Über eine Trennung hinwegkommen

Опубликовал Admin
18-08-2019, 09:00
344
0
Es kann sehr schwierig sein über eine Trennung hinwegzukommen. Man ist oft sehr von der Person mit der man zusammen ist abhängig, und das Leben ohne diese Person kann sehr schwierig erscheinen. Mit Zeit und diesen hilfreichen Tricks kannst du den Weg in ein neues Leben zu wichtigeren Dingen finden, neue Leute kennen lernen und nebenbei auch noch neue Fähigkeiten gewinnen.

Deinen Schmerz Anerkennen

  1. Die Fünf Stufen der Trauer. Wenn wir etwas verlieren das uns wichtig ist, ist die natürliche Reaktion darauf Trauer. Laut Psychologen erleben im Allgemeinen alle Menschen die gleichen Stufen der Trauer, oder die gleichen emotionalen Reaktionen. Diese zu kennen, kann dir helfen deine Gefühle zu verstehen, und zu wissen dass es normal und gesund ist wie du dich fühlst. Diese Stufen dauern bei verschiedenen Personen unterschiedlich lange und manche Stufen können auch ganz wegfallen. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass wir alle verschieden sind.
    • Verweigerung. Es kann am Anfang schwer sein, sich bewusst zu werden, dass die Beziehung zu Ende ist. Besonders wenn du mit jemandem sehr lange zusammen warst, kann die Vorstellung nicht mehr zusammen zu sein unnatürlich und unrealistisch erscheinen. Du hast vielleicht das Gefühl, dass dein Partner/deine Partnerin nicht wirklich weg ist, sondern nur für eine zeitlang etwas Abstand benötigt. Obwohl dies eine ganz normale Reaktion ist, ist es wichtig zu erkennen, dass die Beziehung vorbei ist. Dies zu verleugnen wird die Dinge für dich und deinen Partner/deine Partnerin nur schwieriger machen.
    • Wut. Dies wird oft als das Gefühl von „Warum ich?“ beschrieben. Du wirst vielleicht stark das Gefühl haben, verschiedensten Faktoren für das Ende deiner Beziehung die Schuld zuzuweisen. Möglicherweise gibst du dir selbst die Schuld, deinem Partner/deiner Partnerin, deinem Gott, deiner Familie, deinen Freunden, deinem Job oder einer beliebigen Anzahl anderer Faktoren. Es ist jedoch wichtig diesbezüglich nichts zu unternehmen. Die Schuld liegt oft gleichermaßen bei mehreren Faktoren, oder es kann auch sein dass niemand oder nichts für die Trennung verantwortlich ist.
    • Verhandeln. Dies ist ein Zeitraum in dem betroffene Personen oft versuchen zu ihrer beendeten Beziehung zurückzukehren. Es kann sein, dass du deinen Partner/deine Partnerin anbettelst, zu dir zurückzukehren oder versprechen zu ändern was deiner Meinung nach der Grund für die Trennung war. Dies ist jedoch höchstwahrscheinlich keine gute Idee. Auch wenn die Beziehung repariert werden könnte, sollte dies nur nach einer Zeit ernsthafter Reflexion und positiven Veränderungen versucht werden. Diese Stufe endet normalerweise, wenn die Betroffenen einsehen, dass die Beziehung nicht repariert werden kann.
    • Depression. Dies ist normalerweise die Stufe der Trauer die am längsten andauert. Du fühlst dich sehr traurig und oft so, als ob es keine Hoffnung gäbe. Du hast vielleicht das Gefühl, nie wieder lieben zu wollen oder dass das Leben keinen Sinn hat. Diese Gefühle sind ganz normal, aber denke daran dass Selbstmordgefühle dies nicht sind. Wenn du dich so fühlst, suche sofort Hilfe. Ebenso wie alle anderen Stufen der Trauer wird auch diese Stufe zu Ende gehen und du wirst wieder glücklich sein.
    • Akzeptanz. Die Akzeptanz des Geschehenen geht gewöhnlich mit der Stufe der Depression einher, oder folgt dieser. Du wirst beginnen zu verstehen, dass das Ende deiner Beziehung nicht das Ende der Welt ist. Du wirst das Gefühl haben, dass das was geschehen ist in Ordnung ist, und wirst bereit sein, in die nächste Phase deines Lebens einzutreten.
  2. Sei traurig. Es ist wichtig traurig zu sein. Tu nicht so, als ob alles wunderbar wäre. Deine Gefühle hinunterzuschlucken oder zu verdrängen ist ungesund und kann später zu Problemen führen. Weine, wenn du möchtest. Das ist eine ganz normale, gesunde Reaktion, wenn schlimme Dinge geschehen.
  3. Verbringe etwas Zeit alleine. Wenn du in dieser Phase bist, ist es sehr wichtig, Zeit nur für dich zu haben. Während es wichtig ist, auch mit anderen Zeit zu verbringen, da dies den Heilungsprozess fördern kann, benötigst du auch Zeit nur für dich. Verwende diese Zeit um für deine eigenen Bedürfnisse zu sorgen. Konzentriere dich auf Dinge, die dir helfen dich besser zu fühlen, und denke darüber nach, was du in dieser Lebensphase tun möchtest. Andere Menschen um dich zu haben kann ablenkend sein, was bis zu einem gewissen Grad gut sein kann, dich aber wenn es zu viel ist davon abhält, dich um dich selbst zu kümmern.
  4. Alles hat einen Sinn. Nach einer Trennung, besonders wenn es eine sehr lange Beziehung war, kann es sein, dass du das Gefühl hast, dass alles eine Zeitverschwendung war und keinen Sinn hatte. Dies ist nie der Fall, und es ist wichtig sich dessen bewusst zu sein. Sogar von schlechten Erfahrungen lernen wir mehr über uns selbst, was wir vom Leben erwarten, was uns wichtig ist, und wie wir mit anderen Menschen besser umgehen können. Obwohl deine Beziehung vorbei ist, hast du aus ihr zweifellos wichtige Lebenserfahrung gewonnen. Wäre dies nicht der Fall, wärst du auch nicht traurig darüber, dass sie vorbei ist.
  5. Erinnere dich an deinen/deine Ex. Tu nicht so, als hätte er/sie nie existiert. Ebenso wie das Herunterschlucken deiner Gefühle ist dies eine ungesunde Reaktion. Diese Person hat eine wichtige Rolle in deinem Leben gespielt und du musst dies anerkennen. Sei dir bewusst, dass die Zeit mit deinem/deiner Ex vorbei ist, aber mit schönen Gefühlen an die gemeinsame Zeit zurückzudenken wird dir helfen, dich auf lange sicht besser zu fühlen.
    • Während viele Menschen sich besser fühlen, wenn sie Schlechtes über ihren/ihre Ex denken, ist es wichtig auch an die guten Dinge zu denken. Sich nur auf die schlechten Dinge zu konzentrieren, kann dazu führen, dass du dich bitter fühlst, und die Beziehung bereust, obwohl sie genossen hattest während sie andauerte. Dieses Vergiften deiner Erinnerungen wird dich auf lange Sicht nur verletzen. Um dich an die positiven Seiten deiner Beziehung zu erinnern, schreibe Dinge nieder, die du an deinem/deiner Ex magst, oder besonders schöne Zeiten die ihr gemeinsam verbracht habt.
  6. Denke über deine Beziehung nach. Gescheiterte Beziehungen können, so wie alle anderen Niederlagen, wunderbare Möglichkeiten sein, um etwas zu lernen. Denke über deine Beziehung nach, die guten und die schlechten Dinge, sodass du dieses Wissen verwenden kannst, um dein Leben zum Besseren zu verändern. Dies wird dir helfen, künftige Beziehungen zu verbessern, indem du aus deinen Fehlern, und mehr darüber was du von dir selbst und anderen Personen wünschst, lernst.
    • Denke sowohl über das nach, was dein Partner/deine Partnerin in der Beziehung falsch gemacht hat, als auch über die Dinge die er/sie gut gemacht hat. Welche dieser Qualitäten sollten Teil deiner künftigen Beziehungen sein, und welche solltest du künftig vermeiden? Vielleicht war dein Ex/deine Ex faul, was dich anfangs nicht störte, aber mit der Zeit zu einem Problem geworden ist. Dies könnte etwas sein, was du in künftigen Beziehungen vermeiden solltest, auch wenn es am Anfang kein großes Problem ist.
    • Erkenne deine eigenen Fehler an. Es ist wahrscheinlich, dass es in der Beziehung Dinge gab, die auch du schlecht gehandhabt hast. Denke darüber nach, wo und wie diese Dinge deine Beziehung zu anderen Menschen negativ beeinflusst haben. Dies können auch Dinge sein, die deine Familie oder deine Freunde betreffen. Denke daran ob und wie du diese Seiten von dir ändern willst. Vielleicht findest du heraus, dass du oft vergisst die Gefühle von anderen Menschen zu berücksichtigen. Das könnte eine Eigenschaft sein die du verändern möchtest, um deine Beziehungen zu den Menschen um dich herum zu verbessern.
    • Liebe dich selbst. Vergiss nicht, auch über dich selbst Gutes zu denken. Du bist ein guter Mensch, auch wenn du Fehler gemacht hast. Schlechte Erfahrungen in deinem Leben sollten dich nicht davon abhalten das Gefühl zu haben, dass du deiner Umwelt etwas bieten kannst. Zähle die Dinge über dich selbst auf, die dir und anderen gefallen. Konzentriere dich darauf, diese Eigenschaften zum Strahlen zu bringen, und du wirst dich in Rekordzeit besser fühlen.

Zurück ins Leben finden

  1. Entdecke dich selbst. Indem du über dich selbst und deine Beziehung nachdenkst, kannst du viel über dich selbst als Person lernen. Diese neuen Erkenntnisse können dir eine bessere Einschätzung darüber geben, wer du bist, dir helfen deine Stärken zu erkennen und herauszufinden was du vom Leben willst. Du erkennst vielleicht, dass Dinge, die du in deiner Beziehung geopfert hast, wichtiger für dich sind als du zu dem Zeitpunkt gedacht hast.
    • Du erkennst vielleicht, dass Hobbies oder Fähigkeiten die du wegen der zeitlichen Einschränkungen oder den Vorlieben deines Partners/deiner Partnerin aufgegeben hast, für dich in Wirklichkeit sehr wichtig sind. Möglicherweise findest du heraus, dass Arbeit, die du der Beziehung halber beiseite geschoben hattest, deinem Leben mehr Sinn gibt als du dachtest. Oder dir wird bewusst, dass du deine Freundschaften viel mehr als dir lieb war deiner Beziehung geopfert hast. Dieser Neuanfang kann dir die Möglichkeit geben, Dinge die dir wichtig sind auf während der Beziehung unmögliche Weise neu zu entdecken.
  2. Vergib. Es ist wichtig, während des Heilungsprozesses zu vergeben. Vergib deinem/deiner Ex dich verletzt zu haben und vergib dir selbst für jegliches Scheitern das dir bewusst ist. Erinnere dich, dass Schuldzuweisungen gegenüber dir selbst oder anderen, das Problem nicht lösen. Schuldzuweisungen sorgen nur dafür, dass du verbittert wirst und halten dich in Zukunft davor ab, glücklich zu sein. Für das Überwinden einer Trennung ist das Vergeben absolut notwendig.
    • Beginne den Vergebungsprozess indem du dir genau im Klaren wirst warum du verärgert bist. Den wahren Grund warum du dich verletzt fühlst zu verstehen wird dir erlauben, besser mit dem Gefühl umzugehen, und herauszufinden wem genau du vergeben musst.
    • Drücke deine Gefühle aus. Beginne mit dem Niederschreiben deiner schlechten Gefühle. Dies wird dir dabei helfen, deine Wut loszuwerden. Danach, drücke deine Gefühle gegenüber deinen Freunden und deiner Familie aus. Dies wird dir dabei helfen, deine Gefühle besser zu verstehen, und dir eine neue Perspektive bieten. Entscheide danach, ob du der Person die dich verletzt hat, sagen willst wie sie dich verletzt hat oder nicht.
    • Habe Mitgefühl. Erkenne, dass wir alle Menschen sind, dass die Person die dich verletzt hat dies gemacht hat, weil sie, genau so wie alle Anderen, Schwächen hat. Sehe ein, dass auch du Fehler machst. Es kann sogar sein, dass die Person die dich verletzt hat nur das gemacht hat, von dem sie dachte, dass es das Richtige oder das Beste war. Versuche die Gründe für ihr Handeln zu verstehen. Dies wird dir helfen ihr zu vergeben.
  3. Lache. Die Tätigkeit des Lachens schüttet Endorphine in deinem Körper aus. Unser Körper verwendet diese um die Gefühle zu regulieren und uns glücklich zu machen. Dies wird dich auch daran erinnern Freude am Leben zu finden und dir helfen, es zu Gewohnheit zu machen, wieder glücklich zu sein. Den Humor an schlimmen Situationen zu erkennen wird dir besonders helfen, sie weniger negativ zu erleben. Lachen, und dich in Situationen zu bringen in denen du Lachen kannst, wird dir im Heilungsprozess eine große Hilfe sein.
    • Verbringe Zeit mit Freunden die dich zum Lachen bringen. Umgebe dich mit Menschen die, wenn du bei ihnen bist, dich zum Lachen bringen und dir positive Erlebnisse bieten. Verbringe keine Zeit mit Menschen, die dich traurig machen oder ständig negative Emotionen teilen. Dies wird deinen Heilungsprozess behindern.
    • Sieh dir Komödien an. Sieh dir lustige Shows im Fernsehen an, oder sieh dir Komödianten live in deiner Nähe an. Diese Aktivitäten können alleine oder mit anderen durchgeführt werden. Diese Dinge werden dich von deinen negativen Emotionen ablenken und dein Gehirn daran erinnern, wie es wieder glücklich sein kann.
  4. Genieße deine Unabhängigkeit. Wenn wir in Beziehungen sind, werden wir oft sehr abhängig von unserem Partner/unserer Partnerin. Man verliert seine Unabhängigkeit in Beziehungen und dies kann dazu führen, dass man aufhört, Dinge zu tun, die einem Freude machen.
    • Während es manchmal schön sein kann, jemanden zu haben auf den man sich verlassen kann, kann es sich auch toll anfühlen, unabhängig zu sein. Es gibt dir die Freiheit, das zu tun was du willst, wann du willst. Du brauchst von niemandem die Erlaubnis und brauchst dich nicht darum zu sorgen, wie jemand anders sich aufgrund deiner Handlungen fühlt.
    • Beispiele dazu, wie du deine neue Unabhängigkeit genießen kannst, sind: Im Kino einen Film ansehen, der deinem/deiner Ex nicht gefallen hätte, Kleidung zu tragen, die ihm/ihr nicht gefallen hatte, Zeit mit einem Freund/einer Freundin verbringen den/die dein/deine Ex nicht leiden konnte, oder auch die Art von persönlichen Aktivitäten wie Lesen für die man in einer Beziehung wenig Zeit findet.
  5. Beginne neue Aktivitäten. Der beste Weg um ins Leben zurückzufinden ist zu „leben“. Du lebst und die Welt um dich herum ist ein wundervoller Ort. Jeder Mensch hat Dinge die er immer schon einmal machen wollte und dies ist eine fantastische Möglichkeit für dich Neues zu versuchen und die Welt um dich herum zu erleben.
    • Mache Sport. Sport schüttet Endorphine im Körper aus, ähnlich dem Lachen. Indem du Sport treibst, kannst du dich selbst glücklicher und gesünder machen. Dies ist auch eine Aktivität, für die viele Menschen weniger Zeit finden, wenn sie in einer Beziehung sind. Einen gesünderen, trainierteren Körper zu bekommen kann dir helfen dich wie ein neuer Mensch zu fühlen. Das Gefühl eines Neubeginns hilft dir, negative Gefühle und Erinnerungen zu überwinden den nächsten Schritt hin zu den besseren Dingen die auf dich warten zu unternehmen.
    • Leiste freiwillige Arbeit. Eine der besten Arten um sich selbst glücklich zu machen ist anderen zu helfen. Verantwortung zu übernehmen und einer anderen Person zu helfen, gibt dir das Gefühl, gebraucht zu werden, was dir möglicherweise zu diesem Zeitpunkt fehlt. Es gibt dir die Möglichkeit zu sehen, dass alle Menschen Probleme haben, und viele davon viel größer sind als deine eigenen. Diese Perspektive kann tröstlich sein und dir beibringen alle die wunderbaren Dinge und Menschen in deinem Leben zu schätzen. Versuche es mit Frewilligendienst in einer Suppenküche, wenn du etwas weniger zeitaufwendiges suchst. Wenn du für Größeres bereit bist, versuche es zum Beispiel mit sozialen Wohnbauprojekten für benachteiligte Menschen (wie z.B. Habitat for Humanity).
  6. Reise. Reisen wird dir etwas geben worauf du stolz sein kannst und neue Erinnerungen schaffen, sowohl gute als auch schlechte. Bringe dich selbst in Situationen in denen du noch nie zuvor gewesen bist, und reise an einen Ort, wo du die Sprache nicht sprichst. Dies wird zu Erlebnissen führen, die viel größer sind als jene mit deinem/deiner Ex und du wirst dich darauf freuen zu deinem Leben zurückzukehren und deine Erlebnisse mit anderen zu teilen.

Verbringe Zeit mit Anderen

  1. Verbringe Zeit mit Freunden. Es ist wichtig, Zeit mit anderen Menschen zu verbringen. Dies wird dir helfen, das Gute in anderen Menschen zu erkennen, und dass Interaktion mit anderen nicht immer dazu führen wird, dass du verletzt wirst. Zeit mit Freunden zu verbringen wird dich ablenken und dir helfen mit deinem Schmerz umzugehen. Sie werden dir auch helfen, sowohl das Gute in dir selbst zu sehen, als auch neue Erlebnisse zu sammeln, an die du dich gerne erinnerst.
    • Nimm an Aktivitäten mit deinen Freunden teil, dies wird dir helfen positiv zu denken anstatt negative Gedanken und Erlebnisse zu haben. Geh ins Kino, zu Parties oder versuche es mit einer größeren Herausforderung, wie einer längeren Wanderung.
    • Nutze diese Möglichkeit um Zeit mit Freunden zu verbringen die du schon länger nicht mehr gesehen hast. Manchmal vernachlässigen wir Menschen wenn wir uns in einer Beziehung befinden, und dies ist ein toller Zeitpunkt um wieder in Kontakt zu treten und sich zu erinnern wie viel Spaß du mit dieser Person früher hattest.
  2. Lerne neue Leute kennen. Neue Freunde zu treffen oder einen neuen Bekanntschaftskreis aufzubauen ist immer eine gute Sache. Wer möchte nicht mehr Menschen in deren Gesellschaft man sich wohlfühlt? Gehe aus und lerne neue Leute kennen, entweder über deine Freunde, oder durch soziale Umgebungen wie Schulen, Klubs oder eine Bar. Dies wird dir neue Dinge geben auf die du dich konzentrieren kannst, anstatt deines Schmerzes.
    • Versuche wieder mit jemandem auszugehen. Sobald du die negativen Emotionen deiner Trennung verarbeitet hast, und das Gefühl hast bereit für den nächsten Schritt zu sein, kann es sein dass du Lust hast mit jemandem ganz unverbindlich auszugehen. Lerne jemanden kennen und triff dich mit ihm/ihr auf ein paar Dates. Dies wird dir helfen zu verstehen, dass es da draußen auch noch andere Menschen für dich gibt. Es ist am besten, sich nicht in eine neue Beziehung zu stürzen, denn dies könnte zu einem ungesunden Spiegelbild deiner letzten Beziehung werden. Gehe die Dinge stattdessen langsam an und gehe die Dates auf entspannte Weise an. Du suchst nicht nach einem neuen Partner/einer neuen Partnerin, sondern nur nach neuen und schönen Erlebnissen. Mit der Zeit wirst du jemanden finden, mit dem es sich „richtig“ anfühlt und bevor du dir darüber im Klaren bist, wirst du erneut glücklich verliebt sein. Wenn du die Techniken um mit der Trennung zurecht zu kommen und die Analysemethoden die oberhalb besprochen wurden anwendest, wirst du besser auf erfolgreiche und schöne Erlebnisse vorbereitet sein!
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП
In der Wildnis überleben
Outdoor Survival
Ein Armband mit deinem Namen machen
Bracelets and Bangles
Büro Organisation
Office Management
Meditieren
Alternative Health
Granola herstellen
Granola and Muesli
Niedrigen Blutdruck erhöhen
Low Blood Pressure (Hypotension)
Статьи