Umweltfreundlich sein

Опубликовал Admin
1-05-2018, 18:00
316
0
Du siehst es die ganze Zeit in den Nachrichten, sprichst darüber und hast wahrscheinlich auch darüber gelesen. Die Erde zu retten und umweltfreundlich zu sein sind Probleme, an deren Lösung sich jeder beteiligen könnte, und mit dieser einfachen, aber wirksamen Anleitung kannst du herausfinden, wie es geht.

Vorgehensweise

  1. Finde etwas mehr über die Umwelt und die natürlichen Systeme der Erde heraus, damit du weißt, was um dich herum passiert. Bücher und das Internet sind gute Stellen, um Informationen zu finden, und sie können auch eine Menge guter Tipps geben. Suche nach fundierten, faktischen Materialien, nicht nach eigensinnigem, leerem Geschwätz.
  2. Ändere kleine Dinge, die du in deinem Alltag machst. Kleine Dinge können einen großen Unterschied machen. Natürlich musst du nicht alles aufgeben, das du magst und an das du gewohnt bist. Lies über Dinge nach, die du ersetzen kannst, die nicht so viel Energie oder Ressourcen verbrauchen wie die Dinge, die du derzeit nutzt; dies kann deinen Einfluss verringern, ohne dass du deinen Lebensstil herunterschrauben musst.
  3. Sei umweltfreundlich im Bad:
    • Drehe den Wasserhahn ab, wenn du dir die Zähne putzt.
    • Nimm eine kurze, erfrischende Dusche, statt Badewasser zu verschwenden. Denke einfach an das ganze Wasser, das den Abfluss hinunterläuft, wenn du dafür 3 Mal duschen könntest! Eine Dusche ist genauso gut wie ein Bad.
  4. Denke ans Energiesparen:
    • Schalte das Licht aus, wenn du aus dem Zimmer gehst, selbst wenn du in ein paar Minuten zurückkommst. Dies spart Strom und fossile Brennstoffe, die nicht ersetzt werden können. Fluoreszierende oder LED-Beleuchtung ist effizienter als Glühbirnen.
    • Verbrauche nicht unnötig Strom, wenn du ihn nicht brauchst. Schalte den CD-Player aus und beschränke den Fernsehkonsum auf 2 Stunden am Tag (höchstens!).
    • Schalte den Computer aus, wenn er nicht genutzt wird.
    • Lasse die Heizung ausgeschaltet, wenn es nicht schrecklich kalt ist. Wenn es kalt ist, ziehe dir mehr an.
  5. Denke darüber nach, was du wegwirfst und was du mehr als einmal verwenden könntest. Sei außerdem aufmerksam. Reste von Geschenkpapier sind z.B. eine ideale, einmalige Zugabe für ein Scrapbook. Kritzle eine Notiz auf Schmierpapier. Verringern, wiederverwenden und recyceln heißt die Devise:
    • Verringere den Müll, den du verursachst, verwende Dinge öfter als einmal und verschenke Dinge, die du nicht mehr willst. Gehe nicht jedes Wochenende oder bei jeder Gelegenheit shoppen (du kannst das Verpackungsmaterial verringern, indem du nicht öfter als 2 Mal im Monat einkaufst).
    • Verwende Dinge, die mehr als einmal genutzt werden können, wieder, statt sie nach einer Nutzung wegzuwerfen. Nimm eigene Plastiktüten, einen Baumwollbeutel oder eine große Tüte mit in den Laden. Das Weggeben von Dingen, die du nicht mehr willst, an wohltätige Läden und die Verwendung von Materialien wie Postkarten, alten Weihnachtskarten und Notizen zum Basteln - all dies zählt.
    • Recycle mehr. Aus Papier, Karton und Karten kannst du etwas Neues machen. Lege sie in den Recycling-Eimer und achte darauf, dass die Dinge eingesammelt werden, wenn er voll ist. Wer weiß, diese alten, schlampigen Notizen könnten in 2 Wochen in einen Text für ein Notizbuch verwandelt werden. Denke an neue Dinge, die aus neuen Materialien gemacht werden, und du hast es verstanden.
    • Kompostiere Bio-Abfall im Garten, statt ihn auf die Mülldeponie oder in die Verbrennungsanlage zu bringen. Du gibst der Umwelt etwas zurück und ein Komposthaufen verbessert die Erde z.B. im Garten.
  6. Pflanze Bäume.
  7. Du könntest sogar ein Familien-Ding daraus machen. Ermutige die jüngeren Generationen dazu, draußen zu spielen, dies hilft ihnen, eine Verbindung mit der Natur aufzubauen und sich ihrer Umwelt bewusster zu sein.

Tipps

  • Wirf keinen Unrat auf den Boden - es heißt "verringern, wiederverwenden, recyceln".
  • Wirf keinen Unrat auf den Boden. Auch wenn es keine große Sache zu sein scheint, könnten Tiere durch Getränkedosen oder Plastiktüten verletzt oder sogar getötet werden. Finde den nächsten Mülleimer oder ein Recycling-Center. Wenn du neuen Müll auf dem Boden siehst, sei besonders umweltfreundlich, indem du ihn aufhebst und in den Mülleimer wirfst.
  • Laufe wenn möglich zur Schule oder Arbeit oder nimm die öffentlichen Verkehrsmittel, z.B. den Bus.
  • Lasse dich nirgendwo hinfahren, wo du in nur 15 bis 20 Minuten sein kannst.
  • Organisiere in der Schule Müllsammlungen, damit sie sauber bleibt.
  • Vermeide die Nutzung von Produkten mit viel Müll. Z.B. verpackte und verarbeitete Nahrungsmittel. Die meisten dieser Nahrungsmittel sind sowieso schlecht für deine Gesundheit, gesünder essen kann also auch die Umwelt unterstützen.
  • Gehe in wohltätige Läden. Du bekommst dort tolle Sachen zu tollen Preisen.

Warnungen

  • Stelle sicher, dass du weißt, was in welche Mülltonne kommt.
  • Hole dir die Erlaubnis, alles zu tun, was Änderungen oder etwas Anderes mit einbezieht.
Теги:
Information
Users of Guests are not allowed to comment this publication.
ТОП