Rost von Chrom entfernen

Опубликовал Admin
14-06-2017, 17:40
465
0
Chrom verleiht anderen Metallen einen schönen Glanz und eine schützende Schicht. Die unter dem Chrom verborgenen Metalle sind häufig die Ursache für den Rost. Es ist überraschend einfach, diesen Rost mit Hausmitteln und etwas Arbeitsaufwand zu entfernen. Im Anschluss kann eine pflegende Behandlung erforderlich sein, wenn sich der Rost stark ausgebreitet hat und die Verchromung teilweise abgeplatzt ist.

Rost mit Aluminiumfolie entfernen

  1. Benutze Aluminiumfolie als einfache und preiswerte Methode, den Rost von Chrom zu entfernen. Aluminium reagiert auf einer chemischen Basis mit Rost. Als Ergebnis kann das Material leicht abgewischt oder abgekratzt werden. Weil Aluminium weicher als andere Metalle ist, wird das Chrom und anderes, darunter verborgenes Metall nicht verletzt.
  2. Reinige das Chrom. Bevor du versuchst, den Rost von Chrom zu entfernen, solltest du den Schmutz und andere Rückstände mit Seifenwasser von der Oberfläche deines Fahrzeugs waschen. Das hilft dir, die rostigen Stellen leichter zu erkennen und zu behandeln.
    • Bei sehr schmutzigen und rostigen Oberflächen kannst du Essig oder eine andere milde Säure, wie unten empfohlen verwenden und im Anschluss mit der Folie arbeiten.
  3. Tauche die Aluminiumfolie in Wasser. Du kannst irgendein Wasser verwenden, aber Salzwasser ist am besten, weil die Elektrolyte und Salze den chemischen Prozess beschleunigen. Ziehe das Aluminium in Streifen, damit sie eine passende Größe für den verrosteten Bereich haben.
  4. Reibe die Aluminiumfolie über die verrosteten Stellen. Reibe die Aluminiumfolie über den verrosteten Stellen vor und zurück. Du musst nicht viel Druck anwenden, obwohl stark verrostete Bereiche wahrscheinlich etwas mehr Aufwand und längeres Reiben erfordern.
    • Tauche die Aluminiumfolie wieder in Wasser, wenn sie trocken wird.
    • Wenn du auf einer stark erodierten Fläche arbeitest, kannst du versuchen, dein Stück Folie auszustopfen. Die dadurch entstandenen Kanten helfen dir, das Metall zu glätten.
  5. Unterbreche deine Arbeit häufig und entferne die Rückstände, die der Rost hinterlässt. Sobald die Rückstände zu dick werden, solltest du deine Arbeit einstellen und die Rückstände mit einem Lappen oder Handtuch entfernen. So kannst du den restlichen Rost erkennen und die Bearbeitung mit der Aluminiumfolie fortsetzen.
  6. Spüle die Oberfläche des Chroms ab. Sobald du den ganzen Rost entfernt hast, kannst du einen Lappen nehmen und das darunter liegende glänzende Metall freilegen.
  7. Trockne das Chrom vollständig. Auf den verchromten Oberflächen sind Wasserflecken leicht sichtbar und können weiteren Rost des darunter verborgenen Metalls verursachen. Wenn nötig kannst du den Abschnitt über die anschließende Pflege berücksichtigen, um den Schaden zu reparieren und weiteren Rost zu vermeiden.

Rost mit einer milden Säure entfernen

  1. Benutze Cola, Zitronensaft oder andere milde Haushaltssäuren. Jede Cola oder Limonade, die Phosphorsäure als Bestandteil enthält, kann für die Entfernung von Rost verwendet werden. Weitere Optionen sind Zitronensaft oder Essig. Diese milden Säuren können Rost ohne signifikante Risiken für das umliegende Material entfernen.
    • Diätcola enthält keinen Zucker und der Prozess wird weniger klebrig sein.
    • Vermeide starke oder konzentrierte Säuren, die das verborgene Metall verätzen und schwächen können. Wenn deine Hausmittel nicht effektiv sind, kannst du es noch einmal mit Phosphorsäure versuchen, aber benutze einen Ventilator, um die korrosiven Dämpfe aus deinem Gesicht zu blasen.
  2. Reinige das Chrom. Bevor du versuchst, den Rost auf dem Chrom zu entfernen, ist es am besten, sicherzustellen, das der gesamte Schmutz und andere Rückstände entfernt sind. Das hilft dir, den Rost leichter zu erkennen. Du hast auch einen besseren Zugang und kannst ihn leichter entfernen. Benutze für die Reinigung von normal lackierten Flächen ein Autoshampoo und normales Seifenwasser für andere, verchromte Teile.
  3. Bedecke das Chrom mit der Säure oder weiche es ein. Idealerweise solltest du das Objekt für fünfzehn Minuten einweichen, bevor du es entfernst. Wenn du das Objekt nicht einweichen kannst, solltest du die milde Säure einfach auf die Oberfläche auftragen.
  4. Wische oder reibe den Rost ab. Du wirst vielleicht einen groben Schwamm oder eine sanfte Geschirrbürste brauchen, um den aufgelösten Rost abzureiben. Reinigungsbürsten für Glaswaren haben das geringste Risiko, dein Chrom zu verkratzen. Für die Entfernung von starkem Rost kannst du sanft mit Streifen aus Aluminiumfolie oder mit Scheuerpads (Ako-Pads) reiben.
  5. Wasche die Rückstände mit Seifenwasser ab. Wenn du ein Fahrzeug reinigst, kannst du den Rost und die Rückstände der Säure mit Autoshampoo entfernen. Geschirrspülmittel sollte nicht auf lackierten Oberflächen verwendet werden, weil es die Farbe ablösen kann. Nicht lackierte Oberflächen können mit normaler Seife und Wasser abgewaschen werden.
  6. Trockne und pflege dein Fahrzeug. Beseitige die Feuchtigkeit mit Papiertüchern, um die Gefahren durch weitere Rostbildung zu reduzieren. Wenn der Rost einen merklichen Schaden angerichtet hat, kannst du den Abschnitt über die Pflege nach der Behandlung lesen.

Rost mit Öl oder Chrompolitur entfernen

  1. Für eine schnelle Beseitigung von Rost kannst du Chrompolitur oder Öl als Geld sparende Variante verwenden. Chrompolitur ist eine der teuersten Methoden, aber mit einem hochwertigen Produkt ist die Entfernung schnell und leicht zu bewerkstelligen. Ein leicht eindringendes Öl wie WD40 oder CRC kann als Ersatz verwendet werden und ist normalerweise die preiswerteste Option.
  2. Reinige das Chrom mit Seifenwasser. Bevor du versuchst den Rost von Chrom zu entfernen, ist es am besten, zuerst den Schmutz und andere Rückstände zu beseitigen, damit du die Rostflecken besser erkennen und leichter entfernen kannst.
    • Wenn der Schmutz sehr schwierig zu entfernen ist, kannst du auch Essig für die Reinigung von verchromten Oberflächen benutzen. Essig ist ein milder Reiniger und hilft auch, den Rost zu lösen.
  3. Trage Öl oder Chrompolitur auf dem verrosteten Bereich auf. Verteile die Reinigungssubstanz auf dem Chrom und stelle sicher, dass sie vollständig bedeckt ist, damit die Oberfläche nicht verkratzt wird.
  4. Trage das Öl oder Chrom auf Polierwolle oder feiner Stahlwolle auf. Weiche Polierwolle oder eine Messingbürste sind für diesen Zweck am besten geeignet, weil es weniger wahrscheinlich ist, dass sie größere Kratzer verursachen. Wenn du kein Messingdraht finden kannst, solltest du die feinste Stahlwolle benutzen, die erhältlich ist. Am besten eignet sich die Stärke #0000. Bedecke die Oberfläche mit zusätzlicher Chrompolitur, um Kratzern vorzubeugen.
  5. Reibe die Wolle sanft über den verrosteten Bereich. Reibe sanft in einer kreisenden Bewegung, wobei du darauf achten solltest, dass die Oberfläche ständig feucht ist. Wende beim Reiben keinen Druck an, weil die Oberfläche sonst beschädigt werden kann.
    • Wenn ein Bereich trocken wird, solltest du sicherstellen, dass du mehr Öl oder Chrompolitur aufträgst. Wenn du trockenes Chrom mit Stahlwolle reibst, wird es verkratzen und die Oberfläche wird beschädigt.
  6. Spüle den Bereich mit sauberem Wasser. Spüle die Metallpolitur und den gelösten Rost mit Wasser ab.
  7. Untersuche dein Objekt auf weitere Rostflecken. Wenn die Oberfläche des Chroms nicht vollständig von Rostflecken befreit ist, kannst du zusätzliche Chrompolitur auftragen und versuchen, die Flecken mit der gleichen Methode zu entfernen.
  8. Trockne das Chrom vollständig. Wasserflecken sind auf Chrom sehr leicht sichtbar und es ist am besten, das Chrom komplett zu trocknen, damit es glänzt und schimmert.
    • Wenn extra Pflege erforderlich ist, kannst du die Hinweise im nachfolgenden Abschnitt befolgen.

Chrom nach der Beseitigung von Rost reparieren und schützen

  1. Poliere und trockne die Oberfläche. Wenn der Rost nur in der Größe von Nadelspitzen durch das Chrom zu sehen war, reicht es aus, die Oberfläche nach der Reinigung mit einem Handtuch zu trocknen, um das Aussehen des Chroms zu erhalten.
  2. Schütze das Metall mit Politur oder mit Wachs. Trage eine Schicht Wachs oder Politur auf, um das Chrom von weiteren Schäden zu schützen. Benutze ein Produkt wie Autowachs, das nur für die Anwendung auf verchromten Fahrzeugteilen gedacht ist.
    • Normalerweise wird der Wachs aufgetragen, poliert und zum Trocknen stehen gelassen. Nach dem Polieren wird eine zweite Schicht aufgetragen und noch einmal poliert.
  3. Trage Silberfarbe auf. Sie verleiht dem Chrom einen schönen Schimmer, jedoch sind die vor Rost schützenden Eigenschaften von der Marke, der Farbe und der Art abhängig, wie die Farbe aufgetragen wurde. Wähle eine für diesen Zweck passende Farbe. Das ist normalerweise ein Autolack. Trage das Produkt so gleichmäßig wie möglich auf die, durch den Rost verunzierten, Stellen auf. Benutze ein feines Schleifpapier der Körnung 1200 und glätte die Farbe nach dem Trocknen. Vermeide, die nicht lackierten Stellen zu schleifen.
  4. Lasse das Objekt neu verchromen. Das ist eine teure Option und wird normalerweise nur für Fahrzeuge durchgeführt, die einen ernsthaften Rostschaden aufweisen. Beauftrage einen Lackierer, der einen Service für Galvanisierung anbietet, wenn du dein Fahrzeug neu verchromen lassen willst. Wenn du motiviert bist, kannst du versuchen, Objekte zu Hause selbst zu verchromen. Das ist besonders bei kleinen Objekten eine Option.

Tipps

  • Normalerweise werden Materialien verchromt, um sie vor Rost zu schützen. Wenn sich Rost entwickelt, ist der Grund dafür häufig ein abgeplatztes Teil der Verchromung, wodurch die darunter liegenden Metalle wie Eisen oder Stahl freigelegt wurden. In schweren Fällen kann sich der Rost auf die umliegenden Bereiche ausbreiten und Blasen unter der Chromschicht verursachen.
  • Neuer Rost wird schneller bilden, wenn die Oberfläche feucht wird. Stelle sicher, dass du die Oberfläche gründlich trocknest, wenn sie Wasser ausgesetzt wird.

Warnungen

  • An manche Fahrzeugen wird Plastik oder Farbe verwendet, die das Chrom imitiert. Die hier beschriebenen Methoden wirken auf den Rost und nicht auf das Chrom. Sie können nicht vorhersehbare Folgen haben, wenn für dein Fahrzeug nicht identifizierbare Substanzen verarbeitet wurden.
  • Sandstrahlen oder Schleifen ist nicht empfehlenswert, weil das darunter liegende Metall leicht beschädigt werden kann.

Was du brauchst

  • Stahlwolle
  • Leichtes, durchdringendes Öl oder Chrompolitur
  • Coca Cola, Zitronensaft oder Essig
  • Aluminiumfolie
  • Lappen
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП Комментарии
Статьи