Kleine Roststellen am Auto reparieren

Опубликовал Admin
14-06-2017, 21:40
447
0
Wenn blankes Metall täglich in Kontakt mit Sauerstoff kommt, führt die daraus resultierende chemische Reaktion (Oxidation genannt) zu Rost, der nach und nach das Metall deines Autos frisst. Wenn du ein wenig überschüssige Energie hast, gibt dir diese Anleitung ein paar Tipps, wie du Rost von deinem Auto und damit weiteren Schaden abwenden kannst.

Vorgehensweise

  1. Wasche den Bereich um die Roststelle. Dies dient dazu, sicherzustellen, dass sich dort kein Fett, Schmutz oder Staub mehr befindet, welche deinen Autolack weiter beschädigen könnten. Verwende Seifenwasser, um Fett, das nicht wasserlöslich ist, zu entfernen.
  2. Trockne die auszubessernde Stelle gut.
  3. Klebe den Bereich um die Roststelle herum mit Kreppband ab. Dies wird helfen, zu verhindern, dass Schmutz auf den vorhandenen Lack gerät und schützt diesen auch vor dem übereifrigen Gebrauch von Sandpapier.
  4. Schleife die rostige Stelle mit einem Streifen trockenem Sandpapier oder einem Schleifschwamm. Wenn du Sandpapier benutzt, reibe nur mit deinem Zeigefinger. Solltest du einen Schleifschwamm oder einen Schleifklotz verwenden, benutze nur eine Ecke. Wende nur moderaten und kontrollierten Druck an. Die Absicht ist es, lediglich den Rost zu entfernen, nicht das Metall darunter zu beschädigen.
  5. Schleife solange, bis der ganze Rost verschwunden ist. Schleife kein Metall oder keinen Lack ab, es sei denn, es ist notwendig, um den Rost zu entfernen.
  6. Wenn aller Rost entfernt ist, blase verbliebenen Roststaub weg und wische die Stelle mit einem leicht feuchten Tuch ab, um auch die letzten feinen Reste von Rost, Farbe, Staub, Schweiß, Blut usw. zu beseitigen.
  7. Überprüfe die Stelle noch einmal gründlich. Wenn du immer noch Rost siehst, schleife und wische weiter, bis aller Rost wirklich verschwunden ist. Solltest du so viel geschliffen haben, dass Löcher im Blech entstanden sind, musst du möglicherweise Karosseriekitt zum Ausbessern verwenden.
  8. Entferne das Klebeband und wische den ganzen Bereich noch einmal mit einem leicht feuchten Tuch ab.
  9. Trage auf den geschliffenen Bereich eine Grundierung auf. Blankes Metall wird wieder zu rosten beginnen, also überspringe diesen Schritt auf keinen Fall, sonst wirst du in ein paar Wochen wieder von vorne beginnen müssen.
  10. Sobald die Grundierung trocken ist, ist eine Reparatur abgeschlossen. Nun kannst du dich der nächsten Roststelle an deinem Auto zuwenden oder aber mit dem Lackieren beginnen, damit dein Auto wieder wie neuaussieht.

Tipps

  • Dieser Anleitung gilt nur für wirklich kleine Roststellen. Wende beim Schleifen nicht zu viel Kraft an und benutze auch keine Schleifmaschinen oder grobes Sandpapier, es sei denn, es handelt sich um wirklich schlimmen Rost. Sollte das der Fall sein, ist es vielleicht besser, die Zeit für das Ausbessern zu sparen und stattdessen Ersatzteile entweder vom Autofriedhof oder einem Autozubehörladen zu besorgen.
  • Bedenke die Qualität deiner Werkzeuge und der verwendeten Materialien. Wenn es dir nicht gleichgültig ist, wie die reparierte Stelle hinterher aussieht, ist es es wert, einen guten und teuren Karosseriekitt zu kaufen. Wenn du allerdings nicht planst, die Stelle neu zu lackieren, nachdem der Rost beseitigt ist, wird es auch ein billigerer Karosseriekitt für einige Zeit tun.
  • Rost entsteht, wenn Luft mit blankem Metall in Kontakt kommt. Regen und Salz verschlimmern die Situation. Wenn du Rost siehst, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Schutzschicht des Lackes beschädigt ist. Sollte der Rost an vielen Stellen an deinem Auto auftreten, wirst du es vielleicht sogar neu lackieren lassen wollen.

Warnungen

  • Stelle sicher, dass der Arbeitsbereich gut belüftet ist, während du Grundierung oder Karosseriekitt aufträgst. Du kannst zwar Insekten, Staub und Wetter vermeiden, indem du das Auto für die Arbeit in einen Raum/eine Garage bringst, aber du wirst auch vermeiden wollen, dass dich die Dämpfe überwältigen.
  • Trage eine Maske. Sollte dein Auto ein älteres Modell sein, solltest du dir dessen bewusst sein, dass der Lack bleihaltig sein kann. Es ist ungesund, Bleistaub einzuatmen und die Verwendung von Maschinen oder Druckluftwerkzeugen, um das Auto zu schleifen, kann die Menge an Bleistaub erheblich vergrößern.
  • Trage während der Schleifens eine Schutzbrille. Herumfliegende Flocken von Rost können schmerzhaft sein und Schaden an mehr als nur dem Lack anrichten.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП Комментарии
Статьи