In Edelmetalle investieren

Опубликовал Admin
19-10-2016, 06:40
451
0
Die Leute in der Finanzwelt hören es immer und immer wieder: von großen Finanzinstitutionen bis hin zu kleinen Handelsbüros, in die Zukunft blickende Händler kaufen Edelmetalle, Aktien und Finanzprodukte. Getrieben werden diese Investitionen von der Angst vor Fluktuationen der Werte von Währungen gemeinsam mit anderen wahrgenommenen Vorteilen. Bevor du in die Welt der Edelmetallmärkte eintauchst sollen dir ein paar grundlegende Ratschläge helfen, so zu investieren, dass das Risiko minimiert und die Gewinne maximiert werden können.

Teil 1 von 3: Sich über den Markt informieren

  1. Die Vorteile verstehen. Investitionen in Edelmetalle können eine gute Möglichkeit sein, um dein Investitions-Portfolio vor den Effekten der Inflation zu schützen. Die Geldpolitik zur Bekämpfung der Rezessionen der letzten Zeit hat oft zu einer Inflation von Währungen geführt. Fehlende Glaubwürdigkeit gegenüber dem Dollar hat zur Entwertung von Geldvermögen und zur Erhöhung von Rohstoffpreisen geführt.
  2. Die Nachteile verstehen. Kursvolatilität ist immer ein Grund zur Sorge bei Investitionen in Edelmetalle. Die Entdeckung und der Verkauf von großen Edelmetallreserven kann das Angebot über Nacht erhöhen, was zu großen Kursverlusten führen kann. Wenn du in physische Metalle wie Goldmünzen oder –barren investierst, musst du diese zusätzlich in einem Bankschließfach oder Safe schützen.
  3. Informiere dich über potenzielle Metalle, in die man investieren kann. Obwohl Gold das bekannteste Edelmetall ist, gibt es ein paar andere Metalle, die oft für Investitionen herangezogen werden.
    • Gold wird weltweit als ein Symbol des Wohlstand angesehen. Gold wurde vor der Entwicklung von Papiergeld und staatlichen Währung allgemein als Währung verwendet. Aktuell ist Gold für die Elektronik-Industrie wesentlich. Es wird aufgrund seiner Eigenschaften als elektrischer Leiter, seiner Korrosionsbeständigkeit und seiner chemischen Stabilität in vielen Komponenten verwendet.
    • Silber wird allgemein als der „leistbarere Cousin“ des Goldes gesehen. Silber ist für die Elektronik-Industrie wertvoll, weil es die höchste elektrische Leitfähigkeit aller Elemente und die höchste thermale Leitfähigkeit aller Metalle hat.
    • Platin ist häufig Bestandteil medizinischer Geräte, von Autoteilen und Computern.
    • Palladium ist aufgrund seiner Fähigkeit, extremen Temperaturen zu widerstehen und nicht zu oxidieren ein Schlüsselrohstoff für die Produktion von Katalysatoren. Es wird auch in einer Vielzahl anderer industrieller Prozesse wie Wasseraufbereitung und der Raffination von Öl und Erdgas verwendet.

Teil 2 von 3: Evaluierung und Auswahl von Investitionsmethoden

  1. Einen physischen Broker verwenden. Ein Broker verschafft dir Zugang zu verschiedenen Investitionsvehikeln, die du verwenden kannst, um in Edelmetalle zu investieren. Broker haben auch die Erfahrung und das Können, um dir zu helfen, bessere Investitionen zu tätigen.
  2. Eröffne ein Online-Benutzerkonto bei einem Broker. Ein Online-Konto bei einem Broker ermöglicht dir den Zugang zum Edelmetallmarkt, ohne eine echte Person dafür bezahlen zu müssen, den Handel für dich durchzuführen. Das ist so gut wie immer günstiger als die Verwendung eines echten Brokers, das geht allerdings zu Lasten der Tipps und des Fachwissens, die ein erfahrener Broker mitbringt.
  3. Evaluiere Aktien von Bergbauunternehmen. Investitionen in Bergbauunternehmen sind eine großartige Möglichkeit, um mit der Investition in Edelmetalle zu beginnen. Stell sicher, dass du in Unternehmen investierst, die nachweislich erfolgreich waren und bei denen du ein gutes Gefühl hast. Wie bei allen Aktieninvestitionen können die Performance des Unternehmens und menschliche Fehler den Kurs beeinflussen, zusätzlich zur allgemeinen Nachfrage nach Metallen.
  4. Evaluiere Edelmetall-ETFs und ETNs. Exchange Traded Funds und Exchange Traded Notes sind aktive Fonds, die während eines Handelstages gehandelt werden. Sie sind ähnlich wie Aktien, bündeln aber Wertpapiere, um spezifische Rendite- und Risikoprofile abzubilden. Manche ETFs sind spezifisch darauf ausgerichtet, dass Investoren Edelmetalle „shorten“ können, was bedeutet, dass der Kurs eines ETFs steigen kann, wenn der Wert von Edelmetallen fällt. Das kann eine gute Möglichkeit sein, in Märkten Geld zu verdienen, die gerade fallen.
  5. Sieh dir andere Edelmetall-Fonds an. Es gibt für Edelmetalle auch Indexfonds und Investmentfonds. Diese Fonds umfassen verschiedene Aktien und/oder Anleihen in Bezug auf Edelmetalle und werden von einem Fondsmanager ausgewählt. Statt den ganzen Tag gehandelt zu werden (wie ETFs), werden Investmentfonds nur am Ende eines Tages gehandelt. Die Vielzahl von verfügbaren Edelmetall-Fonds bedeutet, dass es für fast jeden Investor, der sich für Edelmetalle interessiert, eine Auswahl gibt.
  6. Vergleiche den Rohwert mit dem numismatischen Wert. Ein kritischer Aspekt bei der Investition in Gold, Silber oder anderen Edelmetallen ist, ob der Investor in den Rohstoff oder in andere Aspekte investieren will, die einen intrinsischen Wert wie bei Sammlerstücken haben. Manche Befürworter von Investitionen in zertifizierte Münzen argumentieren, dass deren Wert vor Marktfluktuationen wie bei Rohgold geschützt sind, da es kein Angebot für diese nicht mehr geprägten Münzen gibt. Dadurch ergibt sich ein Ausgleich für ein Gold-Portfolio während einer Marktkorrektur für die allgemeine Überbewertung von Gold.
  7. Prüfe Möglichkeiten für Rohmetalle. Manche der grundlegendsten Investitionen in Edelmetalle werden von großen nationalen Börsen oder dem weltweiten Forex-Markt angeboten. Der südafrikanische Krügerrand ist ein Beispiel für eine Münze, die ihren Wert als Goldmünze hält während ihr Wert (gemessen in Feinunzen) sich am Kurs des Rohgoldes orientiert. Andere Münzen und Sammlerstücke haben ihren eigenen numismatischen Wert und eigene damit verbundene Handelsrisiken.

Teil 3 von 3: Deine Investition überwachen

  1. Verfolge deine Investitionen. Wenn du entweder Edelmetalle, Gold/Silber Futures, Fonds wie ETFs und ETNs, Bergbauaktion oder sonst etwas auf Basis von Edelmetallen gekauft hast, ist der Schlüssel für deinen Gewinn, dass du deine Investition verfolgst.
    • Verfolge deine Investitionen mithilfe von Software-Tools, die Kursänderungen deiner Investitionen analysieren.
    • Schau dir periodisch deine längerfristigen Investitionen mithilfe deines Online-Kontos bei einem Broker oder deinem physischen Broker an.
    • Beschäftige einen Finanzmanager, um deine Investitionen in Edelmetalle zu überwachen und entsprechend der Entwicklungen der Märkte anzupassen.
  2. Entscheide dich für eine Methode, deine Gewinne mitzunehmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du profitieren kannst, wenn deine Investitionen im Wert steigen.
    • Langfristige Strategien können beinhalten, dein Gold, dein Silber oder deine Edelmetalle für sehr lange Zeit zu halten. Das wird oft gemacht in der Hoffnung, dass die Kurse durch die Decke gehen und so für großen Wohlstand sorgen.
    • Kurzfristige Strategien umfassen Optionen für jene, die jährlich von steigenden Wertpapierkursen profitieren wollen. Das können kürzere Halteperioden sein, wobei Investitionen, deren Wert gestiegen ist jährlich verkauft werden, was konstantere und mäßigere Gewinne bedeuten kann.
  3. Re-investiere in neue Möglichkeiten. Nimm auf Basis deiner neugewonnenen Erfahrungen mit Edelmetallen einen Teil deiner Gewinne und investiere sie erneut in erfolgreiche Edelmetalle.
    • Wenn du auf vergangene Beobachtungen des Marktverhaltens und der Investitionsperformance aufbaust kann das eine großartige Möglichkeit sein, um zu entscheiden, wo du in Zukunft investieren willst.

Tipps

  • Halte immer auch Bargeld, um entsprechende Liquidität sicherzustellen und damit du in der Lage bist, neue Investitionsmöglichkeiten gegebenenfalls zu nützen.
  • Beginne deine Investitionen in Edelmetalle mit Optionen, die ein geringes Risiko aufweisen, wie mit Aktien von Bergbauunternehmen.

Warnungen

  • Fall nicht auf Betrug mit „jetzt kaufen – später zahlen“ herein, bei dem du versehentlich eine Kreditvereinbarung für Rohstoffe abschließt, bei der der Kurs niemals garantiert ist.
  • Vermeide numismatische Investitionen, wenn du nicht über Expertenwissen verfügst. Händler von Sammlerstücken geben oft unehrlicherweise einen höheren Wert dafür an, was dazu führt, dass Käufer viel mehr als den tatsächlichen Wert bezahlen.
  • Investiere nicht über Zertifikate in Gold und Silber, weil deine Investition verkauft werden kann, wenn die emittierende Bank Bankrott geht. Dadurch wird deine Rückzahlung in Geld erfolgen, aber zu einem viel geringeren Wert als dem, zu dem die Metalle gekauft wurden.
  • Nimm dich vor Bloggern und Videoproduzenten in acht, die den Besitz von physischem Edelmetall anpreisen, aber nur versuchen, dir spekulative Mining-Aktien zu verkaufen.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП Комментарии
Fit am Computer
Motivation to Exercise
Ein Hähnchen filetieren
Food Cutting Techniques
Semmelbrösel herstellen
Basic Cooking Skills
Ein Stand Up Comedian werden
Performing Comedy
Braunen Zucker selbst herstellen
Basic Cooking Skills
Liegestütze lernen
Motivation to Exercise