Als Mädchen den Preppy Stil leben

Опубликовал Admin
19-04-2018, 23:00
755
0
Perfektioniere noch heute deinen Preppy-Stil. "Preppy" ist nicht nur ein Stil - es kann eine ernsthafte Kunst werden. Die Kleidung, der Stil, die Einstellung, die Menschen ... es kann von Tag zu Tag herausfordernder werden. Wenn du jemand sein willst und du trägst das bereits in dir, dann sollte es nicht so schwierig sein. Wenn du es satt hast, den Preppy-Stil nicht richtig umsetzen zu können und wenn du wissen willst, wie du ihn perfektionieren kannst, dann entspanne dich und lies diesen Artikel.

Die Einstellung

  1. Sei selbstbewusst. "Preppy" Mädchen sind keine schüchternen kleinen Lämmer. Sie haben absolut keine Angst, in der Mode wagemutig zu sein und ihre Meinung kundzutun. Wenn du dich selbst dabei ertappst, auf den Boden zu starren und rot zu werden, wenn du mit jemandem sprichst, dann muss das sofort aufhören. Baue deine Selbstachtung auf und sei selbstbewusst. Werte dich nicht ab, aber bedenke zur gleichen Zeit auch, dass niemand eine Angeberin mag. Finde die Balance. Halte deinen Kopf gerade, sprich mit einer selbstbewussten, ruhigen Stimme, stehe aufrecht und habe keine Angst, du selbst zu sein. Versuche, nicht laut und lästig zu werden, sondern sei höflich und zufrieden mit dir selbst.
  2. Habe Klasse. Klasse macht dich nicht zwangsläufig "preppy". Da ein Preppy allerdings niemals in die Kategorien "heruntergekommen", "geschmacklos", "unhöflich" oder "unangenehm" fällt, wird es dir sicherlich gut tun, insgesamt etwas an Klasse zuzulegen. Tappe nicht in die Falle, indem du zum Snob wirst. Klasse zu haben bedeutet einfach höflich, angenehm und relativ gut gebildet zu sein. Du musst nicht als Genie geboren sein, um als stilvoll betrachtet zu werden. Es ist eine Fertigkeit und eine Charaktereigenschaft, die ziemlich einfach angenommen werden kann..
  3. Probiere ein paar "preppy" Sportarten aus. Nochmals: Du musst keine "preppy" Sportart ausüben, um als "preppy" betrachtet zu werden. Es ist keine Grundvoraussetzung und wenn du dich zu Sportarten zwingst, wirst du nur den Ruf ernten, eine "Angeberin" zu sein. Allerdings können Sportarten Spaß machen, besonders dann, wenn sie zu deinem Preppy-Stil passen. Hier sind ein paar Sportarten, die du vielleicht in Erwägung ziehen möchtest: Rudern, Tennis, Volleyball, Lacrosse, Squash, Segeln, Golf, Leichtathletik, Ballett, Schwimmen, Feldhockey, Fußball oder Reiten. Ebenso Cheerleading oder jede Form des Tanzes. Die offizielle Sportart der "Preppys" ist Fechten wegen seines altertümlichen Charmes. Beschränke dich aber nicht einzig und allein auf diese Sportarten hier - probiere sie lediglich einmal aus.
  4. Sei nett. "Preppy" Mädchen sind niemals rüde oder fies, also sei du es auch nicht. Nett zu sein bedeutet nicht, sich bei Lehrern einzuschmeicheln oder mit jedem Freundschaft zu schließen. Es bedeutet einfach, nett zu sein, jeden anzulächeln und nicht an gemeinen Aktivitäten wie dem Lästern oder Mobben teilzunehmen. Nett zu sein kommt durch Übung und nach einer Weile wird es für dich normal sein. Versuche, mit deinem neu gewonnenen Selbstvertrauen und deinem Format mit den Nachbarn ein politisches Gespräch zu führen oder jemandem bei den Hausaufgaben zu helfen. Bemühe dich, keine negativen Emotionen bei anderen abzuladen, denn das wird sich rächen.

Aussehen

  1. Besorge dir angemessene Kleidung. Obwohl du deine Garderobe nicht mit fünf Euros auf den Preppy-Stil umstellen kannst, sollte der Wechsel deines Modestils nicht zu teuer werden.
  2. Spare etwas Geld zusätzlich und gehe einkaufen. Einige populäre Geschäfte mit Kleidern im Preppy-Stil sind: Vineyard Vines, Ralph Lauren, Tory Burch, Lacoste, Lilly Pulitzer, Tommy Hilfiger und J. Crew.Classic. Kleidung im Preppy-Stil wird nie aus der Mode kommen. Dazu gehören:
    • Bermudashorts (auch khaki).
      • Achte darauf, dass sie nicht zu knapp sind.
    • Röcke
      • Auch hier wieder: nicht zu kurz!
    • Poloshirts und Cardigans.
      • Trage keine Polohemden, die zu lang oder zu eng sind.
      • Trage auch keine Polohemden in sonderbaren Farben, Mustern oder Passformen. Grundfarben sind am sichersten.
    • Oxfordbluse
    • Chinohose
    • Khakis (Achte darauf, dass sie gut passen).
    • Bootsschuhe
      • Sperry-Bootsschuhe sind die bekanntesten, wodurch dein Preppy-Stil besser erkennbar wird.
    • Ballerinas
      • Tory Burch, Ralph Lauren, oder Chanel empfehlen sich. Wenn du dir keine Markennamen leisten kannst, dann besorge dir unifarbene Schuhe oder Schuhe in einfacher Ausführung. Nichts Kitschiges, Hässliches und keine Schuhe für nur eine Saison.
    • Blazer
      • Marineblau ist am besten und wird empfohlen.
    • Krawatten
  3. Nutze Accessoires. Accessoires sind extrem wichtig und werden dir dabei helfen, deinen Preppy-Stil in einen geschliffenen, attraktiven Stil zu verwandeln. Einige tolle Accessoires im Preppy-Stil sind:
    • Tragetaschen
      • Eine Einkaufstasche mit einem Monogramm von L.L. Bean, die jeder Preppy hat. Besorge dir eine mit deinen Initialen.
    • Haarbänder
      • Nichts zu Großes und nichts, was zu viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.
      • Mit einer kleinen Schleife, Streifen im College-Look oder einfach nur einfarbig.
    • Ribbon-Gürtel
    • Madras-Gürtel
    • Schmuck
      • Diamant-Ohrstecker, Großmutter-Schmuck, klassische Ohrringe, Ringe, Armbänder und schöne Halsketten. Denke daran: Kleide dich, um zu beeindrucken.
      • Denke auch an das, was Coco Chanel sagte: Nimm mindestens ein Accessoire ab, bevor du das Haus verlässt. Überlade dich nicht damit.
  4. Ein weiteres großartiges Accessoire ist ein Armband mit Charms - entweder in Silber oder Gold (vorzugsweise Gold). Halte es schlicht und trage nur ein oder zwei Charms. Tiffany oder Juicy Couture eignen sich am besten für großartige und schicke Armbänder mit Charms.
  5. Kümmere dich um deine Haare. Achte darauf, dass dein Haar sauber ist und ordentlich gekämmt oder gebürstet. Sorgfältig frisiertes, glänzendes und sauberes Haar ist essentiell. Mit einer strähnigen, öligen Mähne wird du nicht als "preppy" durchgehen. Dein Haar sollte immer gepflegt sein.
    • Versuche eine einfache Frisur oder lasse dein Haar natürlich fallen. Wenn du dein Haar gestylt hast, dann füge ein paar Accessoires hinzu. Die wesentlichen Accessoires für den Preppy-Stil der Haare sind:
    • Haarbänder -- auch in einer grellen Farbe oder ein elegantes, schlichtes Haarband. Wenn du dazu bereit bist, dann probiere ein einfaches, bedrucktes aus (Wenn du welliges Haar hast, dann macht sich ein Haarband sehr gut.)
    • Eine einfache, aber hübsche Haarklammer. Wenn du störende Haarfransen oder ein paar Wirbel in deinem Haar hast, dann kämme es zurück und lege es mit einer schönen Haarklammer an den Kopf an.
      • Das Haar sollte ordentlich aussehen (nicht zu penibel) und natürlich.
  6. Perfektioniere das Make-Up.
    • Vergewissere dich, dass dein Gesicht sauber ist, bevor du Make-Up aufträgst. Achte auch darauf, dass deine Augenbrauen ordentlich aussehen und gekämmt sind..
    • Trage Concealer auf. Sorge dafür, dass die Beschaffenheit des Concealers entweder cremig oder flüssig ist. Diese sind am besten und Concealer in fester Form machen Falten und sehen verkrustet aus.
    • Die Grundierung muss flüssig sein.
    • Gesichtspuder oder transparenter Puder, egal ob fest oder lose. Trage ihn immer mit einer Puderbürste auf, da der Auftrag leichter und sanfter vonstatten geht und ein natürliches Ergebnis hervorbringt.
    • Vermeide zu grellen Lidschatten oder viele Schichten von Lidschatten (verschiedene Farben, Falten und Winkel). Halte dich an Pastellfarben und neutrale Farben und trage diese zurückhaltend auf.
    • Eyeliner und Mascara sind gut, aber sorge dafür, dass sie nicht verwischen oder verklumpen. Bevorzuge auch braunen Eyeliner und braune Mascara ... Braun ist klassischer und natürlicher als Schwarz. Achte darauf den Eyeliner so nahe der Wimpernlinie wie möglich aufzutragen, denn anderenfalls wird es hässlich aussehen!
    • Übertreibe zudem das Auftragen von Rouge nicht. Wenn überhaupt, dann benutze ein wenig flüssiges Rouge für einen rosigen Schimmer, aber nichts anderes.
    • Lippenstift kann sehr stilvoll aussehen, wenn die richtigen Farben verwendet werden. Keine zu dunklen oder grellen Farben. Halte dich an hellere oder neutralere Pinktöne. Wenn du dich für ein strahlendes Rot entscheidest, dann achte darauf, dass es blaue Grundtöne hat, damit deine Zähne weißer aussehen.
    • Sofern du einen schönen Teint hast OHNE Pickel, Flecken, Schatten, oder Augenringe, dann kannst du auch nur Eyeliner, Mascara und Lippenstift ohne Gesichts-Make-Up auftragen, um nicht ganz "nackt" auszusehen.
  7. Hygiene
    • Jedes "preppy" Mädchen muss fehlerlose weiße Perlen als Zähne haben. Trage Zahnspangen oder Retainer falls notwendig. Putze deine Zähne mindestens zweimal am Tag und verwende ebenso häufig Zahnseide. Benutze ein Mundwasser für zusätzlich frischen Atem.
    • Dusche mindestens einmal täglich: "Preppy" Mädchen achten sehr genau auf sich und duften angenehm. Sie riechen so wie sie aussehen: ordentlich und sauber. Trage ein leichtes Parfüm (denke an Chanel No.5, keinen moschusartigeren oder strengeren Duft und insgesamt nicht zu stark). Wenn du dir Chanel nicht leisten kannst, dann ist Couture Couture von Juicy Couture ein angenehm subtiler Duft.
    • Achte auf jederzeit gepflegte Nägel. Du musst nicht immer Nagellack tragen, aber vergewissere dich, dass sie schön gefeilt und geschnitten sind. Ein zu greller Nagellack wird dich wie eine Berühmtheit aussehen lassen. Halte dich an French Maniküre, Hellrosa, Cremefarben oder Klarlack. Dadurch erhältst du das perfekte "preppy" Image, aber denke auch daran, deine Persönlichkeit zu entfalten.

Tipps

  • Strenge dich nicht zu sehr an. "Preppy" ist ein Lebensstil, wie bei vielen anderen Subkulturen auch. Normalerweise bist du entweder "preppy" oder du bist es nicht. Wenn du anfängst, den Stil zu kopieren und dich zu sehr anstrengst, dann wirst du als Angeberin enden.
  • Sei zufrieden mit dir selbst. Wenn du es schaffst, den Preppy-Stil umzusetzen, aber wirklich unglücklich mit deinem neuen DU bist, dann werde wieder die Person, die du warst. Wichtig ist, dass du mit dir selbst zufrieden bist.
  • Wenn du vorhast, einen Imagewechsel durchzuführen, dann versuche es in den Sommerferien. Du hast viel Freizeit und es wird weniger Aufwand sein.
  • Sei kein Snob. Versnobtheit definiert sich als eine Einstellung, in der du ein Gefühl der Überlegenheit besitzt, auf andere Menschen herabsiehst, denkst, dass du besser bist als sie und sie für dich nicht gut genug sind, was definitiv verletzend sein kann. Vermeide eine solche innere Haltung, denn "preppy" Frauen sind niemals, wirklich niemals Snobs. Sei nett, höflich und rücksichtsvoll zu jedem. Ignoriere andere nicht einfach und bleibe demütig und bescheiden.
  • Halte Ordnung in deinen Unterlagen. Es ist wenig stilvoll, eine unaufgeräumte, vollgestopfte Tasche zu haben oder Unterlagen, die überall herumfliegen.
  • Klassifiziere dich nicht und grenze dich nicht ein. Du bist noch immer Du!
  • "Preppy" Mädchen lieben Bildung. Besuche die Kunstmuseen in deiner Umgebung, lies klassische Literatur und schaue internationale Sportarten an. Für "preppy" Mädchen ist es sehr wichtig, sich in jeder gesellschaftlichen Situation zu behaupten. Das bedeutet, sich auf sehr vielen Themengebieten auszukennen.
  • Gib kein Vermögen aus. Blättere keine Tausende von Euros für eine neue Garderobe hin, nur damit die Leute denken, dass du "preppy" bist, denn das ist es einfach nicht wert. Spare etwas zusätzliches Geld und dann kaufe, was du brauchst.
  • Wenn du noch in der Grundschule bist, dann solltest du es auch mit der Grundierung nicht übertreiben, denn sie wird klumpig aussehen. Und vergewissere dich, dass sie zu deinem Hautton passt!
  • Denke daran, dass wir hier von einem Preppy-Stil für Erwachsene sprechen ... es geht nicht um die Mittel- oder Oberstufe. Wenn du noch ein Kind bist, kannst du aber dennoch ein Poloshirt in "preppy" Farben mit einer Khakihose tragen.
  • Habe immer ein Stofftaschentuch bei dir. Du wirst stilvoll aussehen und immer in der Lage sein, Make-Up zu korrigieren oder dich um deine laufende Nase zu kümmern, denn manchmal gibt es, dort wo du bist, einfach keine Papiertaschentücher.

Warnungen

  • Viele Leute klischieren dich vielleicht als Snob. Lass dich von ihnen nicht verletzen, denn du bist diejenige, die weiß wer sie ist.
  • "Preppy" bedeutet nicht zwangsläufig beliebt.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.