Cheetos selber machen

Опубликовал Admin
23-08-2017, 14:00
550
0
Käsige, knusprige Cheetos finden bei vielen Leuten Anklang. Wenn du gerne kochst und Käsechips liebst, kannst du andere begeisterte Cheetos Fans beeindrucken indem du sie selber zu Hause machst. Hausgemachte Cheetos sind ein wenig anders als gekaufte. Aber sie sind genauso gut – und das Beste daran ist, du kannst sie frisch geniessen!

Puffy (Gebackene) Cheetos

  1. Schlage die Butter, Salz und Knoblauchpulver zusammen auf. Gib die drei Zutaten in den Behälter eines Standmixers. Mixe die Zutaten mit einem Rühraufsatz bei mittlerer bis niedriger Geschwindigkeit für ungefähr 1 oder 2 Minuten.
    • Wenn alles vermischt ist, kratze mit einem Teigschaber die Reste der Butter oder der Gewürze vom Rand des Behälters und gib sie zurück in die Masse auf den Boden des Behälters.
  2. Füge die restlichen Chipszutaten hinzu. Gib das Mehl, Maismehl und den zerkleinerten Käse in die Buttermischung und stell den Mixer auf niedrige Geschwindigkeit ein. Rühre die Mischung ein paar Minuten um oder bis sich ein fester Teig formt.
  3. Stell den Chipsteig kühl. Forme den Teig mit deinen Händen zu einer Scheibe und wickel ihn in Plastikfolie ein. Lass ihn eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
    • Der Teig muss gut eingewickelt sein. Wenn er in Kontakt mit Luft kommt, könnte er austrocknen und krümelig werden.
  4. Heize den Ofen auf 180 Grad vor. Bereite zwei Standard Backbleche vor indem du sie mit Backpapier belegst.
    • Du kannst auch Backbleche aus Silikon anstelle von Backpapier verwenden. Du solltest jedoch keine Alufolie, Wachspapier und kein Antihaft-Kochspray verwenden.
  5. Roll den Teig zu Blöcken aus. Nimm den Teig aus dem Kühlschrank. Kneife mit deinen Fingern kleine Stückchen ab und roll diese vorsichtig mit deinen Handflächen zu klobigen Blöcken. Leg diese Blöcke auf dein vorbereitetes Backblech.
    • Die Blöcke sollten 5 bis 6 cm lang und 0,5 bis 1 cm breit sein.
    • Leg die Teigblöcke dicht nebeneinander auf dein Backblech aber achte darauf, dass sie sich nicht berühren.
  6. Backe die Chips 12 bis 15 Minuten. Wenn sie fertig sind, sollten die Chips ihren Schimmer verlieren und an den Rändern anfangen braun zu werden.
    • Nimm die Chips sofort aus dem Ofen und gib sie auf ein Kühlgitter. Lass sie auf Raumtemperatur abkühlen.
  7. Mahle die Zutaten für die Umhüllung zusammen. Gib das Käsepulver, Buttermilchpulver, Salz und Maisstärke in eine kleine Küchenmaschine. Mixe die Zutaten 10 bis 15 Sekunden oder bis sie sich gut miteinander vermischt haben.
    • Wenn du keine Mini-Küchenmaschine hast, kannst du stattdessen eine Gewürzmühle verwenden.
  8. Beschichte die Chips mit der Würzmischung. Gib die Gewürzmischung für die Umhüllung in einen groβen verschliessbaren Gefrierbeutel. Füge die abgekühlten Chips hinzu, verschliesse den Beutel und schüttel ihn vorsichtig. Wiederhole diesen Vorgang so oft wie nötig bis alle Chips gut mit der Umhüllung überzogen sind.
  9. Serviere und geniesse deine Cheetos. Nun sind deine Cheetos fertig. Du kannst die Chips jetzt essen oder für später aufbewahren.
    • Um die Chips aufzubewahren gib sie in einen luftdicht verschlossenen Behälter. Bei Raumtemperatur halten sie sich so bis zu einer Woche.

Crispy (Gebratene) Cheetos

  1. Heize den Ofen auf der niedrigsten Einstellung vor. Bereite ein Backblech vor indem du es mit Backpapier auslegst.
    • Wenn möglich, stell den Ofen auf 80 Grad ein. Bei Öfen, die nicht so eine niedrige Einstellung haben, nimm einfach die niedrigste Einstellung. Stell ihn nicht auf weniger als 80 Grad ein.
  2. Mahle die Tapiokaperlen. Gib die Tapiokaperlen in eine Kaffeemühle und mahle sie eine Minute lang klein oder bis sich ein feines Puder bildet.
    • Stell das Puder für den Moment an die Seite.
  3. Mische das Wasser und den Käse. Gib beide Zutaten in einen kleinen Saucentopf. Erhitze sie zusammen bei mittlerer Hitze und rühre die Mischung dabei ständig mit einem Löffel oder Schneebesen um, bis der Käse komplett schmilzt.
    • Die fertige Käsesauce sollte klumpenfrei und sehr flüssig sein.
  4. Mische die Käsesauce mit der Tapioka. Gib die Käsesauce in eine Küchenmaschine. Gib ebenfalls die Tapioka hinzu und mische beides bei hoher Geschwindigkeitsstufe bis sich ein dickes Granulat bildet. Dies sollte in etwa 30 Sekunden dauern.
    • Wenn deine Mischung kein Granulat bildet, aber stattdessen eine teigähnliche Struktur annimmt, musst du eventuell 1 weiteren TL (5 g) gemahlene Tapioka hinzufügen.
  5. Gib das Granulat auf ein Backblech. Verteile das Käsegranulat auf dem Backblech. Verteile das Käsegranulat in einer einzelnen dünnen Schicht auf deinem vorbereiteten Backblech.
  6. Backe das Granulat 45 Minuten. Gib das Käsegranulat in den Ofen und backe es bis sich die Mischung komplett trocken anfühlt.
    • Wenn es fertig ist, nimm das Backblech aus dem Ofen. Lass das Käsepulver 10 Minuten auf dem Backblech abkühlen bevor du weitermachst.
  7. Mahle das Pulver mit dem Salz. Gib das Käsepulver in eine Kaffeemühle und gib die Portion Salz für die Umhüllung, 1/2 TL (2,5 g) dazu. Mahle beides 1 Minute lang zusammen oder bis sich ein feines Pulver bildet.
    • Stell das Pulver an die Seite. Mit diesem Schritt ist die Käseumhüllung fertig. Diese verwendest du erst wenn die Käsechips fertig sind.
  8. Erhitze Öl in einem mittelgroβen Saucentopf. Fülle einen Saucentopf bis zu 5 cm mit Rapsöl und erhitze ihn bei starker Temperatur. Das Öl sollte eine Temperatur von 180 Grad erreichen.
    • Überprüfe die Temperatur des Öls mit einem Zuckerthermometer.
  9. Bereite verschiedene Arbeitsbereiche vor. Sobald deine Chips gebraten sind, musst du sie schnell mit dem Käsepulver beschichten und das überschüssige Öl abtropfen lassen. Du kannst diesen Vorgang später beschleunigen indem du nun die verschiedenen Arbeitsbereiche vorbereitest.
    • Leg ein Backblech mit mehreren Schichten sauberen Küchenpapiers aus. Dies ist deine Abtropfstation.
    • Beschichte ein zweites Backblech mit dem Käsepulver.
  10. Vermische die Zutaten für den Chipsteig. Gib das Maismehl, Milch, Eiweiss und die Portion Salz für die Chips in eine groβe Schüssel. Verrühre die Zutaten mit einem Rührlöffel oder Schneebesen bis die Mischung glatt und frei von Klümpchen ist.
  11. Gib den Chipsteig in eine Gebäckspritze. Gib den Teig mit einem Löffel in die Gebäckspritze. Prüfe ob der Teig dünn genug ist, dass er sich durch die Form drücken lässt indem du einen kleinen Tupfer herausdrückst.
    • Wenn die Mischung zu trocken zum Herausdrücken ist, gib sie zurück in die Rührschüssel und füge einen weiteren EL (15 ml) Milch hinzu.
    • Wenn die Mischung zu flüssig ist und nach dem Auspressen keinerlei Form beibehält, gib sie zurück in die Schüssel und füge 1 EL (15 ml) Maismehl hinzu.
  12. Drücke den Teig aus und brate die Chips. Presse den Teig aus der Gebäckspritze direkt in das heiβe Öl. Brate jeden Chip 15 Sekunden und wende ihn dann mit Hilfe eines Schaumlöffels. Brate ihn von der anderen Seite weitere 15 Sekunden oder bis er goldbraun ist, bevor du ihn mit dem Schaumlöffel aus dem Öl nimmst.
    • Jeder Druck auf die Gebäckspritze sollte einen Chip ergeben.
    • Du kannst vier bis sechs Chips auf einmal in dem Öl braten. Vermeide jedoch mehr als das zu braten, da du versehentlich die Pfanne überfüllen könntest.
    • Mach so weiter bis du den ganzen Teig verbraucht hast.
    • Achte während des Bratens der Chips auf die Temperatur des Öls. Die Temperatur sollte immer an die 180 Grad betragen. Pass die Temperatur deines Herds entsprechend an, um diese Temperatur beizubehalten.
  13. Lass die Chips abtropfen und beschichte sie. Gib die gebratenen Chips direkt auf das mit Küchenpapier ausgelegte Backblech. Lass sie 15 bis 20 Sekunden abkühlen und gib sie dann schnell in das Käsepulver. Wälze die Chips herum, sodass sie von allen Seiten gut vom Käsepulver umhüllt werden.
    • Gib die abgetropften und beschichteten Chips auf einen separaten Teller und lass sie auf Raumtemperatur abkühlen.
  14. Serviere und geniesse die Cheetos. Nun sind deine Chips fertig. Iss sie jetzt oder heb sie für später auf.
    • Wenn du dich entscheidest, die Chips für später aufzubewahren, gib sie in einen luftdicht verschlossenen Behälter. Bei Raumtemperatur kannst du sie so 3 bis 4 Tage lagern.

Kohlenhydratarme Cheetos

  1. Heize den Ofen auf 150 Grad vor. Bereite ein Backblech vor indem du es mit Backpapier auslegst.
    • Anstelle des Backpapiers kannst du auch eine Silikonmatte verwenden. Vermeide die Verwendung von Alufolie oder Wachspapier.
    • Du kannst auch Antihaft-Kochspray verwenden wenn du nichts anderes hast.
  2. Schlage die Eiweiss mit dem Weinstein zusammen auf. Vermische die beiden Zutaten in einer groβen Rührschüssel. Schlage sie 3 bis 5 Minuten auf hoher Geschwindigkeitsstufe mit einem Elektromixer auf oder bis sich steife Spitzen formen.
    • Wenn möglich verwende eine Glas- oder Metallschüssel. Eiweiss lässt sich einfacher in einer Schüssel aus einem dieser beiden Materialien steif schlagen. In einer Plastikschüssel kann dies etwas schwieriger sein.
  3. Vermische das Eigelb mit dem Frischkäse. Schlage in einer separaten mittelgroβen Schüssel das Eigelb und den Frischkäse mit einem Elektromixer auf.
  4. Hebe die Frischkäsemischung unter das Eiweiss. Gib die Frischkäsemischung in die Schüssel mit dem Eiweiss und hebe den Frischkäse vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Masse.
    • Rühre die Frischkäsemischung nicht in das Eiweiss ein und verwende keinen Druck beim Einarbeiten. Wenn du zu grob vorgehst, geht die Luft aus dem Eiweiss und die fertigen Chips werden flach und zäh anstatt aufgeblasen und luftig.
  5. Forme 5 cm lange Blöcke aus dem Teig. Gib die Mischung mit einem Löffel in einen Spritzbeutel mit einer runden Düse von 1,25 cm. Spritze 5 cm lange Blöcke aus.
    • Wenn du keinen Spritzbeutel hast, kannst du einen Gefrierbeutel mit 1 Liter Fassungsvermögen verwenden. Schneide eine Ecke von dem Beutel ab, sodass eine 1,25 cm groβe Öffnung entsteht, durch die du den Teig herausdrücken kannst.
  6. Backe den Teig 15 bis 20 Minuten. Gib die Chips in den Ofen und backe sie bis sie leicht goldbraun sind.
    • Lass die Chips leicht abkühlen. Gerade lange genug, dass du sie problemlos mit deinen Händen anfassen kannst.
  7. Schwenke sie in der Popcorn Würzmischung. Streue die Popcorn Würzmischung über die Chips und schwenke sie hin und her bis jeder Chip gut mit der Mischung überzogen ist.
  8. Trockne die Chips komplett. Stell deinen Ofen auf die niedrigste Temperatureinstellung. Lass die Tür leicht geöffnet, indem du einen Holzlöffel oder ein gefaltetes Geschirrtuch in die Tür klemmst und backe die Chips weitere 1 bis 2 Stunden.
    • Wenn du einen Dehydrator hast, kannst du die Chips darin für 2 Stunden auf hoher Stufe bearbeiten anstatt den Ofen zu verwenden.
    • Eine andere Alternative ist, die Chips einfach über Nacht auf der Arbeitsfläche zu lassen ohne sie abzudecken.
  9. Serviere und geniesse deine Cheetos. Nun ist das Rezept fertig. Du kannst die Chips jetzt essen oder sie für später aufbewahren.
    • Um die Chips aufzubewahren, gib sie in einen halbverschlossenen Plastik- oder Papierbeutel. Bei Raumtemperatur halten sie sich so bis zu einen Tag lang.

Zutaten

Puffy (Gebackene) Cheetos

Für 8 bis 10 Portionen
  • Zutaten für die Chips
    • 4 EL (60 g) gekühlte ungesalzene Butter, in 1 cm groβe Würfel geschnitten
    • 1/2 TL (2,5 g) Salz
    • 1/8 TL (0,5 g) Knoblauchpulver
    • 250 g Mehl
    • 1-1/2 TL (7,5 g) gelbes Maismehl
    • 250 g Monterey Jack Käse, fein geschnitten
  • Zutaten für die Umhüllung
    • 2 EL (30 g) Cheddar Käsepulver
    • 1/2 TL (2,5 g) Buttermilchpulver
    • 1/2 TL (2,5 g) Salz
    • 1/2 TL (2,5 g) Maisstärke

Crispy (Gebratene) Cheetos

Für 8 bis 10 Portionen
  • Zutaten für die Chips
    • 1 TL (5 g) Salz
    • 440 g weisses Maismehl
    • 125 ml Milch
    • 2 Eiweiss
    • Rapsöl zum Braten
  • Zutaten für die Umhüllung
    • 6 EL (90 g) feine Tapioka
    • 250 g geriebener scharfer Cheddar Käse
    • 1/2 TL (2,5 ml) Wasser
    • 1/2 TL (2,5 g) Salz

Kohlenhydratarme Cheetos

Ergibt 750 bis 1000 g
  • 3 Eiweiss
  • 1/8 TL (0,6 ml) Weinstein
  • 3 Eigelb
  • 85 g Frischkäse, weich
  • 2 bis 4 EL (30 bis 60 g) Popcorngewürz mit Käsegeschmack

Was du brauchst

Puffy (Gebackene) Cheetos

  • Standmixer mit Rühraufsatz
  • Plastikfolie
  • Backbleche
  • Backpapier oder Silikonmatte
  • Mini-Küchenmaschine oder Gewürzmühle
  • Groβen verschliessbaren Gefrierbeutel
  • Luftdicht verschlossenen Behälter

Crispy (Gebratene) Cheetos

  • 3 Backbleche
  • Backpapier
  • Kaffeemühle
  • Schneebesen oder Rührlöffel
  • Rührschüssel
  • Küchenmaschine
  • Mittelgroβer Saucentopf
  • Schaumlöffel
  • Gebäckspritze mit Form von 1,25 cm Durchmesser
  • Sauberes Küchenpapier
  • Luftdicht verschlossenen Behälter

Kohlenhydratarme Cheetos

  • Backblech
  • Backpapier
  • Groβe Rührschüssel aus Glas oder Metall
  • Mittelgroβe Rührschüssel, egal aus welchem Material
  • Elektromixer
  • Teigschaber
  • Spritzbeutel oder Gefrierbeutel
  • Groβe Rührschüssel, egal aus welchem Material
  • Lebensmitteldehydrator (optional)
  • Plastik- oder Papierbeutel
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП Комментарии
Статьи