Behandlung von Syphilis

Опубликовал Admin
27-09-2016, 16:40
1 171
0
Syphilis ist eine Geschlechtskrankheit, die durch das Bakterium Treponema pallidum verursacht wird. Diese Krankheit ist hochansteckend und kann dauerhafte Schäden an Nerven, Körpergewebe und dem Gehirn hinterlassen. Bei einer frühen Entdeckung lässt sich Syphilis einfach heilen, während sie bei fehlender Behandlung sogar zum Tode führen kann. Im Folgenden erhältst du einige Informationen zur Behandlung dieser Krankheit.

Methode 1 von 3: Sprich mit einem Arzt über deinen Zustand

  1. Lass dich von deinem Arzt auf Syphilis untersuchen. Zur Diagnose einer Syphilis und des Stadiums der Erkrankung können eine Vielzahl an Testmethoden verwendet werden, u.a. Betrachtung der Rückenmarks- oder Gewebeflüssigkeit und Durchführung eines Echokardiogramms.
  2. Bei einer Schwangerschaft solltest du deinen Arzt vor Beginn einer Syphilis-Behandlung darüber informieren. Bestimmte Arten von Antibiotika können sich bei der Einnahme während einer Schwangerschaft negativ auf die Entwicklung deines Babys auswirken. Bei schwangeren Frauen wird meist Penicillin zur Behandlung einer Syphilis eingesetzt.
  3. Frage nach alternativen Antibiotika, falls du eine Penicillinallergie hast. Andere Arten von Antibiotika, die zur Behandlung einer Syphilis eingesetzt werden, sind zum Beispiel Tetracycline, Doxycyclin, Cefalotin und Erythromycin.

Methode 2 von 3: Erhalte die angemessene Behandlung für dein Krankheitsstadium

  1. Folge dem Behandlungsplan für deine Syphilis. Wenn du dich im ersten Stadium der Erkrankung befindest, reicht meist eine einzelne Injektion des Antibiotikums. Allerdings musst du dich innerhalb der nächsten zwölf Monate wiederholt testen lassen und dich bei Bedarf einer erneuten Behandlung unterziehen, falls die Infektion nicht verschwunden ist.
  2. Unterbreche nicht die Einnahme deiner Medikamente. Falls dein Behandlungsplan vorsieht, dass du über mehrere Tage oder Wochen mehrere Dosen Antibiotika einnehmen solltest, ist es äußerst wichtig, dass du dich strikt an diesen Plan hältst und keine Einnahme verpasst.
    • Eine Antibiotikabehandlung ist am effektivsten, wenn die Einnahme entsprechend des vom Arzt aufgestellten Plans verläuft. Die Einnahme der kompletten Dosis verhindert auch, dass sich Antibiotika-resistente Stämme der Krankheit entwickeln.
    • Die Behandlung einer fortgeschrittenen (sekundären) Syphilis kann bis zu einem Jahr dauern, aber ist lebenswichtig, um eine dauerhafte Behinderung zu vermeiden, die als Folge einer tertiären Syphilis auftreten kann.
  3. Lass dich regelmäßig untersuchen. Dadurch versicherst du dich nicht nur, dass die Syphilis erfolgreich beseitigt wurde, sondern hast auch eine schnelle Diagnose- und Behandlungsmöglichkeit, falls die Infektion zu einem späteren Zeitpunkt erneut auftritt.

Methode 3 von 3: Vermeide eine Übertragung der Krankheit während des Behandlungszeitraums

  1. Falls du aktuell unter einer Syphilis leidest, ist es unverzichtbar, dass du andere Personen vor der Krankheit schützt, selbst wenn du bereits mit Antibiotika behandelt wirst. Die Krankheit kann auch noch während der Behandlung übertragen werden, selbst wenn keine körperlichen Symptome vorliegen. Wenn du infiziert bist, ist es deine Verantwortung, während des Behandlungszeitraums jeglichen sexuellen Kontakt zu vermeiden, um die Übertragung der Krankheit zu verhindern.
  2. Informiere alle Sexualpartner über deine Infektion. Dazu gehören auch vergangene Partner, die der Infektion möglicherweise vor deiner Behandlung ausgesetzt waren. Es ist wichtig, dass du alle Sexualpartner über deine Krankheit informierst, damit sich diese testen und bei Bedarf behandeln lassen können oder die Möglichkeit haben, den sexuellen Kontakt zu verweigern, bis du wieder vollkommen gesund bist.
  3. Verwende ein Latex-Kondom. Diese Schutzbarriere kann dabei helfen, die Übertragung der Syphilis während des Behandlungszeitraums zu verhindern und sollte während aller Akte des vaginalen, oralen und analen Sex getragen werden, bis die Erkrankung geheilt wurde. Allerdings stellt das Kondom nur dann einen wirksamen Schutz dar, wenn alle betroffenen Bereich abgedeckt sind, um den Kontakt mit Schleimhautmembranen oder Hautverletzungen des Sexualpartners zu vermeiden.

Tipps

  • Du kannst eine Infektion mit Syphilis vermeiden, indem du gänzlich auf Geschlechtsverkehr verzichtest oder dich in einer langfristigen, monogamen Beziehung mit einem Partner befindest, der sich hat untersuchen lassen und frei von Infektionen ist.

Warnungen

  • Genitalgeschwüre erleichtern die Übertragung und Infektion mit HIV während des Geschlechtsverkehrs.
  • Sorge dafür, dass du die angemessene Behandlung für die Syphilis erhältst und unterziehe dich den vereinbarten Folgeuntersuchungen. Wenn du es der Infektion ermöglichst, ihre finale, tertiäre Phase zu erreichen, gibt es keine Behandlungsmöglichkeiten zur Heilung der Krankheit.
  • Nimm an keinerlei sexuellen Handlungen Teil, wenn Geschwüre, ungewöhnlicher Ausfluss oder ein Ausschlag im Genitalbereich vorhanden sind.
  • Unbehandelte Syphilis kann bei schwangeren Frauen das ungeborene Kind infizieren und möglicherweise sogar töten.
  • Ein mit Spermizid beschichtetes Kondom bietet keinen wirksameren Schutz gegen Geschlechtskrankheiten als Kondome mit anderen Gleitmitteln.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП Комментарии
Статьи