Ablenkungen beim Autofahren vermeiden

Опубликовал Admin
5-09-2017, 07:00
158
0
Ablenkungen während des Autofahrens verursachen die meisten Unfälle. So sind Ablenkungen von Fahrern für etwa 65% von Beinaheunfällen und für 80% von Zusammenstößen verantwortlich. Nachweislich geschehen die meisten Unfälle etwa drei Sekunden, nachdem der Fahrer abgelenkt wurde. Die folgenden Tipps helfen dir dabei, verheerende Unfälle durch Ablenkungen zu vermeiden.

Bereite dich auf längere Autoreisen vor

  1. Mache dich mit dem Weg vertraut. Studiere Karten oder schaue dich online um, um die richtige Route für dein Ziel zu bestimmen. Falls du zwischendurch in die Karte gucken musst, dann fahre vorher an den Rand und mache dieses in Ruhe.
    • Navigationssysteme können hilfreich sein, aber dich auch verwirren, wenn sie zwischendurch das GPS-Signal verlieren. Befestige portable Navigationssysteme dort, wo du sie leicht während des Fahrens einsehen kannst, ohne denen Blick von der Straße nehmen zu müssen. Fest installierte Navigationssysteme sitzen meist in der Mittelkonsole des Autos und sind ebenfalls leicht einzusehen.
  2. Mach dich mit der Bedienung des Autos vertraut, bevor du losfährst. Bestimmte Funktionen sitzen in jedem Automodell woanders. Gehe sicher, dass du weißt, wo Blinker, Scheibenwischerhebel und Scheinwerferschalter liegen. Das gilt besonders für einen Mietwagen oder das geborgte Auto eines Freundes.
    • Autobauer gehen immer mehr dazu über, wichtige Kontrollfunktionen dichter zusammen und insgesamt dichter ans Lenkrad zu legen, damit man seine Hände nicht unnötig lange vom Lenkrad nehmen muss. Trotzdem kostet Suchen nach bestimmten Bedienelementen unnötig viel Zeit und stellt eine große Ablenkung für dich dar.
  3. Fahre nur im ausgeruhten Zustand. Fühlst du dich nach einer längeren Fahrdauer müde, dann fahre auf einen Parkplatz und mache eine kurze Pause mit kleinen Dehn- und Streckübungen an der frischen Luft. Bist du sehr müde und fährst ununterbrochen weiter, kostet das viel mehr Kraft, als eine kleine Pause einzulegen und dann mit neuer Energie weiterzufahren.
  4. Kümmere dich um die Sicherheit von Beifahrern und sicheres Verstauen von Gepäck. Sowohl störende Beifahrer, lärmende Haustiere im Auto oder herumfliegender Krimskrams lenken dich vom Straßenverkehr ab.
    • Bringe deinen Kindern behutsam bei, wie man sich im Auto verhält. Schnalle sie sicher an und gib ihnen ausreichend Spielzeug, mit dem sie sich während der Fahrt leise beschäftigen können. Plane außerdem mehr Pausen ein, wenn du mit Kindern reist, denn sie brauchen nach einer längeren Sitzdauer ihre Bewegung, bevor es weitergehen kann.
    • Unterhaltungen im Auto sollten nur auf einem ruhigen Niveau geführt werden. Benötigst du deine Konzentrationen in kniffligen Situationen, dann sage deinen Beifahrern, dass du im Moment Ruhe zum Fahren benötigst.
    • Installiere eine Transportbox, ein Hundegitter oder einen speziellen Hundegurt im Auto, damit dein Haustier sicher mitfährt. Kleinere Tiere wie Hasen, Katzen etc. sind immer gut in einer Transportbox aufgehoben.
    • Bring eine Ordnung in die Dinge, die du während des Fahrens brauchst. Verstaue die Dinge, die du am häufigsten benötigst, im vorderen Teil des Wagens, wie zum Beispiel in den Türfächern oder im Handschuhfach. Andere, nicht so häufig benötigte Dinge, kannst du hinter den Vordersitzen oder im Kofferraum verstauen.

Vermeide Ablenkung durch Multitasking

  1. Benutze dein Mobiltelefon nur, wenn dein Auto verkehrsgerecht abgestellt und ausgeschaltet ist. Das Gesetz verbietet es, während der Autofahrt das Mobiltelefon zu nutzen.
    • Auch Freisprechsysteme verringern die Ablenkung nur geringfügig, da der Fahrer immer noch seine Konzentration auf das Gespräch richtet.
    • Noch schlimmer als Telefonieren am Steuer ist das SMS oder E-Mails tippen. Man hat höchstens noch eine Hand am Steuer und ist noch stärker vom Verkehr abgelenkt, da man konzentriert auf das Handydisplay schaut.
    • Denke außerdem daran, dass es in Deutschland verboten ist, sein Handy während des Fahrens zu nutzen und ansonsten empfindliche Strafen zu zahlen sind.
  2. Widerstehe der Versuchung, während der Fahr t zu essen. Du benötigst mindesten eine Hand, um dein Essen festzuhalten und bist dadurch in deiner Reaktionsfähigkeit stark eingeschränkt. Die Zeit, die du denkst zu sparen, verschwendest du damit, dein Essen im Wagen auszupacken und unpassend langsam zu fahren, damit nichts runterfällt.
  3. 'Frische Make-up vor dem Fahren auf. Lippenstift auftragen oder schnell mal einen neuen Zopf machen oder mit der Bürste durchs Haar gehen lenken dich massiv vom Geschehen auf der Straße ab. Viel besser ist es, zwei Minuten früher loszufahren und dein Make-up aufzufrischen, sobald du am Ziel angekommen ist oder es eben zu Hause vor dem Losfahren zu machen.
  4. Wähle deine Musik vor dem Losfahren aus. Früher gab es nur das Radio; heutzutage sind es CD-Player, MP3-Player und sonstige Geräte, die bedient werden wollen. Kleine Knöpfe und kniffelige Einstellungen halten so deine Konzentration während des Fahrens vom Straßengeschehen ab. Stelle deine Musik als ein, bevor es wirklich losgeht.
    • Speichere Radiosender auf den Wahltasten ein und wähle diese aus, anstatt ständig am „Suchen“ Knopf rumzuspielen.
    • Besitzt du viele CDs, kann es ratsam sein, sich einen CD-Wechsler im Auto installieren zu lassen. So fällt das Wechseln der CD während des Fahrens leicht.
    • Benutzt du im Auto deinen MP3-Player, dann speichere vorher deine Playlist ab und spiele sie ab. Vermeide es, ewig lange nach einzelnen Songs zu suchen und dich so unnötig ablenken zu lassen.
    • Für jede Musik gilt: Halte sie auf einem Lautstärkeniveau, bei dem du trotzdem noch Sirenen von Polizei und Feuerwehr, aber auch das Hupen von anderen Verkehrsteilnehmern hören kannst.

Warnungen

Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП Комментарии
Статьи