Eine Pediküre machen

Опубликовал Admin
18-06-2019, 13:00
207
0
Magst du es, jemandem das Gefühl zu geben, dass er besonders ist? Verwöhnst du andere gerne? Vielleicht sind Pediküren dann das richtige Hobby für dich. Aber du magst keine Füße? Na ja, nach dieser kurzen und simplen Anleitung wirst du deine Meinung vielleicht ändern.

Vorgehensweise

  1. Fülle das Fußbad mit warmem Wasser. Gib etwas Schaumbad dazu, das deine Haut pflegt. Lege Handtücher und deine Pediküre-Utensilien daneben.
    • Bitte deine/n Freund/in, sich hinzusetzen und seine Füße vorsichtig in das Wasser zu tauchen.
    • Wenn noch alten Nagellack auf den Fußnägeln ist, entferne diesen vorher. Nachdem die Füße im Wasserbad waren, holst du einen heraus und fängst an, ihn mit einer Fußfeile zu behandeln. Damit entfernt man alte Hautschuppen von den Fußsohlen.
    • Lege den Fuß nach ca. 5 min wieder in das Wasser und nimm den anderen heraus, bevor du auch diesen abfeilst.
    • Wenn du damit fertig bist, kannst du ihn wieder zurück ins Wasser stellen und den ersten Fuß herausholen. Wenn an den Füßen Verhärtungen sind, kannst du diese sorgfältig abrubbeln.
    • Benutze nun ein Cremepeeling für den ersten Fuß. Stell ihn wieder in das Fußbad. Wiederhole diese Schritte auch für den zweiten Fuß.
    • Nimm nun zum letzten Mal den ersten Fuß heraus und trockne ihn vorsichtig ab. Trage Nagelhautentferner auf die Fußnägel auf.
    • Schneide während der Einwirkzeit die Fußnägel.
    • Wenn du damit fertig bist, kannst du die Nägel mit einer Feile formen.
    • Nimm dir nun ein Manikürestäbchen und reinige das Nagelbett von übrigem Dreck unter den Nägeln.
    • Sobald die Nägel sauber sind, kannst du die aufgeweichte Nagelhaut entfernen und zurückschieben.
    • Schneide jetzt mit einer Nagelhautzange überstehende Haut ab.
    • Wenn du mit all diesen Schritten durch bist, reinige die Nägel nochmals mit einer Nagelbürste. Achte darauf, dass das Wasser im Fußbad nicht zu heiß ist, damit du niemandem die Füße verbrennst.
  2. Nimm nun den zweiten Fuß heraus und wiederhole die oben beschriebenen Schritte.
  3. Der nächste Schritt ist die Massage. Nimm nun zuerst die Massagecreme oder das Öl und gib ausreichend über die Füße. Beginne dann es einzureiben, indem du mit der Hand nach oben und wieder nach unten fährst. Wiederhole das drei Mal. Danach kannst du mit kreisenden Bewegungen anfangen. Übe ausreichend Druck auf den Muskel aus und massiere bis nach oben zum Knie, bevor du sanft wieder nach unten fährst. Wiederhole auch das etwa drei Mal. Der dritte Schritt ist die Fußmassage. Massiere jeden Zeh, beginnend mit dem kleinsten zwischen deinem Zeige und dem Mittelfinger. Forme deine Hand zu einer Faust und bearbeite damit die Fußsohle. Massiere danach sanft den Knöchel. Wiederhole diese Massage auch am zweiten Fuß.
  4. Reinige die Fußnägel mit Nagellackentferner von Lackresten.
  5. Pudere die Fußsohlen ein.
  6. Poliere die Nägel.
  7. Jetzt kannst du die Nägel lackieren. Trenne die Nägel zunächst mit einem Zehentrenner oder nimm Taschentücher dafür. Dadurch verschmierst du den Nagellack nich. Lackiere die Nägel mit einem Untergrundlack. Sobald du alle 10 Zehennägel lackiert hast, kannst du sie in zwei Schichten in der gewünschten Farbe lackieren. Jetzt brauchst du nur noch eine Schicht Überlack.
  8. Sobald du damit fertig bist, sollte dein/e Freund/in die Füße vorsichtig in offene Schlappen stecken und 10 min warten, bis die Nägel trocken sind.
  9. Jetzt sollte dein/e Freund/in super glücklich über das Ergebnis sein.

Tipps

  • Pediküren, wenn man sie sorgfältig macht, dauern etwa 45 min bis 1 Std zuzüglich 10 min zum Trocknen.
  • Nagelpolierfeilen haben üblicherweise drei oder vier Seiten. Mit der ersten Seite reinigt man die Nageloberfläche. Die zweite Seite glättet den Nagel und fördert die Durchblutung im Bereich des Nagelbetts. Die dritte Seite (wenn es insgesamt vier Seiten sind) ebnet den Nagel und die vierte poliert ihn. Dadurch glänzt der Nagel und der darauf aufgetragene Nagellack hält länger und man kann sogar auf ihn verzichten.
  • Desinfiziere IMMER die Utensilien, nachdem du mit einer Pediküre fertig bist.
  • Reinige und desinfiziere vor jeder Pediküre die Nägel deiner/s Freundin/es.

Warnungen

  • Wenn du jemandem mit infizierten Fußnägeln die Füße gepflegt hast, desinfiziere deine Utensilien nicht mehr, sondern wirf sie auf jeden Fall weg und benutze sie keinesfalls weiter.
  • Du solltest als Laie Menschen mit bestimmten Krankheiten, wie z. B. Diabetes oder der Bluterkrankheit nicht die Füße pflegen.
  • Massiere niemandem die Füße, der Probleme mit dem Herzen oder Blutergüsse hat.
  • Frage deine/n Freund/in nach Allergien gegen Nagellack oder Nagellackentferner.

Was du brauchst

  • Ein Fußbad
  • Saubere Handtücher
  • Schaumbad oder Duschgel
  • 2 Stühle, einen für dich einen für deine/n Freund/in
  • Eine Fußfeile
  • Eine Nagelhautzange
  • Einen Nagelknipser
  • Ein Manikürestäbchen
  • Eine Nagelfeile
  • Eine Nagelbürste
  • Wattepads
  • Taschentücher
  • Zehentrenner
  • Cremepeeling
  • Massagecreme oder -öl
  • Nagelhautentferner
  • Fußpuder
  • Nagellackentferner
  • Nagellacke (Unterlack, Farblack, Überlack)
  • Offene Schläppchen
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
Статьи