Erfolgreicher auf YouTube werden

Опубликовал Admin
13-07-2019, 01:00
518
0
Sitzen deine Videos unbeachtet auf den Servern von YouTube ohne die Aufmerksamkeit zu bekommen, die du dir wünschst? Dieser Artikel wird dir dabei helfen, ein anspruchsvollerer und interessanterer YouTuber zu werden. Befolge einfach diese simplen Schritte und Aufgaben, die von vielen angehenden YouTube Nutzern übersehen werden und habe Geduld!

Vorgehensweise

  1. Poste regelmäßig. YouTube ist die Plattform vieler erfolgreicher Video Blogger wie iJustine oder SoldierKnowsBest, mit denen es für manche schwer sein kann zu konkurrieren, wenn man versucht erfolgreicher zu werden. Doch auch diese beiden beispielhaften YouTube Stars haben – wie alle anderen YouTuber – damit angefangen, wöchentlich Videos hochzuladen. Für den Zuwachs an Publikum ist das regelmäßige Hochladen von Videos der wichtigste Faktor, da es dir auf der Seite Aufmerksamkeit garantiert. Das wöchentliche Hochladen von Videos wird sich wie ein langwieriger und nicht enden wollender Prozess anfühlen. Mit dem Erreichen der 50 Video Marke (abhängig vom Inhalt) sollte dein Channel aber eine Gefolgschaft erreicht haben, die dein Material schätzt ohne sich gezwungen zu fühlen, den Channel zu abonnieren. Man wird schließlich nicht durch das Nichtstun berühmt. Regelmäßig Videos zu posten ist für 9.000 Nutzer der Seite Vollzeitjob und Karriere. Wenn du eine einzigartige Idee hast, mach ein Video darüber! Aber sei vorsichtig, Wiederholung ist ein sicherer Weg in die Sackgasse auf der Suche nach Erfolg. Manche Leute glauben, dass das Hochladen von 100 Videos an einem Tag so etwas wie der goldene Schlüssel zum Internet-Ruhm ist. In Wahrheit würde dies jedoch einfach nur zu einem Haufen unbeachteter Videos führen, die wie Spam wirken und dem Channel insgesamt kaum mehr Aufmerksamkeit bringen.
  2. Produziere aufregende Videos. Du solltest Material produzieren, das die Leute schauen wollen. Wenn du zum Beispiel gerne singst und Cover Videos hochladen möchtest, setz dich nicht einfach an deinen Schreibtisch und singe den Text zu einem Song, den du magst. Setz dich damit auseinander, investiere Zeit darin, den Song auswendig zu lernen, damit du dabei in die Kamera schauen kannst und dem Cover deine eigene Note verleihen kannst. Lade nicht einfach ein Video von dir hoch, wie du singst – mach es interessanter! Schneide ein paar Videos von dir zusammen, wie du bei einem Talentwettbewerb singst oder im Auto übst. Wenn du interessante und unvorhersehbare Videos machst, werden die Leute mehr von dir sehen wollen und regelmäßig zu deinem Channel zurück kommen. YouTube Star Austin Mahone hat seinen Channel in einem Jahr auf insgesamt 53.000.000 Aufrufe gebracht, weil er regelmäßig Videos gepostet hat, die für sein Publikum – heute als 'Mahomies' bekannt – interessant waren.
  3. Lass dir etwas Originelles einfallen. Erfolg auf YouTube muss man sich erarbeiten; die Seite wurde schon oft als Phänomen betitelt, weil sie immer wieder neue und erfolgreiche Talente hervorbringt. Justin Bieber ist durch YouTube berühmt geworden, wie bekannt ist. Das Posten von Videos, die er mit seinen Freunden geteilt hat, hat dazu geführt, dass er von Manager Scooter Braun gesichtet und so schließlich zum meistverdienenden Teenager-Musiker wurde. Glaub nicht, dass YouTube nur für Sänger funktionieren kann! Wenn du ein Talent hast, zeig es. Gesangsvideos können genauso erfolgreich werden wie Großeltern mit Webcams. Nach einem originellen Hit Video kann es jedoch sehr frustrierend sein, festzustellen, dass das nächste Video weit weniger Aufrufe hat, wenn man konstant 1.000.000 Klicks erwartet. Es mag sehr offensichtlich klingen, aber behalte immer deine selbst gesteckten Ziele im Auge. Glaube nicht, dass du innerhalb eines Monats eine fest Gefolgschaft auf YouTube haben wirst, da das so gut wie unmöglich ist...es sei denn du dokumentierst die erste Landung von Aliens auf der Erde. Konzentriere dich auf deine ursprünglichen Ideen (wie z.B. Singen), mache Videos, die sich eingehend mit deinem Thema auseinandersetzen und nutze jede Gelegenheit, die Aufmerksamkeit auf dich zu lenken (außer das Kopieren anderer).
  4. Vermarkte dich und deine Marke. Selbstvermarktung ist äußerst wichtig. Zum Glück gibt es Seiten wie Wixedia.com, die dir kostenlos dabei helfen, deinen Channel optisch auf Vordermann zu bringen. YouTube gibt dir auf deinem Channel Platz, um das Layout zu gestalten, also nutze diesen Platz zu deinem Vorteil. Viele erfolgreiche Nutzer greifen auf Texte und Bilder zurück, um Abonnenten und anderen Interessierten ihre Marke zu präsentieren. Der erfolgreichste Weg zur Vermarktung deiner selbst/deiner Firma und dessen was du machst ist, eine Markenidentität zu schaffen. Ansprechende Grafiken können Leute auf Channels aufmerksam machen und helfen, sich diese einzuprägen, was für den Erfolg auf YouTube sehr wichtig ist.
  5. Denk dir einen Namen für deinen Channel aus. Wenn du einen Channel kreieren willst, der auf YouTube zum Erfolg führen könnte, ist es am sinnvollsten, von ganz vorne anzufangen. Lies nicht einfach die Top 10 Tipps durch und lade daraufhin neue Videos zu deinem schlecht benannten Channel (z.B. catlover99) hoch, die dann neben Videos von deiner Katze aus dem Jahre 2003 stehen. Nimm einen passenden und einprägsamen Namen, an den sich Nutzer erinnern können. Ein Junge namens John Smith, der gerne Cover einsingt, könnte zum Beispiel viele verschiedene Channel Namen nutzten: JohnSmith, JohnCovers, SmithSings usw. Alle davon sind leicht zu merken. Nutzer werden nach deinen Videos suchen, du wirst auf der ersten Seite der Suchergebnisse und bei der automatischen Vervollständigung in der Suchleiste erscheinen. Das wird viel Verkehr zu deinem Channel leiten. Außerdem kannst du mehr Aufrufe bei einem Video erzielen, wenn du vorher recherchierst, was in deinem Themengebiet gerade aktuell ist und das erste Video dazu postest (z.B. das erste Cover eines bestimmten Künstlers).
  6. Lade positive Antwortvideos zum Werk anderer hoch. Auf populäre Videos zu antworten ist eine Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu generieren und kann dir dabei helfen, ein YouTube Star zu werden. Du musst nur aufregende Videos produzieren, die vielleicht auch einen Bezug zu anderen Videos auf YouTube haben. Neben dem Posten von Antworten auf andere Videos solltest du auch anderen Nutzern Feedback geben. Versuch dabei aber nicht, jedes Video mit dem Titel „Ich singe...“ mit Kommentaren wie „Großartig!“ zu versehen. Wo wäre da die persönliche Verbindung? Am besten kommentierst du Videos, die deinen eigenen ähneln (also noch nicht so populär sind). Das schafft eine Verbindung mit dem Rest der YouTube Community, eine verlässliche Basis an Abonnenten und vielleicht sogar Freunde. Bettle Leute nicht an, deinen Channel zu abonnieren. Das Ziel dabei ist, nicht so zu wirken als wärst du nur auf Berühmtheit aus. Du solltest das auch selbst glauben, um mit deiner harten Arbeit Erfolg zu haben.
  7. Sei respektvoll. Erwarte nichts von irgendwem auf YouTube. Je bescheidener du auftrittst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du den Erfolg findest. Nutzer ständig darum zu bitten, deinen Channel zu abonnieren und Videos positiv zu bewerten, wird schnell nervig und langweilig. Du bist schließlich auch schnell genervt von Massen-Emails, die an dich und vierzig andere verschickt werden. Wenn du den Leuten das Gefühl gibst, nur eine weitere Nummer zu sein, wirst du nichts erreichen. Nutze deine Videos als Werkzeug, den Zuschauern Informationen/Unterhaltung zu bieten, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten.
  8. Benenne und kategorisiere richtig. Videos korrekt zu benennen und zu kategorisieren ist wichtig, wenn du deine Zuschauer zufriedenstellen willst. Wenn du neu auf YouTube anfängst, erwarte nicht mehr als drei Bewertungen pro Video. Leute mögen anschauliche Titel und eine Beschreibung die akkurat und wahrheitsgemäß ist. Wenn du im Titel lügst, wirst du nur einen Haufen negative Bewertungen erhalten und damit weitere Nutzer abschrecken, sich deine Videos anzuschauen. Achte also darauf, die Titel deiner Videos kurz zu halten und passende Tags zu verwenden, wie: „Auto“, „Fahrzeug“, „Lastwagen“. Für viele Blogs gehört so etwas zum „Handwerkszeug“ dazu. Ursprünglich war es jedoch ein Grundgedanke auf YouTube, dass das korrekte Taggen von Videos eine Selbstverständlichkeit sein sollte, da dies auch dazu führt, dass deine Videos von den Leuten gesehen werden, auf die du abzielst. Falls dir das nicht gelingt, wirst du scheitern und Videos in den falschen Kategorien posten (ein Musik Cover mit 'Reviews', 'Technologie' etc. zu taggen ist nicht gut!).
  9. Verknüpfe deine Social Media Accounts mit deinem Channel; zum Beispiel Facebook, Twitter oder Keek, um verschiedene Plattformen zu haben, über die du deine Zuschauer erreichst. Achte beim Produzieren eines Videos auf die Qualität und darauf, den Inhalt frisch zu gestalten, damit sich deine Zuschauer darauf freuen können. Wenn du den Rhythmus von einem Video pro Woche einhältst, hast du Zeit, um an deinem Video zu arbeiten. Beim Drehen gibt es viele Wege zum Erfolg. Wenn du dich selbst am Schreibtisch sitzend filmst, achte darauf, eine helle, weiße Lampe zur Beleuchtung zu nehmen und besorge dir eine hochauflösende Kamera, damit man dein schönes Gesicht auch erkennen kann. Nichts ist nerviger als ein verschwommenes Video mit schlechtem Ton und zu lauter Musik im Hintergrund, das in einem dunklen Raum gedreht wurde.

Tipps

  • Nutze eine hochauflösende Kamera, um deine Zuschauer zu beeindrucken, wenn du kannst. Aber auch YouTube Sensationen wie Jenna Marbles, Ryan Higa und viele andere haben nicht mit hochwertigem Equipment angefangen und es trotzdem geschafft. Gute Ausrüstung ist definitiv ein Vorteil aber nicht das einzige Mittel zum Erfolg auf YouTube.
  • Reagiere niemals emotional auf Hass-Kommentare. Das führt zu nichts.
  • Nutze Beleuchtung effektiv (dafür gibt es zahlreiche Video-Tutorien).
  • Lade dir Musik runter, die nicht urheberrechtlich geschützt ist, um sie als Hintergrundmusik zu verwenden.
  • Nutze Hintergrundmusik für deine Videos.
  • Versuche, so gut wie möglich auszusehen.

Warnungen

  • Gib niemals persönliche Details in deinen Videos oder Beschreibungen preis.
  • Kopiere nicht die Videos anderer: du kannst dich von ihnen inspirieren lassen aber solltest nicht einfach ihre Arbeit kopieren.
  • Nimm dich vor Täuschungsversuchen und gewalttätigem Material in Videos in Acht.
  • Melde alles, was deiner Meinung nach nicht angemessen ist.
  • Zeige niemals Nacktheit, Terrorbotschaften oder Gewalt – YouTube ist eine familienfreundliche Seite.
  • Kommuniziere nicht mit Nutzern, die evt. Jünger als 13 Jahre alt sind.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП
Einen Manga machen
Arts and Entertainment
Kaubonbons herstellen
Sugar Treats
Sich mit einer Sanduhrfigur kleiden
Dressing for Your Body Shape
Tanzen
Beginning Dance
In der Wildnis überleben
Outdoor Survival
Farben kombinieren
Color Coordinating Clothes
Статьи