Elektrisch aufgeladenes Haar loswerden

Опубликовал Admin
23-03-2017, 09:40
3 662
0
Wenn dich statische Haare plagen, dann findest du es vielleicht unmöglich, eine ordentliche Frisur hinzubekommen und zu bewahren. Bevor du völlig aufgibst und deine Locken mittels Pferdeschwänzen und Hüten versteckst, kannst du einige dieser Vorschläge ausprobieren, um den übermäßigen Frizz und statisch aufgeladene Haare loszuwerden.

Traditionelle Haarpflegeprodukte

  1. Verwende eine feuchtigkeitsspendende Spülung. Auch die einfachste Spülung kann deinem Haar Feuchtigkeit spenden, was verhindert, dass deine Haare zu trocken werden und sich daher leicht statisch aufladen.
    • Um die besten Resultate zu erzielen, solltest du bei jeder Haarwäsche eine Spülung verwenden.
    • Wenn du dich für eine Spülung entscheidest, die Silikone enthält, dann wird das Silikon in der Spülung die elektrische Aufladung deines Haares wahrscheinlich neutralisieren. Indem die Ladung neutralisiert wird, schränkt die Spülung die statische Elektrizität in deinem Haar ein.
    • Wenn Spülung dein Haar zu schwer oder fettig erscheinen lässt, dann verwende sie zumindest ab der Mitte deiner Haarlänge und in den Spitzen, wo die Strähnen meist am wenigsten Feuchtigkeit enthalten. In der Nähe des Haaransatzes können die natürlichen Öle dein Haar ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen.
  2. Wasch dir die Haare nur alle zwei Tage. Dein Haar zu waschen ist für die allgemeine Haarpflege wichtig, aber dein Haar zu sauber zu halten kann dazu führen, dass es zu trocken wird, wodurch sich die statische Aufladung verschlimmert.
    • Shampoo reinigt dein Haar, indem es das Fett und die Schmutzmoleküle bindet und entfernt. Unglücklicherweise entfernst du dabei auch die natürlichen Öle aus deinem Haar und dein Haar wird trockener und neigt eher dazu, sich aufzuladen.
    • Indem du deinem Haar zwischen den Haarwäschen 48 Stunden Zeit lässt, hinterlässt du ausreichend Öl in den Strähnen, um sie auf natürliche Weise mit Feuchtigkeit zu versorgen, ohne dass sie zu schmutzig oder fettig werden.
    • Wenn es an der Zeit ist deine Haare zu waschen, dann wähle anstelle eines reinigenden Shampoos eines, das Feuchtigkeit spendet. Reinigungsshampoos entfernen alles von deinem Haar, während feuchtigkeitsspendende Shampoos nur die obere Schmutzschicht entfernen.
  3. Verwende Haarspray mit Bedacht. Ein wenig Spray kann deine widerspenstigen Locken zeitweise zähmen, aber zu viel davon kann eher schaden als nutzen.
    • Normales Haarspray enthält Alkohol. Alkohol ist ein austrocknender Inhaltsstoff, daher wird es schon trockenes Haar noch weiter austrocknen, wenn du dich mit Haarspray einnebelst, was das Problem noch verschlimmern wird.
    • Wenn du beschließt Haarspray zu verwenden, dann besprühe deine Bürste oder deinen Kamm damit und fahre mit den Borsten durch dein Haar, solange dieses noch feucht ist.
  4. Trage ein Haar-Serum auf. Haar-Serum umschließt dein Haar mit einer schützenden Schicht die verhindert, dass es zu viel Feuchtigkeit verliert. Weniger Feuchtigkeitsverlust bedeutet weniger statische Aufladung.
    • Serum funktioniert auf feuchtem bis handtuchtrockenem Haar am besten. Trage 3 bis 5 Tropfen auf deine Handflächen auf, nachdem du dein Haar gewaschen hast und es teilweise hast trocknen lassen. Reibe deine Hände um es zu verteilen, bevor du mit den Händen gleichmäßig durch dein Haar streichst.
    • Du musst das Serum nicht ausspülen.
  5. Versuche es mit einer Creme gegen Frizz. Wenn du feines oder glattes Haar hast, das besonders zu frizziger, statischer Aufladung neigst, dann könnte es die beste Wahl für dich sein, ein wenig Creme gegen Frizz auf dein Haar aufzutragen.
    • Gib einen kleinen Klecks Creme auf deine Handfläche. Reibe deine Hände sanft und verteile die Creme gleichmäßig mit beiden Händen.
    • Reibe mit deinen Fingern und Handflächen durch dein Haar und konzentriere dich dabei auf deine Haarspitzen. Das wird die Creme gegen Frizz auf den Haarpartien verteilen, die am meisten zu statischer Aufladung neigen.
    • Vermeide es, zu viel Creme gegen Frizz auf deiner Kopfhaut aufzutragen, vor allem, wenn du feines oder glattes Haar hast. Diese Produkte sind häufig zu schwer für feine Locken und wenn sie sich mit den natürlichen Ölen deiner Kopfhaut vermischen, dann kann dein Haar fettig und platt aussehen.
  6. Denke über die Anwendung eines Pflege-Sprays nach. Wenn dein Haar von mittlerer Dicke ist oder du welliges Haar hast, dann ist ein reichhaltiges Pflege-Spray mit Silikonen oder anderen feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen die bessere Option.
    • Wasch dein Haar wie gewöhnlich und trage das Pflege-Spray auf dein Haar auf, bevor du es trocknest.
    • Ein Pflege-Spray kann helfen, die Feuchtigkeit in deinen Locken einzuschließen, bevor du Luft um dich herum die Möglichkeit hat, die Feuchtigkeit zu entziehen.

Das richtige Werkzeug für dein Haar

  1. Verwende einen Kamm, anstelle einer Bürste. Haarbürsten führen zu mehr Reibung in deinem Haar als Kämme.
    • Die Zähne eines grobgezinkten Kamms sind weit genug voneinander entfernt, um die Reibung zu reduzieren. Im Gegensatz dazu stehen die Borsten einer Bürste näher beieinander, wodurch sich schneller elektrische Ladungen durch die Reibung bilden.
  2. Wähle einen Kamm aus Metall. Während Kämme besser sind als Bürsten, sind Kämme aus Metall noch besser als Kämme aus Plastik.
    • Kämme aus Plastik können noch zusätzlich zu dem statischen Problem beitragen.
    • Kämme aus Metall führen dazu, dass die elektrische Ladung, die sich in deinem Haar aufbaut, sich entlädt, wodurch die Ladung sich verringert.
  3. Investiere in eine Bürste mit Naturborsten. Auch wenn Kämme im Allgemeinen besser sind als Bürsten, solltest du, wenn du deine Haare bürstest, eine Bürste mit Naturborsten anstelle von Plastikborsten verwenden.
    • Naturborsten sind effektiver darin, die natürlichen Öle in deinem Haar zu verteilen. Diese Öle werden jede Strähne deines Haares umschließen und die Feuchtigkeit einschließen und so eine Menge an statischer Aufladung verhindern.
    • Als zusätzlicher Vorteil wird dein Haar glänzender und geschmeidiger aussehen.
  4. Trockne dein Haar teilweise mit einem Ionen-Föhn. Ionen-Föhns reduzieren die Zeit und Hitze die aufgewendet wird, um dein Haar zu trocknen. Daher ist dein Haar weniger trockener, heißer Luft ausgesetzt, wodurch die Menge an Feuchtigkeit reduziert wird, die verlorengeht.
    • Zudem sollen Ionen-Föhns angeblich die elektrische Ladung in deinem Haar neutralisieren. Diese elektrische Ladung ist verantwortlich für statische Aufladung, daher wird ein solcher Föhn diese direkt reduzieren.
    • Wenn du deine Haare föhnst, dann höre aus, solange dein Haar teils trocken, teils noch feucht ist. Lass den Rest an der Luft trocknen. Deine Locken werden so weniger Feuchtigkeit verlieren.

Unkonventionelle Techniken

  1. Befeuchte dein Haar mit ein wenig Wasser. Das ist eine schnelle Hilfsmaßnahme und unglücklicherweise nur eine temporäre.
    • Fülle eine Sprühflasche mit einem feinen Sprühverschluss mit Wasser. Steck die Flasche in deine Handtasche, wenn du das Haus verlässt.
    • Wenn du zu viel statischen Frizz bemerkst, dann besprühe die widerspenstigen Strähnen mit ein wenig Wasser und tupfe sie sanft nach unten in Form. Befeuchte dein Haar aber nur und mach es nicht nass.
    • Das Wasser wird deinem Haar auf die Schnelle etwas Feuchtigkeit spenden, wodurch es für eine weitere Stunde in Ordnung aussehen wird.
  2. Habe immer ein Trocknertuch dabei. Trocknertücher können ein erstaunlich hilfreiches und effektives Werkzeug gegen plötzlich aufgeladenes Haar sein. Nimm eines in der Handtasche oder im Geldbeutel mit, um den Frizz unterwegs bändigen zu können.
    • Reibe mit einem Trocknertuch über deine Bürste oder deinen Kamm, bevor du damit durch deine Locken fährst.
    • Bewahre deine Bürsten und Kämme während Zeiten viel statischer Aufladung, wie etwa Mitten im Winter, in Trocknertücher eingewickelt auf.
    • Im schlimmsten Fall kannst du sogar mit einem Trocknertuch über dein Haar reiben, um abstehende Haare zu bändigen.
  3. Bändige den Firzz mit ein wenig Lotion. Lotion ist ein weiteres Mittel, das nützlich sein kann, um den Kampf gegen Frizz und statisch aufgeladenes Haar in letzter Minute aufzunehmen.
    • Gib ein wenig Lotion in die Handfläche. Reibe deine Handflächen leicht aneinander, um die Lotion in deinen Händen zu verteilen, ohne sie dabei aber in die Haut einzureiben.
    • Verwende nur eine kleine Menge Lotion. Zu viel kann dein Haar übermäßig beschweren.
    • Fahre mit den Fingern durch dein Haar, um die Lotion zu verteilen. Konzentriere dich auf die Spitzen und alle Bereiche mit erkennbar abstehenden Haaren.
  4. Lass einen Luftbefeuchter im Raum laufen. Wenn du häufig oder täglich, vor allem im Winter oder einer anderen trocknen Zeit des Jahres, Probleme mit statisch aufgeladenem Haar hast, dann könnte ein Luftbefeuchter eine langfristige Lösung für dich darstellen.
    • Im Winter und zu anderen Zeiten mit niedriger Luftfeuchtigkeit kann die trockene Luft deinem Haar Feuchtigkeit entziehen, wodurch es eher dazu neigt, sich statisch aufzuladen.
    • In allen Räumen, in denen du vor hast viel Zeit zu verbringen, einen Luftbefeuchter laufenzulassen kann der Luft wieder Feuchtigkeit spenden und somit auch deinem Haar.
  5. Tausche Schuhe mit Gummisohlen gegen Schuhe mit Ledersohlen aus. Lederschuhe erlauben es dir, dich zu erden, wodurch die Menge an elektrischer Ladung in deinem Haar und der Kleidung reduziert wird.
    • Gummisohlen hingegen führen dazu, dass deine Kleidung und Haare eine elektrische Ladung aufbauen. Da sich diese Ladung aufbaut, neigt dein Haar eher zu statisch aufgeladenem Frizz.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
Статьи