Wie man einen Wetzstahl benutzt

Опубликовал Admin
11-12-2017, 18:00
190
0
Wetzstahlstäbe oder vielmehr Messerschleifer sind oftmals in guten Messersets enthalten, kommen aber kaum mit Anleitung. Durch eine richtige und regelmäßige Anwendung wird ein Messerschleifer deine Messer länger scharf halten.

Vorgehensweise

  1. Bedenke, dass ein Messerschleifer keine stumpfen Messer schärfen kann. Wetzstäbe sind Wartungswerkzeuge, die dazu da sind, bereits scharfe Klingen vor Abnutzung zu bewahren. Wenn deine Messer stumpf oder angefressen sind oder wenn Kerben an der Schneidekante sichtbar werden, dann solltest du deine Klinge zur Wiederaufbereitung professionell schärfen lassen.
  2. Halte den Messerschleifer fest in deiner Hand oder drücke ihn gegen die Arbeitsfläche. Aus Sicherheitsgründen solltest du die Stabspitze auf ein Schneidebrett platzieren und den Stab dabei vertikal halten.
  3. Lege die Unterseite der Messerklinge auf den Messerschleifer so als ob du diesen durchschneiden möchtest.
    • Positioniere das Messer (idealerweise) in einem 22° Winkel. Dieser Winkel ist Standard, du kannst den Winkel jedoch verringern, was die Klinger schärfer werden lässt oder vergrößern, um die Klingenschärfe länger beizubehalten.
  4. Lass das Messer sanft am Wetzstahl nach unten gleiten, so als ob du einen Holzstab schnitzen würdest. Ziehe das Messer solange nach unten und zu dir hin über den Wetzstahl bis die Messerspitze das untere Ende des Messerschleifers erreicht hat. Behalte den Winkel dabei bei und bewege deine Hand allmählich vom Wetzstahl weg, damit die Klinge gleichmäßig vom Griffansatz bis zur Spitze geschliffen werden kann.
  5. Drehe das Messer um und wiederhole den Prozess, um die andere Seite zu schleifen.
  6. Wiederhole den Prozess 3-6 Mal pro Seite. Prüfe die Schärfe und wiederhole nochmals falls notwendig. Die Qualität, Härte und der Zustand der Klinge bestimmen die endgültige Anzahl der benötigten Schleifvorgänge.
  7. Wische die Klinge mit einem Küchen- oder Geschirrtuch ab. Dies ist wichtig, um zu vermeiden, dass feine Metallspäne, die beim Schleifen entstanden sind, ins Essen gelangen.

Tipps

  • Wasche und trockne deine Messer unmittelbar nach Gebrauch ab. Säurehaltige oder salzige Lebensmittel können die Klinge beschädigen, insbesondere an den empfindlichen, sehr dünnen Kanten. Wasche die Messer mit der Hand, auch wenn deine Messer spülmaschinengeeignet sind, und nochmals, vermeide es, dass die Klinge gegen andere Metallgegenstände schlägt, da dies Beschädigungen verursachen kann.
  • Benutze ausschließlich Messerschleifer aus Metall. Keramik- oder Diamantschleifer sind zwar verfügbar, diese schärfen jedoch das Messer (anstatt es zu schleifen), was die Stahldicke nach jedem Schärfvorgang verringert und somit die Lebensdauer deines Messers verkürzt.
  • Schleife deine Klinge entweder vor dem Gebrauch oder nach jedem Waschen.
  • Bewahre deine Messer so auf, dass ein Aneinanderstoßen der Klinge mit anderen Metallobjekten (andere Messer zum Beispiel) verhindert wird. Messerblöcke sind dafür ideal.
  • Schleifen ist nicht das gleiche wie Schärfen. Durch das Schleifen wird die Kante der Klinge sanft in ihre ursprüngliche Position zurückgedrückt. Schärfen entfernt Teile des Metalls und kreiert eine komplett neue Schneidekante.
  • Schneide ausschließlich auf Holz-oder Plastikoberflächen. Stein, Glas und Kacheln sind übliche Küchenoberflächen und man ist geneigt, sie als Schneideunterlage zu verwenden. Dies würde jedoch deine Klinge sehr schnell stumpf werden lassen.
  • Geschwindigkeit ist unwichtig. Führe die Schleifbewegung solange in Zeitlupe durch bis du sicher bist, dass du deine Hand im richtigen Winkel halten und die Länge der Klinge in einem Zug über den Messerschleifer ziehen kannst.
  • Einige professionelle Schleifer empfehlen, mehr als nur einen Schleifzug pro Seite durchzuführen oder den Messerschärfer anders zu halten. Es steht dir frei, diese anderen Techniken auszuprobieren. Sie funktionieren alle, solange du jeder Klingenseite die gleiche Aufmerksamkeit widmest und den Winkel zur Klinge konstant hältst.
  • Wenn deine Messer stumpf werden (was bei allen Messern irgendwann der Fall ist, auch bei ordnungsgemäßem Schleifen), dann lasse sie erneut schärfen. Es gibt Schärfsysteme für Zuhause, jedoch sind professionelle Schärfdienstleister die beste Anlaufstellen.
  • Stelle sicher, dass der Messerschärfer lang genug ist. Ein 30cm langes Messer kann nicht so einfach mit einem 20cm langem Wetzstahl geschliffen werden.

Warnungen

  • Versuche niemals, gezackte Messer zu schleifen.
  • Halte den Wetzstahl am Griff und weit genug vom Stahlende weg. Die meisten Messerschleifer haben eine breite Fläche am oberen Ende, die als Schutz fungiert. Vermeide es, deine Hand hinter dieser Schutzfläche zu positionieren.
  • Befolge bei der Benutzung von Schneidewerkzeugen wie üblich die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
Статьи