Fußsohlenwarzen loswerden

Опубликовал Admin
21-02-2017, 09:00
2 608
0
Warzen an der Fußsohle können nerven, oder regelrecht wehtun. In jedem Fall können sie hartnäckig und schwer zu entfernen sein. Sie sind eine Form von HPV, dem Human Papilloma Virus, und können unbehandelt eine ganze Weile bleiben. Wenn du nicht mehrere Jahre lang warten willst, sind hier ein paar Tipps, mit welchen du diese unansehnlichen oder schmerzhaften Warzen schnell entfernen kannst:

Hausmittel

  1. Probiere Salicylsäure und Gewebeband. Salycilsäure ist der Wirkstoff in den meisten Warzenmitteln.
    • Wasche den Fuß gründlich und weiche ihn etwa 20 Minuten lang ein.
    • Entferne tote Hautzellen vorsichtig mit einem Bimsstein.
    • Tupfe Alkohol auf den Bereich um die Warze herum. Dadurch hält das Klebeband besser auf der Haut. Dann trage das Produkt zur Warzenentfernung großzügig auf die Warze auf.
    • Decke die Warze vollständig mit Klebeband oder dem Klebeteil eines wasserdichten Pflasters ab (schneide das Pad weg). Lasse es sechs Tage darauf.
    • Entferne das Pflaster am Abend des sechsten Tages und wiederhole den Vorgang des Einweichens und Bimsstein-Behandelns.
    • Lasse die Warze über Nacht unbedeckt, und wenn sie nicht weg ist, bringe noch einmal für sechs tage ein Klebebandpflaster an.
  2. Probiere Cryotherapie. Diese ist zwar nicht so wirksam wie eine Stickstoffbehandlung beim Arzt, aber man kann Produkte zum vereisen rezeptfrei kaufen. Sie sind effektiv, wenn auch etwas schmerzhafter als die Methoden beim Arzt.
  3. Verwende Apfelessig. Diese Anwendung kann sehr erfolgreich sein, da die milde Säure hilft, die Warze aufzulösen.
    • Weiche die Warze zwanzig Minuten lang in Apfelessig ein.
    • Entferne tote Haut vorsichtig mit einem Bimsstein.
    • Schütze die Haut um die Warze herum, indem du eine dünne Schicht Vaseline aufträgst, die Warze jedoch freilässt.
    • Weiche einen Wattebausch im Apfelessig ein und befestige ihn mit Pflaster auf der Warze.
    • Ersetze das Pflaster, bis die Warze weg ist.
  4. Verwende Podophyllum. Diese Salbe ist ein Pflanzenextrakt, der viele verschiedene Namen trágt, wie Himalaya Maiapfel oder Teufelsapfel. Sie tötet die infizierten Hautzellen, ist aber toxisch und sollte daher von Schwangeren und stillenden Frauen vermieden werden

Mittel vom Arzt

  1. Wende Cyrotherapie an. Ähnlich wie bei den Hausmittel erfriert der Arzt die Warze, jedoch durch Flüssigstickstoff.
    • Der Stickstoff erfriert die Haut und lässt Bläschen entstehen, dann fällt sie nach etwa einer Woche ab, Es ist nicht ganz schmerzfrei, sowohl bei der Anwendung von Stickstoff, als auch durch die Blasen, kann aber eine effiziente Lösung sein.
  2. Verwende Cantharidin. Dies ähnelt der Salicylsäuremethode oben, nur verwendet man hier den extrakt aus einem Käfer, Cantaridin.
    • Eine Mischung aus Salicylsäure und Catnaridin wird auf die Warze aufgetragen. Innerhalb etwa einer Woche kann der Arzt die tote Warze entfernen. Auch dies ist nicht ganz schmerzfrei.
  3. Probiere Immuntherapie. Für wirklich hartnäckige Warzen kann dein Arzt Immuntherapie probieren, oder dein Immunsystem dazu bringen, die Warze zu attackieren.
    • Interferon in die Warze zu injizieren, löst eine Immunantwort aus, welche die Warze zurückweist. Du kannst schnupfenähnliche Symptome nach der Behandlung erfahren.
    • Ein Antigen zu injizieren (normalerweise Mumps Antigene) löst ebenso eine Immunantwort aus, welche die Warze tötet.
  4. Probiere Laserbehandlung. Diese präzise gerichteten Laser verschließen die Kapillargefässe und verhindern, dass die Warze mit Blut versorgt wird, wodurch sie ausgehungert wird und abstirbt. Dies kann wehtun und es kann sich eine Narbe bilden, der Erfolg ist jedoch vielversprechend.
  5. Ziehe Chirurgie in Betracht. Wenn alles andere schiefgeht, kann dein Arzt die Warze wegschneiden. Er wird natürlich eine Betäubung verwenden, da es andernfalls sehr wehtun würde, und Narben können entstehen. Wenn es den Schmerz nimmt und die Warze entfernt, ist es das wahrscheinlich wert.

Tipps

  • Kaufe Domeboro, ein Pulver zum auflösen in Wasser. Dies ist leicht sauer. Weiche deine Fußsohle zweimal täglich darin ein, etwa eine Woche lang. Der Warzenvirus kann in saurer Atmospháre nicht überleben.
  • Trage saubere, frisch gewaschene und trockene Socken. Wechsele sie täglich.
  • Wenn du an Diabetes, Nervenschäden an den Füßen oder einem schwachen Immunsystem leidest, lasse dich von einem Arzt behandeln, so dass du Fortschritte aufzeichnen kannst.

Warnungen

  • Verletze dich nicht, indem du eine Klinge oder Nadel in deinen Fuß stichst.

Was du brauchst

  • Warzenpflaster
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.