Thanksgiving feiern

Опубликовал Admin
23-11-2017, 14:00
143
0
Traditionell wird Thanksgiving in den USA am vierten Donnerstag im November gefeiert. Diese amerikanische Tradition des Erntedankfestes dauert seit dem Jahre 1621 an. Die Menschen verbinden unterschiedliche Dinge mit dem Fest, für die meisten bedeutet Thanksgiving jedoch ein ausgiebiges Festmahl, Thanksgiving-Paraden, American Football, Familie und Freunde und, nicht zu vergessen, Truthahn. Viele Menschen freuen sich in dieser Zeit auf ihre Lieben, dass sie zusammen Zeit verbringen und Neuigkeiten austauschen können. Thanksgiving erinnert die Menschen daran, dass sie dankbar sein sollten für all das Schöne in ihrem Leben wie liebe Menschen, sowie glückliche Momente und schöne Erlebnisse. In dieser Anleitung erfährst du alles darüber, wie du Thanksgiving traditionell feiern kannst.

Das Festmahl vorbereiten

  1. Überlege dir das Menü im Voraus. Traditionell werden an Thanksgiving folgende Dinge aufgetischt: gebratener Truthahn, Truthahnfüllung, Stampfkartoffeln, verschiedene Gemüsesorten (Süßkartoffeln, Kürbis…), Cranberry-Soße, verschiedene Pies (Kuchen) sowie Brot oder Brötchen. Dabei ist folgendes zu beachten:
    • Erstelle eine Einkaufsliste. Wirf einen prüfenden Blick in deine Speisekammer und schreibe alles auf, was du für das Essen benötigst. Am besten schreibst du mehrere Einkaufslisten: für den Supermarkt, den Fleischer, den Bäcker, den Wochenmarkt… So hast du alles besser im Blick und kannst nichts vergessen. Danach kaufst du dir alles entsprechend deiner Listen ein.
    • Kaufe rechtzeitig ein. Bestelle den Truthahn im Voraus, so dass du ihn nur noch abzuholen brauchst. Kaufe frühzeitig die Sachen ein, die du einfrieren kannst (vorausgesetzt, du hast die Möglichkeit dazu). Auf diese Weise reduzierst du den Stress, der sich einstellt, wenn du Dinge erst in letzter Minute erledigst. Backwaren kaufst du am besten an dem Tag ein, an dem dein Festmahl stattfinden soll. Falls das nicht möglich ist, kannst du sie natürlich auch selbst backen.
    • Rufe deine Gäste an und frage nach, ob sie auch kommen können. Vielleicht steuern sie gar etwas zum Essen bei, so dass du weniger vorzubereiten hast. Kläre das mit ihnen ab.
  2. Wähle deine Rezepte aus. Du musst lange im Voraus wissen, was du kochen möchtest. Auf diese Weise hast du genügend Zeit alle Zutaten zu besorgen und weißt auch, was du wann vorbereiten musst und wie viel Zeit du für die einzelnen Komponenten benötigen wirst. Manche Sachen kannst du schon einige Tage im Voraus zubereiten, andere erst an Thanksgiving selbst. Eine gute Planung sowie genaues Durchlesen der Rezepte sind also unerlässlich.
    • Bereite kleine Appetitanreger, Snacks oder Süßigkeiten vor. Das ist besonders dann wichtig, wenn du das Essen für den Abend planst. So vermeidest du, dass deine Gäste „verhungern“. Du kannst auch deine Kinder einspannen und mit ihnen gemeinsam Kekse oder Süßigkeiten in Truthahnform backen.
  3. Bereite das Essen vor. Manche Dinge kannst du schon die Tage vor dem großen Festessen zubereiten (Kekse und Pies backen), andere Sachen müssen an dem eigentlichen Tag gekocht werden (der Truthahn). Scheue dich nicht, dabei um Hilfe zu bitten. Das macht das Leben nicht nur einfacher, du selbst hast auch mehr von diesem Feiertag. Überlege dir, ob du lieber zwei kleine Truthähne zubereiten willst anstatt eines großen. Auch das vereinfacht die ganze Sache. An die folgenden Dinge solltest du unbedingt denken:
    • Taue den Truthahn rechtzeitig auf. Abhängig von Größe und Gewicht kann es mehrere Tage dauern, bis ein Truthahn vollständig aufgetaut ist.
    • Backe die Pies am Tag vorher. Traditionell werden an Thanksgiving Pumpkin Pies, also Kürbiskuchen) serviert. Aber auch andere Sorten sind sehr beliebt (mit Äpfeln oder Cranberrys). Backe sie auf jeden Fall einen Tag vorher, so dass du dich dann voll und ganz auf den Truthahn und die Beilagen konzentrieren kannst.
    • Bereite den Truthahnbraten sowie alle Beilagen an Thanksgiving zu. Übe das Tranchieren eines Truthahnes im Voraus.
    • Spanne Familienmitglieder oder Gäste, die bereits eingetroffen sind, mit ein. Sie können dir beim Kochen helfen oder den Tisch decken etc. Denke daran, du musst nicht alles alleine machen.

Ein wunderschönes Thanksgiving feiern

  1. Dekoriere den Tisch festlich. Falls möglich, solltest du den Esstisch am Tag zuvor festlich decken. Solltest du den Tisch noch brauchen, lege dir alles bereit, so dass du ihn an Thanksgiving schnell decken und dekorieren kannst. Lass dir dabei von deinen Kindern helfen. Das kann ihr Beitrag zum großen Festmahl sein. Hier sind ein paar Ideen für einen festlich gedeckten Tisch:
    • Bastle oder kaufe einen Thanksgiving-Tafelaufsatz, den du in die Mitte des Tisches stellst. Diesen Aufsatz kannst du schon lange im Voraus zusammen mit deinen Kindern basteln. Das macht normalerweise sehr viel Spaß. Du kannst aber auch ein paar deiner Gäste bitten, dir dabei zu helfen.
    • Duftkerzen, ein Füllhorn oder ein großer Herbststrauß eignen sich ebenfalls sehr gut, um sie in die Mitte des Tisches zu stellen.
    • Du kannst auch Platzkarten in Truthahnform basteln.
    • Bastle einen Serviettenständer in Truthahnform.
    • Fertige ein Blumengesteck an oder beauftrage einen Floristen damit. Dies kannst du entweder auf den Tisch stellen oder auf ein Sideboard.
    • Kümmere dich im Voraus um die Stühle. Falls du nicht genügend Stühle für alle Gäste hast, überlege dir, ob du die Kinder an einen kleinen Extra-Tisch setzen möchtest. Sie könnten auf Kissen auf dem Fußboden sitzen. Normalerweise macht es ihnen nichts aus.
  2. Thanksgiving besteht nicht nur aus einem üppigen Essen. Die Zeit vor, während oder nach dem Essen wird sich traditionell mit folgenden Sachen vertrieben:
    • American-Football-Übertragung im Fernsehen. Viele Menschen haben Spaß daran vor dem Essen stundenlang vor dem Fernseher zu sitzen und sich ein Football-Spiel anzusehen. Alternativ könntest du deine Gäste sowie die Nachbarn nach draußen bitten und dort euer ganz eigenes Football-Spiel veranstalten.
    • Macy's Thanksgiving Day Parade aus New York City im Fernsehen. Vor allem Kinder mögen es, sich diese Paraden anzusehen. In vielen Städten finden eigene Paraden statt, die immer sehr viele Zuschauer haben.
  3. Verwende ein wenig Zeit, um mit deinen Gästen über die wahre Bedeutung des Festes nachzusinnen. Viele Familien nutzen die Chance und kommen einmal jährlich an Thanksgiving zusammen. Dann bringen sie auch ihre Dankbarkeit zum Ausdruck für all das Gute, das ihnen im letzten Jahr widerfahren ist. Überlege dir, wie du diese Tradition in deiner Familie beleben kannst. Hier sind ein paar Anregungen dafür:
    • Spielt das ABC-Spiel. Alle sitzen im Kreis, so dass jeder jeden sehen und hören kann. Reihum sagt jedes Familienmitglied, wofür es dankbar ist, je nachdem, welcher Buchstabe gerade an der Reihe ist. Zum Beispiel: Der erste Spieler sagt: „Ich bin dankbar für meine Arbeit, die ich habe.“ Der nächste Spieler sagt: „Ich bin dankbar für meine Brüder.“ Der dritte sagt: „Ich bin dankbar für das Chaos, das die Kinder jeden Tag anrichten.“ usw. Spielt das ganze Alphabet einmal durch. Du kannst das auch auf Video aufnehmen, so dass du dich später daran zurückerinnern kannst.
    • Starte deine ganz eigene Thanksgiving-Tradition.
    • Thanksgiving eignet sich hervorragend, um mit dem Schreiben eines besonderen Tagebuches zu beginnen. Dies Tagebuch könntest du im Laufe des gesamten nächsten Jahres führen und alles aufschreiben, wofür du dankbar bist: Dinge, Erlebnisse, Menschen…
  4. Traditionell ist Thanksgiving auch die Zeit, um etwas für diejenigen zu tun, denen es nicht so gut geht. Manche helfen in Obdachlosenheimen aus, andere spenden Nahrungsmittel, Kleidung oder Geld. Auf diese Weise kannst du vor allem deinen Kindern näher bringen, was Dankbarkeit bedeutet und wie man sie ausdrücken kann.
  5. Überlege dir, was ihr nach dem Essen machen wollt. Normalerweise sind alle Gäste nach dem Essen wirklich satt. Daher solltest du ruhige, entspannenden Aktivitäten nach dem Festmahl finden:
    • Einen Spaziergang mit der ganzen Familie. Vergiss nicht, deinen Hund ganz normal auszuführen, vor allem wenn er Dinge gefressen hat, die er normalerweise nicht bekommt.
    • Zeit mit der Familie. Tauscht Neuigkeiten aus, schaut euch gemeinsam Fotos an…
    • Zeit zum Lesen. Es liegt doch bestimmt noch irgendwo ein Buch herum, dass du noch nicht zu Ende gelesen hast. Jetzt hast du dafür Zeit.
    • Ein Filmabend. Vielleicht läuft etwas Gutes im Fernsehen oder du legst eine DVD ein.
    • Brettspiele. Spielt gemeinsam ein Spiel. Damit kannst du auch die Kinder beruhigen, sollten sie etwas aufgedreht sein.
  6. Ein Verdauungsschläfchen. In den USA findet am Tag nach Thanksgiving der sogenannte Black Friday statt. An diesem Tag gibt es tolle Angebote in den Geschäften, so dass viele Menschen schon früh unterwegs sind, um die besten Angebote zu ergattern. Daher können sie eine Extra-Portion Schlaf nach dem Festessen gut gebrauchen. Aber auch, wenn du keine Pläne für den nächsten Tag hast, kann dir ein Verdauungsschläfchen gut tun. Der Tag war bislang sehr anstrengend und ist ja noch nicht zu Ende.
  7. Kümmere dich um die übrig gebliebenen Speisereste. Du kannst deinen Gästen etwas mitgeben. Oftmals bleibt aber so viel übrig, dass du davon auch noch am nächsten Tag essen kannst. Die Reste kannst du zu schmackhaften Gerichten verarbeiten. Zum Beispiel:
    • Auflauf aus Truthahn und Füllung
    • Truthahnsuppe
    • (überbackene) Truthahn-Sandwiches
    • Truthahn-Haschee

Tipps

  • Putze das Haus einige Tage vorher. So kannst du die Zeit mit deiner Familie und den Feiertag genießen.
  • Probiere neue Rezepte im Voraus aus. So weißt du, ob die Angaben stimmen oder du beispielsweise mehr Salz, weniger Zucker usw. nehmen solltest.
  • Beachte, dass der Truthahn nicht das Thanksgiving-Fest definiert. Du kannst das Essen ganz nach deinen Wünschen variieren, und es bleibt trotzdem ein richtiges Thanksgiving.
  • Solltest du zum ersten Mal ein Thanksgiving-Essen zubereiten, verwende einfache Rezepte. Dadurch vermeidest du unnötigen Stress, vor allem wenn etwas nicht gleich gelingt.
  • Berücksichtige Lebensmittelallergien oder spezifische Ernährungsweisen (vegetarisch, vegan) deiner Gäste.
  • Es ist völlig in Ordnung, auf das ein oder andere Fertigprodukt zurückzugreifen. Nicht jeder hat die Zeit oder Muße, alles von Grund auf selbst zuzubereiten.

Warnungen

  • Es ist niemals zu früh, um mit dem Auftauen des Truthahns zu beginnen. Nichts ist schlimmer, als am Thanksgiving-Morgen mit einem nur halb aufgetauten Truthahn dazustehen.
  • Halte vor allem kleine Kinder vom Herd oder Backofen fern. Sie könnten sich daran verbrennen.
  • Thanksgiving wird in dieser Form nur in den USA gefeiert.

Was du brauchst

  • Einkaufslisten/ Menüplanung (per Hand oder am Computer erstellt)
  • Zutaten (rechtzeitig einkaufen oder bestellen)
  • Tischdeko
  • Gutes Geschirr und Besteck
  • Kerzen
  • Saubere, gebügelte Tischdecken und Servietten
  • Fernsehgerät (für Football-Übertragung) – falls gewünscht
  • Spiele und andere Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Dinge, die deine Dankbarkeit ausdrücken - falls gewünscht
  • jede Menge helfende Hände – falls gewünscht
  • To-Do-Listen für die Tage davor und Thanksgiving – gut sichtbar aufgehängt
  • Geschirrspüler und willige Hände, die ihn einräumen
  • Vorratsdosen für die Reste
  • einen Truthahn
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП Комментарии
Einen Kaktus im Haus ziehen
Growing Succulents and Cacti
Fliesen bemalen
Painting
Ein ISO Image mounten
Computers and Electronics
Dalia zubereiten
Basic Cooking Skills
Thanksgiving feiern
Thanksgiving
Farbe verdünnen
Paint Recipes and Mixes