Dropdown-Menü links, um die sozialen Netzwerke auszuwählen, auf denen du posten willst. Du kannst in einem Post auf so vielen deiner Netzwerke posten wie du willst.
  6. Schreibe deine Nachricht im Feld "Verfassen". Du kannst posten, was immer du willst und sogar Links, Bilder und Ortsmarkierungen einfügen. Wenn deine Nachricht fertig ist, dann klicke auf den "Jetzt senden"-Button, um es in allen deinen ausgewählten Netzwerken zu posten.
    • Denke daran, dass Twitter eine Zeichenbeschränkung von 140 Zeichen hat.
    • Du kannst dein Posting für einen späteren Zeitpunkt terminieren, indem du auf das Kalendersymbol klickst.

Nutzung von Hootsuite zur Verbesserung des geschäftlichen Marketing

  1. Registriere dich für einen professionellen oder Firmen-Account. Um auf die verfügbaren leistungsfähigeren Marketingtools Zugang zu erlangen, muss sich dein Unternehmen für die Pro- oder Enterprise-Pakete registrieren. Für die meisten kleinen Firmen sollte Pro ausreichen; Enterprise ist für große Konzerne mit riesigen Social Media-Abteilungen.
  2. Verfolge deinen Namen in Suchen. Wenn du einen Stream hinzufügst, dann kannst du einen Suchstream erstellen. Du gibst einen Suchbegriff ein und HootSuite zeigt dir alle neuesten Ergebnisse für diese Suche. Dies ermöglicht es dir, dein Produkt oder deine Marke zu verfolgen und zu sehen, was Leute darüber sagen.
    • Du kannst über Facebook, Twitter und Google+ suchen. Achte darauf, dass du all diese nutzt, um zu sehen, wie sich deine Marke über all die größeren sozialen Netzwerke zieht.
  3. Terminiere ein Posting. Eines der leistungsfähigsten Tools in HootSuite ist die Fähigkeit, Nachrichten an manche oder alle deiner sozialen Netzwerke gleichzeitig zu terminieren und senden. Du kannst die gleiche Nachricht auf deine Facebook-Pinnwand, deinen Twitter-Account und deine Google+-Seite schicken, alles mit nur einem Klick.
    • Du kannst eine Nachricht so einstellen, dass sie zu einem späteren Datum verschickt wird, indem du auf den Kalender-Button im Fenster Verfassen klickst. Hier kannst du festlegen, wann die Nachrichten verschickt werden sollen. Dieses Tool ist besonders hilfreich für das Erstellen von Postings in Zeitzonen, in denen vielleicht keine Mitarbeiter aktiv sind, oder für automatisierte Werbekampagnen.
  4. Kommuniziere direkt mit deinen Kunden. Du kannst auf deine privaten Nachrichten bezogene Feeds für deine Facebook- und Google+-Seiten erstellen und auch deine Twitter-DMs verfolgen. Nutze diese Streams, um bei deinen Kundenanfragen auf dem Laufenden zu bleiben.
  5. Verfolge deine Kampagnen mit dem Analyse-Tool. HootSuite bietet verschiedene Tools für Berichte, die es deinem Unternehmen ermöglichen, seine Performance in sozialen Netzwerken zu verfolgen. Du kannst Likes, Erwähnungen, Veränderungen im Traffic, Linkaktivität und vieles mehr verfolgen. Klicke im linken Menü auf den Analyse-Button, um mit der Erstellung von Berichten loszulegen.
    • Es gibt mehrere bereits erstellte Vorlagen, aus denen du wählen kannst, oder du kannst einen individuellen Bericht erstellen.
    • Wenn du einen individuellen Bericht erstellst, dann kannst du aus einer Liste von Modulen wählen. Einige davon sind kostenlos für alle, manche erfordern mindestens einen Pro-Account und manche sind nur den Enterprise-Kunden vorbehalten.
    • Um die Linkaktivität zu verfolgen, musst du den URL-Verkürzer Ow.ly nutzen. Dies ermöglicht es HootSuite zu verfolgen, wie viele Leute ihn anklicken.
  6. Verwalte deinen Social Media-Stream. HootSuite enthält Tools, die es dir ermöglichen, Teammitglieder bestimmten Streams und Aufgaben innerhalb des Programms zuzuweisen. Du kannst jemanden haben, der für deinen Twitter-Feed zuständig ist, oder du kannst bestimmte Nachrichten bestimmten Leuten im Team für eine persönliche Antwort zuweisen. Das Verwalten deines Teams kann zu einer wesentlich effektiveren Social Media-Kampagne führen.
  7. Targetiere deine Nachrichten mit dem Geotargeting-Tool. Wenn du einen Enterprise-Account von HootSuite nutzt, dann kannst du bestimmte Regionen und Sprachen für deine Postings targetieren. Dies ermöglicht es dir, dein Marketing auf die Kunden anzupassen, für die diese Nachricht gilt.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
Статьи