Schmuck versetzen

Опубликовал Admin
16-09-2017, 18:00
478
0
Wenn du Schmuck versetzt, dann erwarte nichts, was auch nur in die Nähe von Ladenpreisen kommt. Dessen ungeachtet ist es wichtig, so viel du kannst zu bekommen. Wenn du die Vorschläge hier befolgst, hast du bessere Chancen, ordentliche Preise zu bekommen.

Woraus besteht der Schmuck?

  1. Stelle einwandfrei fest, woraus dein Schmuck besteht. Pfandhäuser nehmen hauptsächlich Gold und Platin. Ein seriöser Pfandleiher berücksichtigt Perlen, Marken-Silbersachen und Edelsteine.
    • Normalerweise haben Edelmetalle einen Rohstoffpreis pro Gramm, den Pfandhäuser bezahlen.

Das Gewicht und die Größe einschätzen

  1. Wiege den Schmuck auf einer kleinen Schmuckwaage. Du hast jetzt das Gewicht einschließlich des Steins, also kannst du jetzt einen annähernden Wert ausrechnen.
  2. Multipliziere das Gewicht in Gramm mit dem laufenden Händlersatz, den Pfandleiher für Gold- oder Platinreste bezahlen. Falls dein Stück zum Beispiel 10 Gramm wiegt, multipliziere 10 x 30 € (überprüfe deine Läden auf die besten Sätze, da es normalerweise einen 9 K 18 K 24 K Satz gibt).
    • Es ist sehr wichtig zu prüfen, aus wie reinem Gold/Platin dein Schmuck besteht. Normalerweise ist die Reinheit auf den Schmuck gestempelt. 375 bedeutet 9 K, 750 bedeutet 18 K. Das ist wichtig, weil Pfandleiher dir ein X für ein U vormachen und dir erzählen können, dass ein 18-Karat-Stück 9 Karat ist. Nicht alle Länder verwenden diesen Reinheitsstempel.
  3. Überprüfe die Größe deines Diamanten oder Steins. Einige Pfandhäuser bezahlen sehr wenig für kleine Steine unter 0,5 K, da viele auf dem Markt sind. Größere Steine werden gemäß dem Rappaport-Gutachten kalkuliert (normalerweise die Hälfte des Einzelhandelspreises).
    • Pfandhäuser bezahlen normalerweise den Rappaport-Wert minus 40%.
    • Beachte, dass Markennamen wie Cartier, Chopard, Gucci usw. Einen zusätzlichen Wert verlangen, da sie Markennamen mit festen Wiederverkaufspreisen sind. Händler sollten 50 bis 70 Prozent des Wertes dieser Stücke bezahlen, schaue im Internet nach, für wieviel Leute diese verkaufen, dann weißt du es.

Den Schmuck bewerten

  1. Besorge dir ein gemmologisches Gutachten. Ein gemmologisches Gutachten kann dir helfen. Besorge dir eine zertifizierte Einschätzung, nimm diese mit zum Pfandhaus, und es wird einfacher, einen fairen Preis zu bekommen. Eine ältere Einschätzung hilft nicht so viel, da sich Gold- und Diamanten-Werte mit der Zeit signifikant ändern können. Eine Einschätzung, die weniger als zwei Jahre alt ist, ist deine beste Karte, und eine aktuelle Einschätzung zu haben bringt dir wahrscheinlich mehr für dein Schmuckstück ein, als eins ohne Einschätzung.
    • Angenommen, du hast einen Diamantring mit einem geschätzten Einzelhandelswert von 2.950,00 €. Du kannst erwarten, annähernd 25 bis 30% dieses Einzelhandelswerts zu bekommen, wenn du ihn an ein Pfandhaus verkaufst. Wenn du deinen Gewinn auf diese Art berechnest, bringt dir das etwa 885,00 € für den Verkauf an ein Pfandhaus ein. Das ist sehr dicht an dem Gewinn, den du mit dem Rappaport-Gutachten erzielen würdest. Falls du auf diese Weise rechnest, teile den geschätzten Einzelhandelswert [2.950,00 €] zuerst durch zwei, welches 1.475,00 € wären. Jetzt nimm davon 40%, und dein Gewinn aus dem Verkauf an das Pfandhaus wären 885,00 € oder etwa dieselbe Menge, die du erwarten kannst, wenn du die erste Methode anwendest, oder grob 30% des geschätzten Einzelhandelswerts. Es kommt auf beide Arten ziemlich dasselbe heraus.

Den Schmuck versetzen

  1. Beachte, dass nicht jeder Schmuck zu vermarkten ist. Ein alter Ring könnte zum Beispiel einen alten geschliffenen Diamanten enthalten, dessen Wert zu ermitteln viel schwerer ist!
    • Darüber hinaus ist einiger Schmuck einfach nicht in Mode, also erwarte einfach keinen monetären Wert für den Design-Faktor dieses Schmucks.
  2. Überlege dir, ein Online-Pfandhaus auf Basis eines stark regulierten Staates wie Deutschland zu nutzen, im Gegensatz zu deinem Pfandhaus um die Ecke.
    • Anders als die meisten Pfandhäuser konzentrieren sich diese Arten von Transaktionen gewöhnlich auf Schmuck und haben GIA-zertifizierte Gemmologen im Personal.
    • In den USA sollte man sich informieren, was das Texas Office of Consumer Credit Commissioner zu dem Thema an Informationen und Hinweisen bietet.
    • In den USA sollte man sich außerdem von Online-Pfandhäusern mit Sitz in Colorado fernhalten.

Tipps

  • Wiege deinen Artikel, bevor du gehst.
  • Besuche mehrere Geschäfte.
  • Lasse dir Zeit; falls dir das Angebot nicht gefällt, lasse den Händler wissen, dass du darüber nachdenken wirst.

Warnungen

  • Lasse die Sachen nicht aus den Augen, da sie leicht vertauscht werden können.
  • Lasse dir nicht erzählen, dass dein 18 Karat 9 Karat sind, du solltest wissen, wie die Markierungen aussehen
  • Nimm deine eigene Waage, wenn sie den Artikel wiegen. Das stellt sicher, dass du nicht betrogen wirst.
  • Versuche nicht, gestohlene Ware zu verkaufen.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП Комментарии
Fliesen bemalen
Painting
Ein ISO Image mounten
Computers and Electronics
Dalia zubereiten
Basic Cooking Skills
Thanksgiving feiern
Thanksgiving
Farbe verdünnen
Paint Recipes and Mixes
Ein Fieber vortäuschen
Feigning Illness
Статьи