Die Toilette im Stehen benutzen

Опубликовал Admin
3-07-2019, 16:00
674
0
Wenn du panische Angst vor Keimen hast oder aus irgendeinem anderen Grund davor zurückschreckst, öffentliche Toiletten zu verwenden, bedarf es einiger Technik. Lass uns dafür die wahrscheinlich aufregendste Variante betrachten: Hier lernst du, wie du dich im Stehen erleichtern kannst!

Die Vorbereitung

  1. Schnapp dir Toilettenpapier. Die Kabine, in der du dich befindest, hat hoffentlich genug davon oder du hast daran gedacht, welches mitzubringen. Rolle so viel davon ab, wie du zum Abwischen und zum Spülen (damit du nichts berühren musst) brauchst. Wenn du in dieser zugegebenermaßen recht ungewöhnlichen Haltung stehst, wirst du froh sein, das bereits erledigt zu haben. Du musst nicht nach dem Papier greifen und läufst nicht Gefahr, über die Hose zwischen deinen Beinen zu stolpern.
    • Wenn die Spülung einen Griff hat, kannst du auch deinen Schuh oder deinen Ärmel verwenden, ja. Aber wenn es ein Knopf ist, den du drücken musst, dann nimm etwas Extrapapier, damit du nichts direkt berühren musst.
  2. Ziehe deine Hose herunter oder deinen Rock hoch. Stelle deine Füße so, dass sich dein Hintern zentral über der Schüssel befindet. Aber noch ist Zurückhaltung angesagt, zum Geschäft kommen wir später. Sei dir sicher, dass du dich genau darüber befindest; wir wollen schließlich nicht, dass es zum Unglück kommt.
    • Wenn der Boden schmutzig ist, dann solltest du darauf achten, dass deine Kleidung nicht damit in Kontakt kommt. Lasse die Hose auf Höhe deiner Knie baumeln.
    • Wenn du etwas in den Taschen hast, dann pass gut darauf auf. Dein Handy, deine Brieftasche oder deine Schlüssel sollen schließlich nicht in der Schüssel oder auf dem Boden landen.
  3. Achte darauf, dass du das Wasser in der Toilette genau sehen kannst. Du musst genau wissen, wohin du zielen musst, willst dich aber sicher nicht so tief herunterbeugen, dass du mit dem Kopf fast in der Schüssel hängst. Sofern du dich nicht nach einer Herausforderung sehnst, natürlich. Wenn das der Fall ist, dann viel Spaß!

Die Durchführung

  1. Nutze deine Hände, um deine Pobacken auseinander zu halten, damit es keine - oder zumindest nur eine sehr kleine - Sauerei gibt. Der Kleine soll ja keine große Spur hinterlassen.
    • Aus diesem Grund solltest du das Toilettenpapier irgendwo in Griffweite platzieren. Wenn du das nicht tun willst, dann behalte es in der Hand, aber achte darauf, dass es keinen vorzeitigen Kontakt mit dem, ähm, "Gürkchen" bekommt.
  2. Kauer dich zusammen, drücke dein Kinn auf deine Brust. Wenn du dich nach vorn überbeugst, sollte sich dein Magen parallel zu deiner Wirbelsäule wölben. Das ist tatsächlich gut für dich, denn so werden deine Organe in die richtige Position gebracht, sodass weniger Druck darauf ausgeübt wird. Und du dachtest, du würdest bloß Keimen aus dem Weg gehen!
  3. Versuche, einmal lang und fest zu drücken, aber nicht zu fest! Wenn du dich zu sehr anstrengst, läufst du Gefahr, dir eine Divertikulose einzuhandeln. Also lade deinen Braunload nur mit ein paar Megabytes die Sekunde herunter, wenn du verstehst.
    • Du weißt selbst, wann du dein Geschäft verrichtest hast und wann du nur eine kurze Pause brauchst. Wenn du bislang alles richtig gemacht hast, kannst du dich zwischen den... Runden... auch mal aufrecht hinstellen.
  4. Lasse eine Pobacke los, wenn du nach dem Toilettenpapier greifst. Hoffentlich ist es nicht zu weit weg! Wische dich dann so gut wie möglich ab. Was ist eigentlich normal, das im Sitzen oder im Stehen zu tun? Eine Frage, die den Geist bei Nacht wachhält.
    • Eine Umfrage bei College Humor hat ergeben, dass 56% der Leute sich im Sitzen den Hintern abputzen. Es ist also beides sehr geläufig! Du kannst ja auch deine Freunde befragen, nachdem du die braune Schlange freigelassen hast.
  5. Nimm dir das letzte Stück Toilettenpapier, falte es ein paarmal und spüle dann. Achte darauf, dass deine Hände nicht in Kontakt mit dem Knopf oder Griff kommen. Du hast nicht so lange gekämpft, nur um auf der Zielgraden den Krieg doch noch zu verlieren!
  6. Wasche deine Hände. Nach dem schmutzigen Geschäft ist es unerlässlich, dass du deine Hände wäschst. Aufgrund mangelnder Hygiene hat sich die Pest ausgebreitet! Du willst nicht verantwortlich für die nächste Pestepidemie sein, oder? Also nutze Wasser und Seife und trockne sie danach irgendwie ab. Das ist auch wichtig!
    • Auch wenn du wahrscheinlich kaum eine Wahl haben wirst, aber wisse, dass Papiertücher in Wirklichkeit tatsächlich hygienischer sind als Lufttrockner. Denkt man gar nicht, oder?

Tipps

  • Lege die Schüssel mit Toilettenpapier aus, bevor du dein Geschäft verrichtest; auf diese Weise gibt es keine großen Spritzer, wenn das Brikett ins Wasser fällt.
  • Habe stets etwas Extrapapier in Reichweite.
  • Achte darauf, dass deine Hose nicht die Toilette berührt. Wenn der Boden nass oder dreckig erscheint, kremple die Hose so hoch wie möglich, damit der Rest der Hose von den hochgekrempelten Beinen gehalten wird.

Warnungen

  • Pass auf dein Handy und andere Gegenstände, die aus den Taschen fallen könnten, gut auf.
  • Versuche keine Spritzer zu verursachen. Das bedarf einiger Übung. Wenn du die Toilette verlässt, achte darauf, dass du keine Sauerei hinterlassen hast. Das ist besonders dann relevant, wenn du bei jemandem zu Gast bist. Lasse die Toilette zumindest so sauber, wie du sie aufgefunden hast.

Was du brauchst

  • Toilettenpapier
  • Seife und Wasser
  • Eine Toilette
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП
Ein Armband mit deinem Namen machen
Bracelets and Bangles
Büro Organisation
Office Management
Meditieren
Alternative Health
Granola herstellen
Granola and Muesli
Niedrigen Blutdruck erhöhen
Low Blood Pressure (Hypotension)
Den Spritverbrauch berechnen
Efficient Driving
Статьи